Autor Thema: Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung  (Read 588795 times)

GenerationY

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 52
  • Karma: +8/-64
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5730 am: 19.08.2020 09:49 »
Zurück zum Thema.
Meine Glaskugel behauptet, dass Verdi sich auf die Schiene "wir wollen die 30 Stunden Woche bei annähernd Lohnausgleich" schieben lassen wird. Die Arbeitgeber werden dagegen sein. Verdi wird protestieren. Irgendwann gibts ein Entgegenkommen der Kommunen und alle sind glücklich. Für die nächsten 2 Jahre. In eventuell 5 Jahren fällt dann auf, wie dumm man war und wie die infolge solcher Tarifabschlüsse selbst verursachter sinkender Rentenbezüge bei den niederen Lohngruppen Altersarmut selbst ERKÄMPFT hat. Genau und nur darum bin ich gegen Arbeitszeitverkürzung weil Trojanisches Pferd.

Zurück zum Thema.
Meine Glaskugel behauptet, dass Verdi sich auf die Schiene "wir wollen die 30 Stunden Woche bei annähernd Lohnausgleich" schieben lassen wird. Die Arbeitgeber werden dagegen sein. Verdi wird protestieren. Irgendwann gibts ein Entgegenkommen der Kommunen und alle sind glücklich. In eventuell 5 Jahren fällt dann auf, das eine 35 Stunden Woche bei vollem Lohnausgleich den öffentlichen Dienst wieder konkurrenzfähig mit der Privatwirtschaft gemacht hat und man viele gute junge Fachkräfte anwerben konnte. Genau und nicht nur darum bin ich für Arbeitszeitverkürzung.

FYP

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13,386
  • Karma: +1993/-3854
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5731 am: 19.08.2020 09:52 »
Konkurrenzfähig in welcher Hinsicht? Darin, arbeitsscheues Gesindel anzuziehen?

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,048
  • Karma: +107/-656
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5732 am: 19.08.2020 10:04 »
Konkurrenzfähig in welcher Hinsicht? Darin, arbeitsscheues Gesindel anzuziehen?

Mir ist etwas Freizeit lieber, als mit noch mehr Steuer- und Sozialabgaben das Gesindel der Welt und demnächst Kurzarbeiter bis zu 24 Monate zu alimentieren.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13,386
  • Karma: +1993/-3854
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5733 am: 19.08.2020 10:09 »
Ich bin auch für einen linearen Grenzsteuersatz von 22% mit Freibeträgen in Höhe des soziokulturellen Existenzminimums und eine Abschaffung von Zwangsversicherungen. Freizeit habe ich hingegen genügend.

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,048
  • Karma: +107/-656
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5734 am: 19.08.2020 10:16 »
Ich bin auch für einen linearen Grenzsteuersatz von 22% mit Freibeträgen in Höhe des soziokulturellen Existenzminimums und eine Abschaffung von Zwangsversicherungen. Freizeit habe ich hingegen genügend.

Tja, ich denke das wird in Zukunft eher mehr als weniger... Da man die letzten 6 Monate so ziemlich alle Rücklagen verballert hat, dürften Erhöhungen bald anstehen.

In der freien Zeit kann man dann einen 450€ Job machen ::)

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13,386
  • Karma: +1993/-3854
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5735 am: 19.08.2020 10:19 »
Als nächstes wird erstmal schön die BBM sinken, das spart dann bares Geld.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,223
  • Karma: +65/-663
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5736 am: 19.08.2020 10:26 »
Die Wertigkeiten von "Freizeit" und gesellschaftlich sinnstiftendem Verhalten werden von den Diskutanten hier in unzulässiger Weise unverknüpft gehalten ;)

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,048
  • Karma: +107/-656
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5737 am: 19.08.2020 10:28 »

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13,386
  • Karma: +1993/-3854
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5738 am: 19.08.2020 10:32 »
Ja. Nervige Autokorrektur.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,223
  • Karma: +65/-663
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5739 am: 19.08.2020 10:34 »
Die persönlichen Belastungen durch die Auswirkungen des Sozialisierungswahnes des § 10 SGB V liegen teils extrem weit über jenen Kinkerlitzchen wie einer BBG.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13,386
  • Karma: +1993/-3854
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5740 am: 19.08.2020 10:39 »
GKV ist eh Unfug - oder ist man als Besserverdiener häufiger krank? Angesichts des ganzen "Armut macht krank"-Rumgeheule müßten die Beiträge mit steigendem Einkommen eher sinken. Davon ab war das keine Grenze, die mich persönlich juckt.

Warumdendas

  • Gast
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5741 am: 19.08.2020 10:45 »
1. Jahr, 1,5h weniger und 1% mehr Gehalt
2. Jahr, 1,5h weniger und 1% mehr Gehalt
3. Jahr, 1h weniger und 1,5% mehr Gehalt

Fände ich fair.

Du erwartest fair behandelt zu werden?

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,223
  • Karma: +65/-663
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5742 am: 19.08.2020 10:55 »
GKV ist eh Unfug - oder ist man als Besserverdiener häufiger krank? Angesichts des ganzen "Armut macht krank"-Rumgeheule müßten die Beiträge mit steigendem Einkommen eher sinken. Davon ab war das keine Grenze, die mich persönlich juckt.

Ich stehe voll und ganz hinter der GKV, die prinzipiell ohne Rücksicht auf das Verhalten des Versicherten alle Einzahler gleich behandelt und nur nach dem Einkommen sozialisiert. Allerdings sind Familienversicherten finanziell nicht mehr zu stemmen. Na ja, geht vielleicht noch. Aber wenn man dann pro Person teils auf 10 bis 20 fach höhere Beiträge kommt ist der Bogen schon etwas überspannt. Spätestens in diesen Zeiten, wo weiterhin massiv umverteilt wird.

Aber selbst die Apologeten des Sozialisierens sind sich nicht mehr einig, siehe Corona-Tests.

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,048
  • Karma: +107/-656
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5743 am: 19.08.2020 10:56 »
Nö. Der AG wünscht sich ja auch 0,x% und 48 Monate Laufzeit...

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13,386
  • Karma: +1993/-3854
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5744 am: 19.08.2020 11:05 »
GKV ist eh Unfug - oder ist man als Besserverdiener häufiger krank? Angesichts des ganzen "Armut macht krank"-Rumgeheule müßten die Beiträge mit steigendem Einkommen eher sinken. Davon ab war das keine Grenze, die mich persönlich juckt.

Ich stehe voll und ganz hinter der GKV, die prinzipiell ohne Rücksicht auf das Verhalten des Versicherten alle Einzahler gleich behandelt und nur nach dem Einkommen sozialisiert. Allerdings sind Familienversicherten finanziell nicht mehr zu stemmen. Na ja, geht vielleicht noch. Aber wenn man dann pro Person teils auf 10 bis 20 fach höhere Beiträge kommt ist der Bogen schon etwas überspannt. Spätestens in diesen Zeiten, wo weiterhin massiv umverteilt wird.

Aber selbst die Apologeten des Sozialisierens sind sich nicht mehr einig, siehe Corona-Tests.

Warum sollte das Einkommen eine Rolle spielen? Krankengeld macht lediglich 5% der Leistungsausgaben der GKV aus. 95% der Leistungen sind also Einkommensunabhängig, zudem steigt versicherungsmathematisch das Risiko für Erkrankungen mit geringerem Einkommen an. Wenn man also unbedingt einkommensabhängig erheben möchte, dann doch bitte mit höheren Beiträgen bei geringerem Einkommen.