Autor Thema: Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion  (Read 486906 times)

Pakart

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 86
  • Karma: +7/-37
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2955 am: 02.10.2020 14:12 »
Die Notwendigkeit gesetzlicher Regelungen mit ihrer Existenz zu begründen, ist etatistischer Unfug.

Nur weil es eine grundsätzliche Vertragsfreiheit gibt, heißt es nicht das jeder gleich mächtig ist und keinerlei Abhängigkeiten existieren.

Eine gleiche Mächtigkeit  oder fehlende Abhängigkeit ist für Augenhöhe beim Vertragsschluss auch keine Voraussetzung.

Das ist deine Meinung, oder woraus schließt du das?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 16,012
  • Karma: +2583/-5125
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2956 am: 02.10.2020 14:25 »
Es ist erstens meine Meinung und somit das einzige, was zählt - und zweitens steht es den Beteiligten frei, einen Vertrag des verhandelten Inhalts zu schließen oder nicht zu schließen. Sie befinden sich auf Augenhöhe.

Welchen Bezug zum Etatismus siehst Du denn nun bei einem Verweis auf die Vertragsfreiheit?

Wdd3

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 644
  • Karma: +85/-127
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2957 am: 02.10.2020 14:28 »
Das einzige was zählt ist meineMeinung. 8)

Pakart

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 86
  • Karma: +7/-37
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2958 am: 02.10.2020 14:36 »
Es ist erstens meine Meinung und somit das einzige, was zählt - und zweitens steht es den Beteiligten frei, einen Vertrag des verhandelten Inhalts zu schließen oder nicht zu schließen. Sie befinden sich auf Augenhöhe.

Welchen Bezug zum Etatismus siehst Du denn nun bei einem Verweis auf die Vertragsfreiheit?

Etatisch ist vielleicht etwas eng, aber die Tatsache, dass du mit dem Vorhandensein von etwas (Vertragfreiheit) auf etwas anderes(Augenhöhe/Level playing field) schließt.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 16,012
  • Karma: +2583/-5125
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2959 am: 02.10.2020 14:40 »
Und das hat mit Staatsgläubigkeit jetzt genau was zu tun?

Pakart

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 86
  • Karma: +7/-37
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2960 am: 02.10.2020 14:48 »
Das du aus dem Vorhandensein einer staatlichen Freigabe an eine Allumfassende Gleichheit  glaubst.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 16,012
  • Karma: +2583/-5125
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2961 am: 02.10.2020 14:53 »
Weder glaube ich an eine "staatliche Freigabe" noch an "Allumfassende Gleichheit" - noch ließe sich derlei aus meinen Ausführungen schließen.

Pakart

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 86
  • Karma: +7/-37
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2962 am: 02.10.2020 15:04 »
Weder glaube ich an eine "staatliche Freigabe" noch an "Allumfassende Gleichheit" - noch ließe sich derlei aus meinen Ausführungen schließen.

Dies entspricht wohl ohne Zweifel deinem Erklärerhorizont.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 16,012
  • Karma: +2583/-5125
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2963 am: 02.10.2020 15:11 »
Wie meinen?

Pakart

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 86
  • Karma: +7/-37
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2964 am: 02.10.2020 15:13 »
Das du dies so Aussagen wolltest ob du es für den Empfänger geschafft hast ist eine andere Frage.
Alternativ kann ich auch vom Senderhorizont sprechen.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 16,012
  • Karma: +2583/-5125
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2965 am: 02.10.2020 15:15 »
Was wollte ich wie aussagen?

Pakart

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 86
  • Karma: +7/-37
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2966 am: 02.10.2020 15:17 »
Weder glaube ich an eine "staatliche Freigabe" noch an "Allumfassende Gleichheit" - noch ließe sich derlei aus meinen Ausführungen schließen.

In dem Fall umgekehrt, du wolltest etwas nicht Aussagen.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 16,012
  • Karma: +2583/-5125
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2967 am: 02.10.2020 15:27 »
Nun, daß ich "aus dem Vorhandensein einer staatlichen Freigabe an eine Allumfassende Gleichheit" glaubte, habe ich nicht ausgesagt - das ist etwas völlig anderes, als daß ich derlei nicht aussagen wollte. Meine Antworten setzen jedoch ein Minimum an intellektuellen Grundfunktionen und hinreichendes Wissen über den Diskussionsgegenstand beim Empfänger voraus. Da es um Vertragsfreiheit geht, krankt es ja bereits an einer "staatlichen Freigabe", denn nicht der Staat gewährt die Vertragsfreiheit den Bürgern, es handelt sich um einen unmittelbaren Ausfluß der allgemeinen Handlungsfreiheit aus Art. 2 Abs. 1 GG, mithin eines Grundrechts, das eben entsprechend der Naturrechtslehre nicht gewährt wird, sondern mit dem der Bürger bereits ohne Staat ausgestattet ist. Und zu Gleichheit habe ich mich überhaupt nicht eingelassen.

Pakart

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 86
  • Karma: +7/-37
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2968 am: 02.10.2020 15:33 »
Wir können auch Gerne noch die nächsten 20 Seiten über Rechtstheoretische und Rechtsphilosophische Ansätze und Meinungen debattieren. Aber ich glaube das wir dann mittlerweile, nach meinem Kommunikationstheretischrn Ausflug, zu weit weg vom Thema kommen.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 16,012
  • Karma: +2583/-5125
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2969 am: 02.10.2020 15:40 »
Da gäbe es nur etwas zu debattieren, wenn Du die Naturrechtslehre anzweifeltest - womit Du dann den Boden der FDGO verließest.