Autor Thema: Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung  (Read 566699 times)

Keeper83

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 295
  • Karma: +29/-238
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5910 am: 23.09.2020 16:44 »


Aber die Personalkosten, die der öffentliche Dienst ausgibt, fehlen an anderer Stelle. 

Und hier liegt der Fehler. Geld ist genug da, es fehlt das (qualifizierte) Personal um es (qualifiziert) auszugeben.

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 964
  • Karma: +58/-482
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5911 am: 23.09.2020 22:13 »


Aber die Personalkosten, die der öffentliche Dienst ausgibt, fehlen an anderer Stelle. 

Und hier liegt der Fehler. Geld ist genug da, es fehlt das (qualifizierte) Personal um es (qualifiziert) auszugeben.

100 Gummipunkte!


Investitionsstau
Staat erhöht Investitionen deutlich – wird aber sein Geld bereits jetzt nicht los

https://www.google.de/amp/s/amp2.handelsblatt.com/politik/deutschland/investitionsstau-staat-erhoeht-investitionen-deutlich-wird-aber-sein-geld-bereits-jetzt-nicht-los/26186396.html

[...] der Grund für den stockenden Mittelabfluss in vielen anderen Bereichen eine ausgedünnte Verwaltung. Insbesondere Bauingenieure fehlen an allen Ecken und Enden. So ist zwar Geld da, um Straßen oder Schulen zu erneuern.
Aber entweder fehlt es mangels Beamten an baureifen Projekten oder aufgrund des Baubooms an Firmen, die die staatlichen Aufträge ausführen können. Auch lange Genehmigungsverfahren und aufwendige Ausschreibungen führen häufig zu Verzögerungen.

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,356
  • Karma: +310/-463
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5912 am: 24.09.2020 07:22 »
...ich komme mal wieder zum Thema zurück...

Meine Prognose
Pressemitteilung: "öffentlicher Dienst erhält 5,8 % Gehalt"

Realität: 2,5 % im ersten Jahr, 2,3 % im 2. Jahr, 1,0 % für 6 Monate
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,286
  • Karma: +141/-651
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5913 am: 24.09.2020 07:28 »
...ich komme mal wieder zum Thema zurück...

Meine Prognose
Pressemitteilung: "öffentlicher Dienst erhält 5,8 % Gehalt"

Realität: 2,5 % im ersten Jahr, 2,3 % im 2. Jahr, 1,0 % für 6 Monate
Klingt sehr plausibel, und gut dass die dann nicht schreiben:
 "öffentlicher Dienst erhält 5,9 % Gehalt"
Was ja korrekter wäre  ;)

Kat

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 413
  • Karma: +28/-135
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5914 am: 24.09.2020 07:30 »
Aber die Personalkosten, die der öffentliche Dienst ausgibt, fehlen an anderer Stelle.

Wo fehlt dem Staat den Geld? Wir sind doch reich und haben Platz.

Das ist auch so. Aber wenn es um Tariferhöhungen geht, dann ist der Staat immer grundsätzlcih ganz arm.

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,356
  • Karma: +310/-463
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5915 am: 24.09.2020 07:43 »
Klingt sehr plausibel, und gut dass die dann nicht schreiben:
 "öffentlicher Dienst erhält 5,9 % Gehalt"
Was ja korrekter wäre  ;)

..ich hatte kurz überlegt, ob ich das so schreiben sollte, aber die Presse rechnet eben einfach... 8)
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

RsQ

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 613
  • Karma: +41/-120
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5916 am: 24.09.2020 08:13 »
Pressemitteilung: "öffentlicher Dienst erhält 5,8 % Gehalt"


Eine Kürzung um 94,2 % wäre aber ein heftiger Schritt. Ich glaube nicht, dass die Beschäftigten das so mittragen ...  ;D

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 964
  • Karma: +58/-482
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5917 am: 24.09.2020 08:26 »
Dafür wird dann die Jahressonderzahlung bis 2030 eingefroren .

Insider2

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 103
  • Karma: +12/-64
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5918 am: 24.09.2020 09:09 »
Man darf nicht vergessen wieviel von dem gezahlten Entgelt der Beschäftigten wieder zurückfließt ins Säckerl. Im Gegensatz zu den AG in der Privatwirtschaft dürfte die Belastung bei Erhöhungen sich in Grenzen halten.

Gibt es irgendwo eine valide Erhebung darüber, wie viel pro 1 % gewährter Entgelterhöhung des "Staates" in Form von Steuern (unmittelbar durch Einkommensteuer und mittelbar durch Konsum) und SV-Beiträgen wieder an den "Staat" zurückfließt bzw. sich damit das Argument der leeren Kassen ggf. selbst ein wenig revidiert? 

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 922
  • Karma: +89/-549
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5919 am: 24.09.2020 10:16 »
Alleine die Einkommenssteuer dürfte bei vielen gleich 30-42% auffressen ::)

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,286
  • Karma: +141/-651
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5920 am: 24.09.2020 10:31 »
Man darf nicht vergessen wieviel von dem gezahlten Entgelt der Beschäftigten wieder zurückfließt ins Säckerl. Im Gegensatz zu den AG in der Privatwirtschaft dürfte die Belastung bei Erhöhungen sich in Grenzen halten.

Gibt es irgendwo eine valide Erhebung darüber, wie viel pro 1 % gewährter Entgelterhöhung des "Staates" in Form von Steuern (unmittelbar durch Einkommensteuer und mittelbar durch Konsum) und SV-Beiträgen wieder an den "Staat" zurückfließt bzw. sich damit das Argument der leeren Kassen ggf. selbst ein wenig revidiert?
Ahhh ein monetäres Perpetum Mobile  ::)

Und bei welcher Staatsausgabe trifft dieses Argument nicht zu?
Dann kann man ja alles Outsourcen und Externe nehmen, da bekommt man ja die 16%/19% USt OnTheTop wieder... :o

kommunalhesse

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 59
  • Karma: +9/-39
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5921 am: 24.09.2020 10:34 »
Besser noch: Man verlangt für outgesourcte Staatsaufträge 100 % USt. Und schaut bequem zu wie der Rubel rollt  8)

Max

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 210
  • Karma: +20/-50
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5922 am: 24.09.2020 11:08 »
Dafür wird dann die Jahressonderzahlung bis 2030 eingefroren .
Lieber 100% JSZ für alle. Kostet auch nicht die Welt.

Britta2

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 89
  • Karma: +10/-106
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5923 am: 24.09.2020 12:40 »
Alleine die Einkommenssteuer dürfte bei vielen gleich 30-42% auffressen ::)
Dh im Umkehrschluss: je höher die Gehaltserhöhung ausfällt, je höher sind die eingenommenen Steuern. Hm.  8)

2strong

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 592
  • Karma: +53/-158
Antw:Tarifrunde 2020 - Wunschvorstellung
« Antwort #5924 am: 24.09.2020 13:17 »
Klingt sehr plausibel, und gut dass die dann nicht schreiben:
 "öffentlicher Dienst erhält 5,9 % Gehalt"
Was ja korrekter wäre  ;)
Und die Beamtenschaft erhält wegen Sonderopfern nur knapp 5,,3%