Autor Thema: Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion  (Read 486895 times)

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,245
  • Karma: +158/-618
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3210 am: 14.10.2020 10:45 »
https://m.faz.net/aktuell/rhein-main/wirtschaft/arbeitsagentur-hessen-ein-fuenftel-ueberqualifiziert-beschaeftigt-16839445.html

Wenn man als Journalist schon bei der Überschrift versagt! SIE sind überqualifiziert, aber unterqualifiziert beschäftigt!

BATKFMaui

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 130
  • Karma: +67/-341
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3211 am: 14.10.2020 10:45 »
https://m.faz.net/aktuell/rhein-main/wirtschaft/arbeitsagentur-hessen-ein-fuenftel-ueberqualifiziert-beschaeftigt-16839445.html
Viele Erwerbstätige gehen einer Arbeit nach, für die sie überqualifiziert sind - unfreiwillig.
Das ist überaus nichtssagend. Als "überqualifiziert" gelten nach diesen Maßstäben auch diejenigen, die sich mit einem Studium der Kunstgeschichte, Gender Studies oder lesbischer Tanz-Theorie mit Anlauf am Arbeitsmarkt vorbei qualifiziert haben und mangels Nachfrage nach ihren erlernten Kompetenzen ihre Brötchen natürlich anders verdienen müssen.

Zitat:
"Während rund zwölf Prozent der Erwerbstätigen mit einer abgeschlossenen Ausbildung eine Helfertätigkeit ausübten, arbeiteten diejenigen mit einem Meister-, Techniker- oder Bachelorabschluss zu etwa 45 Prozent in einer Tätigkeit auf Helfer- oder Fachkräfteniveau. Bei den Fachhochschul- oder Universitätsabsolventen waren sogar knapp die Hälfte nicht ihrer Qualifikation entsprechend beschäftigt." ( Zitatende)

Bermerkenswert ist die Differenzierung: Bachelor zu den "Nicht-Akademischen Abschlüssen" zu subsumieren.

MrRossi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 642
  • Karma: +23/-445
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3212 am: 14.10.2020 10:58 »
Fachkräfteniveau? Also gibt es die doch unterhalb der Meister- und Technikerebene......

Philipp

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 138
  • Karma: +10/-83
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3213 am: 14.10.2020 11:10 »
Tja nur weil jeder mittlerweile ein Abi nachgeworfen bekommt und studieren kann, heißt es ja nicht um Umkehrschluss, dass dafür auch die Jobs zur Verfügung stehen.

Überspitzt formuliert: Wenn alle in Deutschland Jura studiert hätten, müssen Juristen eben auch Mülltonnen leeren oder den Park säubern.

Zitat
Was bleibt den Ingenieuren denn noch wenn die spezielle Tätigkeit wegfällt? haben ja meist nichtmal den AL1
Kann der Arbeitgeber nicht die Stellen zu umstricken, dass ein AL nicht mehr erforderlich ist? Zum Beispiel Führungsposition "leitender Verwaltungsbeamte" einfach in Ingenieursstelle umändern, mit Ingenieur besetzen und Aufgabenbereich identisch lassen?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 16,011
  • Karma: +2583/-5125
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3214 am: 14.10.2020 11:11 »
Stellen sind tariflich unbeachtlich.

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 994
  • Karma: +67/-529
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3215 am: 14.10.2020 11:14 »
Stellen sind tariflich unbeachtlich.

Ein neuer Spruch fürs Merchandising.  8)

narf

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
  • Karma: +3/-4
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3216 am: 14.10.2020 11:23 »
Zitat

Bermerkenswert ist die Differenzierung: Bachelor zu den "Nicht-Akademischen Abschlüssen" zu subsumieren.

Wahrscheinlich ist damit der neue Bachelor Professional gemeint.

BATKFMaui

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 130
  • Karma: +67/-341
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3217 am: 14.10.2020 12:17 »
Zitat

Bermerkenswert ist die Differenzierung: Bachelor zu den "Nicht-Akademischen Abschlüssen" zu subsumieren.

Wahrscheinlich ist damit der neue Bachelor Professional gemeint.

Zudem wird der "Master Professionel" verliehen. Welcher Wahnsinn! Die "Verwechslungsgefahr" und auch Missbrauch liegen doch nahe!
 

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 16,011
  • Karma: +2583/-5125
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3218 am: 14.10.2020 12:20 »
Zitat
Beispiel: Aktuelle Beurteilung im Bereich der
Entgeltgruppen 6 bis 9a
Das zentrale Bewertungskriterium ist die selbständige Leistung. Wird hier ein Arbeitsvorgang mit
einem Anteil von 60 Prozent der Gesamtarbeitszeit ermittelt, in dem zu 13 Prozent selbständige
Leistungen anfallen, erfolgt die Eingruppierung in
die EG 9a.
Nach dem Verständnis der Arbeitgeber kann das
aber nicht das Ergebnis sein. Ihnen schwebt vor,
dass in dem Arbeitsvorgang die selbständigen
Leistungen „zur Hälfte“ erfüllt sein müssen. Da
wir in dem Beispiel unterhalb der Hälfte (13 Prozent) liegen, wäre im Ergebnis daher nach ihrem
Verständnis in die EG 6 einzugruppieren.

War mir gar nicht bewusst, dass es für 13% selbständige Leistungen schon die 9a gibt. Dachte auch immer das müsste bei mind. 50 % der Fall sein. So ein bisschen ketzerisch gesagt, kann ich hier die Forderung der AG schon verstehen.... Duck und Weg :o 8)

Betrachtungsebene war immer und ist auch derzeit noch der Arbeitsvorgang - in dem ein tarifliches Merkmal vorkommt oder nicht vorkommt.

Kryne

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 552
  • Karma: +55/-259
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3219 am: 14.10.2020 12:25 »
Zitat

Bermerkenswert ist die Differenzierung: Bachelor zu den "Nicht-Akademischen Abschlüssen" zu subsumieren.

Wahrscheinlich ist damit der neue Bachelor Professional gemeint.

Oder der Bachelor in Paradise ?

Pham Nuwen

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 35
  • Karma: +10/-41
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3220 am: 14.10.2020 15:56 »
Zitat

Bermerkenswert ist die Differenzierung: Bachelor zu den "Nicht-Akademischen Abschlüssen" zu subsumieren.

Wahrscheinlich ist damit der neue Bachelor Professional gemeint.

Oder der Bachelor in Paradise ?

Schindet natürlich Eindruck wenn der Bewerbungsmappe, neben dem großformatigen Porträt in A4 (mit Unterschrift), auch noch eine Rose beiliegt.  :D

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 994
  • Karma: +67/-529
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3221 am: 14.10.2020 16:49 »
Zitat

Bermerkenswert ist die Differenzierung: Bachelor zu den "Nicht-Akademischen Abschlüssen" zu subsumieren.

Wahrscheinlich ist damit der neue Bachelor Professional gemeint.

Oder der Bachelor in Paradise ?

Schindet natürlich Eindruck wenn der Bewerbungsmappe, neben dem großformatigen Porträt in A4 (mit Unterschrift), auch noch eine Rose beiliegt.  :D

Wir hatten auch mal einen der sich mit einem A4 Porträt beworben hat... zum Schießen...  ;D 8)

signs4

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 38
  • Karma: +7/-28
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3222 am: 14.10.2020 17:49 »
Dann hat er genau das erreicht was er wollte: dir im Kopf bleiben.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 16,011
  • Karma: +2583/-5125
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3223 am: 14.10.2020 17:57 »
Ich hätte erwartet, daß er gerne den Arbeitsplatz, auf den er sich beworben hat, bekommen hätte.

Meteor

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 35
  • Karma: +1/-34
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3224 am: 14.10.2020 21:21 »
Zitat:
"Während rund zwölf Prozent der Erwerbstätigen mit einer abgeschlossenen Ausbildung eine Helfertätigkeit ausübten, arbeiteten diejenigen mit einem Meister-, Techniker- oder Bachelorabschluss zu etwa 45 Prozent in einer Tätigkeit auf Helfer- oder Fachkräfteniveau. Bei den Fachhochschul- oder Universitätsabsolventen waren sogar knapp die Hälfte nicht ihrer Qualifikation entsprechend beschäftigt." ( Zitatende)

Natürlich gibt es zahlreiche Absolventen in den brotlosen Künsten, aber auch BWL oder andere Flutfächer haben in den letzen 10 bis 15 Jahre so viele Absolventen hervorgebracht, die gar nicht artgerecht untergebracht werden können. Da können sich die Topunternehmen die Kirschen herauspicken und der Überschuss geht in das privatwirtschaftliche Proletariat.