Autor Thema: [BW] Besoldungsrunde 2021-2023 Baden-Württemberg  (Read 90590 times)

Drehleiterkutscher

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 159
  • Karma: +10/-7
Antw:[BW] Besoldungsrunde 2021-2023 Baden-Württemberg
« Antwort #135 am: 14.04.2022 22:21 »
Ah! Hab nach "Entwurf" gesucht, nach Datum sortiert - dann zum 13.02.2022 zurückgehen. Danke!
Also bei mir kommt da Objekt nicht gefunden ...

Man muss ein Mitgliedskonto eröffnen und angemeldet sein. Dann nochmal neu suchen in der Suchleiste ganz oben.

Es lohnt sich, der Gesetzentwurf beantwortet schon viele Fragen.

MitleserBW

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 33
  • Karma: +5/-5
Antw:[BW] Besoldungsrunde 2021-2023 Baden-Württemberg
« Antwort #136 am: 14.04.2022 22:26 »
Wenn ich mich anmelde dann kommt nach der Emailbestätigung immer das mein Konto gesperrt ist. Kann das also leider nicht einsehen oder weiß nicht wie ihr euch anmelden konntet

Drehleiterkutscher

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 159
  • Karma: +10/-7
Antw:[BW] Besoldungsrunde 2021-2023 Baden-Württemberg
« Antwort #137 am: 14.04.2022 22:41 »
Das Problem hatte ich auch. Ich hab dann nochmal den Link aus der Email geöffnet, mein Passwort erneuert und dann ging es endlich...

MitleserBW

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 33
  • Karma: +5/-5
Antw:[BW] Besoldungsrunde 2021-2023 Baden-Württemberg
« Antwort #138 am: 14.04.2022 22:47 »
Das Problem hatte ich auch. Ich hab dann nochmal den Link aus der Email geöffnet, mein Passwort erneuert und dann ging es endlich...
Vielen Dank, jetzt hat es geklappt

Geometer

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 23
  • Karma: +9/-1
Antw:[BW] Besoldungsrunde 2021-2023 Baden-Württemberg
« Antwort #139 am: 15.04.2022 08:27 »
Guten Morgen,

leider hat es bei mir so nicht funktioniert :-(
Soll mich an den Admin wenden.

Wie schaffen wir es die relevanten Passagen unter die Leute zu bringen??

Schönen Karfreitag allen

LG

Drehleiterkutscher

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 159
  • Karma: +10/-7
Antw:[BW] Besoldungsrunde 2021-2023 Baden-Württemberg
« Antwort #140 am: 15.04.2022 09:04 »
Guten Morgen,

gute Frage - keine Ahnung, ob man das veröffentlichen und weiter verbreiten darf.

Die interessanten Passagen sind doch recht umfangreich. Für die Nachzahlungen und den Zuschlag für das zweite Kind sind das allein schon mehrere Tabellen.

Grüße!

xap

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 557
  • Karma: +89/-264
Antw:[BW] Besoldungsrunde 2021-2023 Baden-Württemberg
« Antwort #141 am: 15.04.2022 09:42 »
A7 neues Eingangsamt? Lustig. Mal gucken wann wir bei A10 sind. Dann kann ich mich ja auf Postschubserstellen bewerben. Weniger Verantwortung bei gleicher Besoldung. Man muss nur aufpassen, dass die grauen Zellen nicht komplett degenerieren. Lese ich die Nachzahlungstabelle für 2021 korrekt und errechne für A6/1 (verh. / 2 Kinder) eine höhere Besoldung (2900€ Tabellenwerte brutto + 459€ brutto Nachzahlung) als ein A8/1 (verh. / 2 Kinder, 3150€ Tabellen brutto)? Habe ich da einen Denkfehler? Falls nicht, wie erklärt man denn diese Zahlen irgendjemandem der bei gesundem Menschenverstand ist?

Es tritt also ein, was man vor 2 Jahren befürchtet hatte. Einfach mal 1/3 der Besoldungstabelle gestrichen. Man kann nur hoffen, dass diese Vorgehensweise nicht weiter Schule macht. Aber das war fast zu erwarten, nachdem schon der einfache Dienst bundesweit fast komplett abgeschafft wurde. Bildung soll sich ja lohnen!

Drehleiterkutscher

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 159
  • Karma: +10/-7
Antw:[BW] Besoldungsrunde 2021-2023 Baden-Württemberg
« Antwort #142 am: 15.04.2022 10:16 »
A7 neues Eingangsamt? Lustig. Mal gucken wann wir bei A10 sind. Dann kann ich mich ja auf Postschubserstellen bewerben. Weniger Verantwortung bei gleicher Besoldung. Man muss nur aufpassen, dass die grauen Zellen nicht komplett degenerieren. Lese ich die Nachzahlungstabelle für 2021 korrekt und errechne für A6/1 (verh. / 2 Kinder) eine höhere Besoldung (2900€ Tabellenwerte brutto + 459€ brutto Nachzahlung) als ein A8/1 (verh. / 2 Kinder, 3150€ Tabellen brutto)? Habe ich da einen Denkfehler? Falls nicht, wie erklärt man denn diese Zahlen irgendjemandem der bei gesundem Menschenverstand ist?

Es tritt also ein, was man vor 2 Jahren befürchtet hatte. Einfach mal 1/3 der Besoldungstabelle gestrichen. Man kann nur hoffen, dass diese Vorgehensweise nicht weiter Schule macht. Aber das war fast zu erwarten, nachdem schon der einfache Dienst bundesweit fast komplett abgeschafft wurde. Bildung soll sich ja lohnen!

Der Beamte in A8 fängt in Stufe 2 an, da es 1 nicht gibt. Für Stufe zwei gibt es 338 Euro Nachzahlung. Insofern passt da alles.

Heftige Unterschiede gibt es erst ab 2 und mehr Kinder.

Und bezüglich Ausbildung und Verantwortung kann man in beide Richtungen argumentieren - es gibt durchaus auch die Seite, dass man hochqualifiziert mit viel Ausbildung in A8 herum dümpelt - mit schlechten Aussichten auf mehr.

SwenTanortsch

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,132
  • Karma: +778/-814
Antw:[BW] Besoldungsrunde 2021-2023 Baden-Württemberg
« Antwort #143 am: 15.04.2022 10:37 »
A7 neues Eingangsamt? Lustig. Mal gucken wann wir bei A10 sind. Dann kann ich mich ja auf Postschubserstellen bewerben. Weniger Verantwortung bei gleicher Besoldung. Man muss nur aufpassen, dass die grauen Zellen nicht komplett degenerieren. Lese ich die Nachzahlungstabelle für 2021 korrekt und errechne für A6/1 (verh. / 2 Kinder) eine höhere Besoldung (2900€ Tabellenwerte brutto + 459€ brutto Nachzahlung) als ein A8/1 (verh. / 2 Kinder, 3150€ Tabellen brutto)? Habe ich da einen Denkfehler? Falls nicht, wie erklärt man denn diese Zahlen irgendjemandem der bei gesundem Menschenverstand ist?

Es tritt also ein, was man vor 2 Jahren befürchtet hatte. Einfach mal 1/3 der Besoldungstabelle gestrichen. Man kann nur hoffen, dass diese Vorgehensweise nicht weiter Schule macht. Aber das war fast zu erwarten, nachdem schon der einfache Dienst bundesweit fast komplett abgeschafft wurde. Bildung soll sich ja lohnen!

All das wird, genauso wie Du schreibst, dem Land wenig bringen. Denn eine realitätsgerechte Bemessung der Mindestalimentation führt zum Ergebnis, dass 2020 selbst noch die dritte Erfahrungsstufe der Besoldungsgruppe A 11 unterhalb der Mindestalimentation verblieben ist. Wenn man nun also auch noch die Besoldungsgruppen A 8 und A 9 abschaffte, hätte man - unabhängig davon, dass die gesame geplante Regelung schon heute weder einem systeminternen Besoldungsvergleich standhält noch mit Art. 3 Abs. 1 GG in Einklang zu bringen wäre - weiterhin nichts gewonnen, weil zunächst einmal das Mindestabstandsgebot zu beachten wäre. Der Fehlbetrag zwischen der Mindest- und der gewährten Nettoalimentation ist in Baden-Württemberg viel zu hoch (er lag 2020 bei über 26 %, obgleich das Land bereits zum 01.01.2011 die Besoldungsgruppen A 2 bis A 4 in die Besoldungsgruppen A 5 übergeleitet hatte), als dass er durch die vom Land geplanten Entscheidungen geheilt werden könnte. Am Ende wird es, da die Überleitungen nicht mehr zurückgenommen werden können, für das Land noch einmal viel teurer werden, als wenn man nun in den sauren Apfel bisse und also eine wieder amtsangemessene Alimentation auf Grundlage des heutigen Besoldungsgefüges herstellte.

Poincare

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 146
  • Karma: +8/-16
Antw:[BW] Besoldungsrunde 2021-2023 Baden-Württemberg
« Antwort #144 am: 20.04.2022 11:06 »
Guten Morgen,

leider hat es bei mir so nicht funktioniert :-(
Soll mich an den Admin wenden.

Wie schaffen wir es die relevanten Passagen unter die Leute zu bringen??

Schönen Karfreitag allen

LG

Sie haben versucht sich auf der Homepage des Städtetag Baden-Württemberg zu registrieren, jedoch ist die Registrierung den Verwaltungsmitarbeitern unserer Mitgliedstädte vorbehalten.

Es ist wohl tatsächlich nicht so gedacht, und man wird nicht freigeschaltet. Lediglich, wenn man nach der Registrierung direkt sein Passwort zurücksetzt, schaltet einen das System automatisch frei... Alle Verwaltungsmitarbeiter der Städte dürften aber Zugriff haben.

MitleserBW

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 33
  • Karma: +5/-5
Antw:[BW] Besoldungsrunde 2021-2023 Baden-Württemberg
« Antwort #145 am: 25.04.2022 11:19 »
Guten Morgen,

leider hat es bei mir so nicht funktioniert :-(
Soll mich an den Admin wenden.

Wie schaffen wir es die relevanten Passagen unter die Leute zu bringen??

Schönen Karfreitag allen

LG

Sie haben versucht sich auf der Homepage des Städtetag Baden-Württemberg zu registrieren, jedoch ist die Registrierung den Verwaltungsmitarbeitern unserer Mitgliedstädte vorbehalten.

Es ist wohl tatsächlich nicht so gedacht, und man wird nicht freigeschaltet. Lediglich, wenn man nach der Registrierung direkt sein Passwort zurücksetzt, schaltet einen das System automatisch frei... Alle Verwaltungsmitarbeiter der Städte dürften aber Zugriff haben.

Habe ich auch bekommen, allerdings war ich ja bereits freigeschaltet und habe die entsprechenden Entwürfe einsehen können. Tatsächlich steht das auch nirgends, ergibt sich aber, dass es nur für die Mitarbeiter sein sollte.

flohafa

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 25
  • Karma: +2/-10
Antw:[BW] Besoldungsrunde 2021-2023 Baden-Württemberg
« Antwort #146 am: 26.04.2022 13:00 »
Interessant las sich der Begründungsteil. Dort wurde argumentiert, dass sämtliche Prüfparameter berücksichtigt wurden. Beispielsweise wurde auch das Abstandsgebot zwischen den Besoldungsgruppen überprüft und man ist der Ansicht, dass dieses nicht verletzt wird durch die Straffung und Höhergruppierung innerhalb des mittleren Dienstes:

"So betrug der Abstand zwischen R 1 und A 7 im Jahr 2017 rund 55,89 Prozent, im Jahr 2022 beträgt der Abstand rund 55,84 Prozent. Der Ab- stand zwischen R 1 und A 10 beträgt im Jahr 2017 rund 42,97 Prozent und auch im Jahr 2022 42,97 Prozent. Der Abstand zwischen R 1 und A 13 beträgt im Jahr 2017 rund 22,03 Prozent, im Jahr 2022 beträgt der Abstand ebenfalls rund 22,03 Prozent. Auch beim Vergleich weiterer Besoldungsgruppen liegt eine nennenswerte Ab- schmelzung nicht vor."

Ein statischer Vergleich zwischen den Gruppen berücksichtigt allerdings nicht die Höhergruppierungen bzw. den Wegfall der unteren Besoldungsgruppen. Ich bin daher gespannt, ob diese Argumentation vor Gericht Bestand haben wird.

Neuer12

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 211
  • Karma: +18/-71
Antw:[BW] Besoldungsrunde 2021-2023 Baden-Württemberg
« Antwort #147 am: 26.04.2022 21:44 »
Wie dämlich.

Gerade die Höherstufung ist ja das, was das Abstandsgebot außer Kraft setzt.
Glauben die das selbst?

Neuer12

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 211
  • Karma: +18/-71
Antw:[BW] Besoldungsrunde 2021-2023 Baden-Württemberg
« Antwort #148 am: 27.04.2022 09:08 »
DGB:
"„4 Säulen-Modell“ und Kilometerpauschale
Letztes großes Thema der Gespräche war die amtsangemessene
Alimentation, das sogenannte 4-Säulen Modell. Hier attestierte
die Gewerkschaftsseite, dass dem Land mit seinem
Vorstoß ein guter Umgang mit den Vorgaben aus Karlsruhe
gelungen ist. Allerdings gilt es bei der Umsetzung besonders
die Details im Auge zu behalten, um Benachteiligungen Einzelner
zu verhindern. Dazu wird es auch ein weiteres Beteiligungsgespräch
des DGB mit dem Finanzministerium geben.
Mit Blick auf die nach wie vor hohen Benzinpreise ist für den
DGB der Handlungsdruck bei den Kilometerentschädigungen
deutlich gestiegen. Es darf nicht sein, dass Beschäftigte, die
für die Aufrechterhaltung der Dienstgeschäfte ihren privaten
PKW zur Verfügung stellen, dafür am Ende noch draufzahlen
müssen. Deshalb bedarf es aus Sicht des DGB Baden-Württemberg
einer Dynamisierung der Entschädigungssätze, die
mit einer temporär befristeten Erhöhung einhergeht. Gleichzeitig
gibt es weitere Punkte, die bei der letzten Überarbeitung
des Landesreisekostengesetzes auf der Strecke geblieben sind.
Dies könnte im gleichen Atemzug ebenfalls angegangen werden.
Dazu gehören:
• Eine Gleichstellung aller Fahrzeugarten bei der Kilometerpauschale.
• Abschaffung der Unterscheidung von Dienstfahrten und
Dienstfahrten mit besonderem dienstlichem Interesse."

Meinen die das ernsthaft?
Das ist ja schon grausam.
So etwas ist eine Interessenvertretung?
Von wem?
Dem AG?

NordWest

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 104
  • Karma: +22/-23
Antw:[BW] Besoldungsrunde 2021-2023 Baden-Württemberg
« Antwort #149 am: 27.04.2022 18:18 »
Meinen die das ernsthaft?
Das ist ja schon grausam.
So etwas ist eine Interessenvertretung?
Von wem?
Dem AG?

Wichtig wäre, das mal auf einer Jahresversammlung der Gewerkschaft vorzutragen und dem Vorstand entsprechend Druck zu machen.