Autor Thema: Besoldungsrunde der Bundesbeamten 2020  (Read 9185 times)

BalBund

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 33
  • Karma: +6/-46
Antw:Besoldungsrunde der Bundesbeamten 2020
« Antwort #30 am: 27.10.2020 18:10 »
Ich denke, hier werfen viele etwas durcheinander ::).

Vorab: Ich bin absolut der Überzeugung, dass die Gewerkschaften hier schlecht verhandelt haben, der Abschluss ist dem öD in keiner Weise würdig.

Warum? Seit Jahren wird gebetsmühlenartig davon gesprochen, den Dienst attraktiver zu machen. Was wurde da nicht alles durchs Dorf getrieben...Ämterspreizung, Laufbahnen verändern usw. usw. - passiert ist nichts, der einzige Hebel im Konkurrenzkampf um gute Leute ist also nach wie vor das, was am Monatsende auf dem Konto landet.  Hier einen Abschluss als Erfolg zu verkaufen, der in normalen Jahren nicht einmal die Inflationsrate deckt ist die eigentliche Frechheit und zeigt, warum Gewerkschaften überflüssig sind. Die 3,0-3,x Prozent die die Mehrheit im öD bekommen wird hätten sie auch ohne Streiks und Verhandlungen bekommen, weil durch die Ableitung vom Alimentationsprinzip die spürbar steigenden Kosten auch so durch die Arbeitgeberseite hätte ausgeglichen werden müssen.

Klar ist der TVöD noch immer viel attraktiver als seine Landespendants, aber ein großer Wurf für den es sich lohnt Beiträge an Gewerkschaften abzuführen war es halt nicht.

Der andere Punkt - den ich hier nicht so ganz verstehe in der Diskussion - sind die steigenden Nebenkosten.

PKV - ja, die DeBeKa hat ordentlich ausgeholt, aber vier Jahre vorher hat man das Lohnplus bei gleichen Beiträgen fröhlich hingenommen ohne Klage. Dass in der PKV stoßartig Erhöhungen kommen dürfte jeder wissen, der nicht erst seit zwei Jahren in dem Verein ist und die AVB mal gelesen hat.

CO2 - Steuer: Ja die 7 Cent pro Liter werden Pendler im Geldbeutel spüren, genauso aber auch diejenigen die ÖPNV fahren. Wer ein halbwegs sparsames Auto hat und weniger als 150km pro Tag pendelt dürfte mit der steuerlichen Anrechnung aber immer noch ohne Minus herauskommen (nur die Rückzahlung vom FA wird halt schmaler)

Fernwärme: Ja, ärgerlich, bundesweit 6-15% Steigerung gehen auch hier ins Mark, aber bilden zeitverzögert nur das ab, was Öl- und Gaskunden schon jetzt bezahlen. Liegt also auch in der normalen Teuerungsrate, die sich nun einmal unabhängig von Tarifabschlüssen ergibt.

Beides miteinander aufzurechnen mag dem empfundenen Unrechtsbewusstsein helfen, in der Sache ist es aber nicht hilfreich, wenn man das Ergebnis einordnen möchte.

my2cents

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 998
  • Karma: +101/-625
Antw:Besoldungsrunde der Bundesbeamten 2020
« Antwort #31 am: 27.10.2020 18:37 »
Die künftigen Sparmaßnahmen im Bundeshaushalt hätten auch zu einer kompletten Nullrunde führen können. Also freut euch doch über 50 Euro Erhöhung. Und wer anfängt wegen seiner PKV zu jammern der kann doch jederzeit den Tarif anpassen und z.B. auf Chefarzt Behandlung oder KH Tagegeld verzichten

Was seit ihr alles für Lämmer die für jeden Krümmel dankbar sind? Es werden Jahr für Jahr zig Milliarden für alles und jeden ausgegeben und ihr wärt mit einer Nullrunde zufrieden?

Slider26

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 34
  • Karma: +1/-23
Antw:Besoldungsrunde der Bundesbeamten 2020
« Antwort #32 am: 27.10.2020 22:41 »
Wenn Corona vorbei ist, und der Haushalt wieder stabiler, wird man sich fragen was man mit diesem Tarifvertrag anstellen wollte.

Meiner Meinung nach.

Der Dienst muss, und das ist auch von Verdi immer wieder betont (und soll nun 2023 auf den Tisch) deutlich attraktiver werden vor allem für Akademiker.

Ich gönne allen alles. Aber für die praktische Mittelschicht im Dienstsystem (gD) fällt zu wenig ab. Das ist meine Meinung.

Amtsschimmel

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 77
  • Karma: +17/-68
Antw:Besoldungsrunde der Bundesbeamten 2020
« Antwort #33 am: 27.10.2020 22:59 »
Sollte nicht ohnehin Teil 2 des Besoldungsstrukturmodernisierungsgesetzes kommen?
Wenn der Haushalt stabilisiert ist, sagen wir Ende 21/Anfang 22, kann man das durch die suboptimalen Besoldungsparameter eingesparte Geld ja da hineinstecken.

Yasper

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 67
  • Karma: +7/-64
Antw:Besoldungsrunde der Bundesbeamten 2020
« Antwort #34 am: 28.10.2020 09:03 »
BesSTMG Teil 1 und Teil 2?
Hast du da eine Quelle für? 

Amtsschimmel

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 77
  • Karma: +17/-68
Antw:Besoldungsrunde der Bundesbeamten 2020
« Antwort #35 am: 28.10.2020 13:25 »
BesSTMG Teil 1 und Teil 2?
Hast du da eine Quelle für?

Leider nicht zur Hand, ich meine jedoch mich erinnern zu können, dass im parlamentarischen Verfahren Absichtserklärungen in diese Richtung, insbesondere was die Reform der Familienzulagen anbelangt, getätigt worden sind.

Was anderes:

https://www.dbb.de/teaserdetail/artikel/konsequenzen-fuer-den-beamtenbereich.html

icheinfachunverbesserlich

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 31
  • Karma: +4/-22

Palast

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
  • Karma: +0/-2
Antw:Besoldungsrunde der Bundesbeamten 2020
« Antwort #37 am: 03.11.2020 15:59 »
Zwecks Sonderzahlung:
Also Beamte mit A9m sollen 600,-€ bekommen. E9a (vergleichbar m.D. - ich weiß es gibt im TVöD keine Laufbahnen) sollen nur 400,-€ bekommen. Auch A9g sollen -gerechterweise (wie E9b) nur 400,-€ erhalten

Besoldung ist zwischen A9m und A9g gleich. A9G erhält im Vergleich zu A9m ca. 10€ Erhöhungsbetrag... Die würden also die 200,-€ Lücke erst nach 2 Jahren ausgleichen...)
Quelle: https://www.dgb.de/themen/++co++5fde2728-19d0-11eb-864c-001a4a160123

Was geht mit denen falsch?
« Last Edit: 03.11.2020 16:13 von Palast »


Asperatus

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 186
  • Karma: +22/-88
Antw:Besoldungsrunde der Bundesbeamten 2020
« Antwort #39 am: 04.11.2020 20:06 »
https://www.n-tv.de/ticker/Einmaliger-Corona-Bonus-fuer-Soldaten-und-Bundesbeamte-article22147097.html

Noch beschließt die Bundesregierung keine Gesetze, sondern in welchem Wortlaut ein Gesetzentwurf dem Parlament übersandt wird. Bekanntlich verlässt kein Gesetz den Bundestag so, wie es eingebracht wurde.

Noch ist also nichts entschieden.

icheinfachunverbesserlich

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 31
  • Karma: +4/-22
Antw:Besoldungsrunde der Bundesbeamten 2020
« Antwort #40 am: 06.11.2020 13:35 »
Es scheint sich doch etwas in Sachen Arbeitszeit zu tun. ;D

Hat jemand diesen Referentenentwurf parat?

https://www.gdp.de/gdp/gdpbupo.nsf/id/DG_13_BZGZoll_GdP-zur-Novellierung-des-Arbeitszeitrechts-des-Bundes?open&ccm=100

Danke und allen ein schönes Wochenende!

despaired

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
  • Karma: +0/-0
Antw:Besoldungsrunde der Bundesbeamten 2020
« Antwort #41 am: 07.11.2020 07:14 »
Der Entwurf ist ja am Ende vom Link beigefügt und da ist bisher noch nichts drin in Bezug auf die Arbeitszeitverringerung :-( Sieht also nicht danach aus, denn wenn es da nicht mal drin ist, dann sieht es eher so aus als wäre es nicht auf der Agenda (Anmerkung: Entwurf ist vom 20.10, also noch vor dem Abschluss der Tarifverhandlungen aber trotzdem...)..

Asperatus

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 186
  • Karma: +22/-88
Antw:Besoldungsrunde der Bundesbeamten 2020
« Antwort #42 am: 07.11.2020 09:23 »
Da ich den Entwurf über die GdP-Seite nicht abrufen konnte, hier ist er auch (mit gleichem Bearbeitungsstand) beim Netzauftritt des BMI zu finden:

https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/gesetzgebungsverfahren/DE/Downloads/referentenentwuerfe/entwurf-verordnung-zur-aenderung-arbeitszeitverordnung-sonderurlaubsverordnung.html

Insgesamt kein großer Wurf. Wesentliche Verbesserung scheint mir die bessere Anrechenbarkeit von Reisezeit als Arbeitszeit zu sein (1/3 statt 1/4 und nicht erst bei mehr als 15 Stunden Reisezeit), jedoch nicht mehr bei Verbindung mit Privatreisen.


Gruenhorn

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 16
  • Karma: +5/-51
Antw:Besoldungsrunde der Bundesbeamten 2020
« Antwort #43 am: 07.11.2020 12:39 »
Der Dienstherr versteht einfach nicht, was es mit der Motivation macht, wenn man bereits am Wochenende irgendwo anreisen soll oder bis spät in den Abend unterwegs ist, das aber nicht 1:1ausgeglichen bekommt. Eine Änderung dieses Blödsinns wäre wünschenswert gewesen. Da hilft nur nicht fahren..

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,476
  • Karma: +157/-738
Antw:Besoldungsrunde der Bundesbeamten 2020
« Antwort #44 am: 07.11.2020 17:34 »
Der Dienstherr versteht einfach nicht, was es mit der Motivation macht, wenn man bereits am Wochenende irgendwo anreisen soll oder bis spät in den Abend unterwegs ist, das aber nicht 1:1ausgeglichen bekommt. Eine Änderung dieses Blödsinns wäre wünschenswert gewesen. Da hilft nur nicht fahren..
Wenn man Gleitzeit hat und auf Dienstreise ist, dann arbeitet man halt die gesamte Fahrt über!
Wenn nicht, dann sollte man seinen Chef sagen, er soll anordnen, dass man während der Fahrt "arbeitet".
Wenn man Selbstfahrer ist, dann ist es ja mWn eh Arbeitszeit, sofern PKW als Reisemittel angeordnet wurde.