Autor Thema: Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion  (Read 490805 times)

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,680
  • Karma: +96/-842
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1560 am: 27.08.2020 10:43 »

Das wird gerne bei den Vergleichen der Ingenieure PW/ÖD vergessen.

Unfug, auch für die PW gilt das Arbeitszeitgesetz. Im Gegensatz zu großten Teilen der Menschen im öD.

MrRossi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 642
  • Karma: +23/-446
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1561 am: 27.08.2020 10:50 »
Warum sollte es Unfug sein, wird es bei Vergleichen immer berücksichtigt?

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,680
  • Karma: +96/-842
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1562 am: 27.08.2020 10:59 »
Vergleichen kann man nur legale Praktiken. Ansonsten könnte man auf den genialen Stundenlohn eines Kokainhändlers verweisen ;)

MrRossi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 642
  • Karma: +23/-446
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1563 am: 27.08.2020 11:09 »
Vergleichen kann man nur legale Praktiken. Ansonsten könnte man auf den genialen Stundenlohn eines Kokainhändlers verweisen ;)
Warum ist Unfug an meiner von Dir zitierten Aussage?

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,680
  • Karma: +96/-842
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1564 am: 27.08.2020 11:12 »
Was willst DU mir jetzt eigentlich erzählen? Ich bin ja auch kein Freund dieser Vergleiche öD/pW. Und wenn man sie macht, darf man nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Die Anforderungen im öD sind halt wesentlich strenger als in der PW, daher ist ein Vergleich immer Unfug. Gerade wenn auch noch Illegales passiert.

Neipotz

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
  • Karma: +1/-7
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1565 am: 27.08.2020 11:12 »
Ehrlich gesagt wäre ich derzeit mit dem Inflationsausgleich zufrieden, sofern der Tarifvertrag nur für 12 Monate gilt. Ich hoffe nur man lässt sich nicht auf eine längere Laufzeit ein. Denn derzeit ergibt sich die Gelegenheit für die Arbeitgeber uns mit sehr wenig abzuspeisen und wenn dies über mehrere Jahre geschehen sollte, kann man die Gewerkschaft zum Teufel schicken.

Nach der Laufzeit von 12 Monaten sollte man dann auch mal grundsätzlich alles auf den Prüfstand stellen. Weniger Arbeitszeit oder Lohnplus - Wahlmöglichkeit und das Aufgreifen der Problematik in den IT-Sektoren (Stichwort Digitalisierung) und im Bauwesen. Ich finde hier ist der öffentliche Dienst extrem unvorbereitet.

MrRossi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 642
  • Karma: +23/-446
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1566 am: 27.08.2020 11:36 »
Was willst DU mir jetzt eigentlich erzählen? Ich bin ja auch kein Freund dieser Vergleiche öD/pW. Und wenn man sie macht, darf man nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Die Anforderungen im öD sind halt wesentlich strenger als in der PW, daher ist ein Vergleich immer Unfug. Gerade wenn auch noch Illegales passiert.
Ich will DIR erzählen, wenn Du mein Kommentar als Unfug bezeichnest es bitte widerlegst. Es werden nunmal oft die unterschiedlichen Arbeitsbedingungen gerne unter den Tisch gekehrt. Und solltest Du dich auf die Aussage meines Vorredners beziehen, gehört es sich diesen zu zitieren, und nicht in S..d manier hier rumzustampfen.
Und btw ist es oft garnicht notwendig in die illegalität abzudriften um scheiß lange Arbeitstage für die Beschäftigten herauszuholen.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,680
  • Karma: +96/-842
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1567 am: 27.08.2020 11:40 »
Aha, und wo ist jetzt die Substanz bei deinen Ausführungen? Warum soll man illegale Praktiken mit legalen vergleichen?

Und das gilt auch für die Aussage von Kyrne, wenn dich das Deinem Seelenfrieden näher bringt ;)

AndreasG

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 250
  • Karma: +46/-193
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1568 am: 27.08.2020 11:51 »
Zitat
unterschiedlichen Arbeitsbedingungen gerne unter den Tisch gekehrt

Weil es eben keinen Sinn macht die Extreme zu vergleichen.

12 Stunden Arbeitstage sind auch in der pW für Ingenieure eben nicht normal sondern eine Ausnahme.

Wenn man erst anfängt den Arbeitnehmer der in der pW mit 12 Stunden Arbeitstagen verheizt wird mit dem Bürgermeistersohn im ÖD zu vergleichen der 3/4 des Arbeitstages World of Warcraft spielt kann man für den ÖD auch jedes noch so niedrige Gehalt rechtfertigen.

Was relevant ist sind die tariflichen Rahmenbedingungen und nicht die Fälle wo dagegen verstoßen wird.

öfföff

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 174
  • Karma: +16/-141
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1569 am: 27.08.2020 11:59 »
Aus meiner Erfahrung kann ich nur jedem dazu raten den ÖD zu verlassen. Jeder mit einer guten Ausbildung wird in der PW gerne genommen. Bei uns in der Region werden Ingenieure, Techniker, IT und auch Verwaltungsfachkrafte gesucht. Jedes gut aufgestellte Unternehmen weiß das in naher Zukunft viele Mitarbeiter gehen und denken jetzt bereits an die Zukunft. Das lächerliche Gerede von der Jobsicherheit im ÖD ist der letzte Strohhalm an dem die AG des ÖD sich noch halten. Sonst haben sie ja nichts mehr zu bieten und werden auch die nächsten Jahre nichts bieten wie wir jetzt wissen. Jeder weitere Tag im ÖD ist vergeudet und kostet sie viel Geld. Denn zum Eintritt in den Ruhestand wird anhand Ihrer geleisteten Zahlung Ihr Renteanspruch errechnet. Spätestens dann dankt Ihnen niemand das Sie jahrelang im ÖD zu wenig verdient haben.

Stimmt nicht. staatliche Rente plus VBL ergibt ungefähr eine Summe wie die einer Beamtenpension. Und das allermeiste der VBL Einzahlung übernimmt das Land. Quasi dicke Zusatzrente für lau. Das gibts so in der PW nicht.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,680
  • Karma: +96/-842
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1570 am: 27.08.2020 12:01 »
.

Wenn man erst anfängt den Arbeitnehmer der in der pW mit 12 Stunden Arbeitstagen verheizt wird mit dem Bürgermeistersohn im ÖD zu vergleichen der 3/4 des Arbeitstages World of Warcraft spielt kann man für den ÖD auch jedes noch so niedrige Gehalt rechtfertigen.


Das "Verheizen" des AN ist ja nicht das größte Problem. Das ist schlicht eine Vergesellschaftung von Kosten, da bei jahrelanger Überlastung öfters die Sozialtöpfe der Renten- und Krankenversicherung zur Kompensation angezapft werden müssen.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,680
  • Karma: +96/-842
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1571 am: 27.08.2020 12:05 »

Stimmt nicht. staatliche Rente plus VBL ergibt ungefähr eine Summe wie die einer Beamtenpension. Und das allermeiste der VBL Einzahlung übernimmt das Land. Quasi dicke Zusatzrente für lau. Das gibts so in der PW nicht.

Nun ja, zumindest war früher mal öD/Metall, Chemie, etc. auf Augenhöhe. Allein aufgrund der abweichenden WAZ wäre ein Vergleich der Altersversorgung nur statthaht, wenn entweder die Metaller bis 70 Jahre machen müssten oder der öD mit 62 in Rente gehen könnte. Alles andere ist Vergleich von Äpfeln mit Birnen.

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 994
  • Karma: +67/-538
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1572 am: 27.08.2020 14:09 »
Aus meiner Erfahrung kann ich nur jedem dazu raten den ÖD zu verlassen. Jeder mit einer guten Ausbildung wird in der PW gerne genommen. Bei uns in der Region werden Ingenieure, Techniker, IT und auch Verwaltungsfachkrafte gesucht. Jedes gut aufgestellte Unternehmen weiß das in naher Zukunft viele Mitarbeiter gehen und denken jetzt bereits an die Zukunft. Das lächerliche Gerede von der Jobsicherheit im ÖD ist der letzte Strohhalm an dem die AG des ÖD sich noch halten. Sonst haben sie ja nichts mehr zu bieten und werden auch die nächsten Jahre nichts bieten wie wir jetzt wissen. Jeder weitere Tag im ÖD ist vergeudet und kostet sie viel Geld. Denn zum Eintritt in den Ruhestand wird anhand Ihrer geleisteten Zahlung Ihr Renteanspruch errechnet. Spätestens dann dankt Ihnen niemand das Sie jahrelang im ÖD zu wenig verdient haben.

Stimmt nicht. staatliche Rente plus VBL ergibt ungefähr eine Summe wie die einer Beamtenpension. Und das allermeiste der VBL Einzahlung übernimmt das Land. Quasi dicke Zusatzrente für lau. Das gibts so in der PW nicht.

VBL Ost oder West?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 16,171
  • Karma: +2605/-5205
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1573 am: 27.08.2020 14:22 »
Aus meiner Erfahrung kann ich nur jedem dazu raten den ÖD zu verlassen. Jeder mit einer guten Ausbildung wird in der PW gerne genommen. Bei uns in der Region werden Ingenieure, Techniker, IT und auch Verwaltungsfachkrafte gesucht. Jedes gut aufgestellte Unternehmen weiß das in naher Zukunft viele Mitarbeiter gehen und denken jetzt bereits an die Zukunft. Das lächerliche Gerede von der Jobsicherheit im ÖD ist der letzte Strohhalm an dem die AG des ÖD sich noch halten. Sonst haben sie ja nichts mehr zu bieten und werden auch die nächsten Jahre nichts bieten wie wir jetzt wissen. Jeder weitere Tag im ÖD ist vergeudet und kostet sie viel Geld. Denn zum Eintritt in den Ruhestand wird anhand Ihrer geleisteten Zahlung Ihr Renteanspruch errechnet. Spätestens dann dankt Ihnen niemand das Sie jahrelang im ÖD zu wenig verdient haben.

Stimmt nicht. staatliche Rente plus VBL ergibt ungefähr eine Summe wie die einer Beamtenpension. Und das allermeiste der VBL Einzahlung übernimmt das Land. Quasi dicke Zusatzrente für lau. Das gibts so in der PW nicht.

Die Zusatzversorgung durch die VBL ist verglichen mit anderen bAV inner- wie außerhalb des öD weder besonders attraktiv noch besonders abgabenmindernd noch wäre sie vergleichsweise übermäßig vom AG getragen. Sie ist lediglich besser als keine bAV - wobei aber auch in der Privatwirtschaft ein großer Teil der AN in den Genuß einer bAV kommt.

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 994
  • Karma: +67/-538
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #1574 am: 27.08.2020 14:34 »
Aus meiner Erfahrung kann ich nur jedem dazu raten den ÖD zu verlassen. Jeder mit einer guten Ausbildung wird in der PW gerne genommen. Bei uns in der Region werden Ingenieure, Techniker, IT und auch Verwaltungsfachkrafte gesucht. Jedes gut aufgestellte Unternehmen weiß das in naher Zukunft viele Mitarbeiter gehen und denken jetzt bereits an die Zukunft. Das lächerliche Gerede von der Jobsicherheit im ÖD ist der letzte Strohhalm an dem die AG des ÖD sich noch halten. Sonst haben sie ja nichts mehr zu bieten und werden auch die nächsten Jahre nichts bieten wie wir jetzt wissen. Jeder weitere Tag im ÖD ist vergeudet und kostet sie viel Geld. Denn zum Eintritt in den Ruhestand wird anhand Ihrer geleisteten Zahlung Ihr Renteanspruch errechnet. Spätestens dann dankt Ihnen niemand das Sie jahrelang im ÖD zu wenig verdient haben.

Stimmt nicht. staatliche Rente plus VBL ergibt ungefähr eine Summe wie die einer Beamtenpension. Und das allermeiste der VBL Einzahlung übernimmt das Land. Quasi dicke Zusatzrente für lau. Das gibts so in der PW nicht.

Die Zusatzversorgung durch die VBL ist verglichen mit anderen bAV inner- wie außerhalb des öD weder besonders attraktiv noch besonders abgabenmindernd noch wäre sie vergleichsweise übermäßig vom AG getragen. Sie ist lediglich besser als keine bAV - wobei aber auch in der Privatwirtschaft ein großer Teil der AN in den Genuß einer bAV kommt.

VBL Ost oder West?