Autor Thema: Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche  (Read 238905 times)

Sozialarbeiter

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 243
  • Karma: +32/-220
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #1425 am: 16.08.2021 21:29 »
Eine deutliche Anhebung der Endstufe lockt aber neue Fachkräfte kaum. [...]
Da wir uns vom bisherigen Stufensystem aber nicht verabschieden werden, denke ich, dass jede überproportionale Erhöhung der Stufen 3-6 eher fähige Menschen anspricht als Erhöhungen der Stufen 1-3. Ich behaupte mal, wer sich ein wenig mit den Entgelttabellen auseinandersetzt, wird für Gehaltsverhandlungen mit der Stufe 3+ rechnen. Die Stufen 1 und 2 sind ja hauptsächlich nur für Berufsanfänger interessant.
Mit der Erhöhung der Endstufe steigt letztlich das maximal zahlbare Entgelt und verschafft gewillten Arbeitgebern auch die Möglichkeit gutes Personal entsprechend anzuwerben.

neodeo2

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 31
  • Karma: +3/-41
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #1426 am: 17.08.2021 12:51 »
Hallo zusammen,

gibt es eigentlich was neues aus der Verhandlungsrunde? @Isi und andere Mitwissende

vllt eine Tendenz zu erkennen, oder komplett neue Forderungen etc.

thx

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 18,587
  • Karma: +2974/-6453
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #1427 am: 17.08.2021 12:53 »
Es gibt doch noch überhaupt keine Verhandlungsrunde.

neodeo2

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 31
  • Karma: +3/-41
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #1428 am: 17.08.2021 12:58 »
Pardon, du hast natürlich vollkommen recht.

Isi schrieb damals, habe ich eben nachgesehen.: "Falls es jemanden interessiert - Morgen sind die ersten ernstzunehmenden Vorbesprechungen Gewerkschaftsintern."

Isi

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 90
  • Karma: +25/-72
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #1429 am: 17.08.2021 15:08 »
Pardon, du hast natürlich vollkommen recht.

Isi schrieb damals, habe ich eben nachgesehen.: "Falls es jemanden interessiert - Morgen sind die ersten ernstzunehmenden Vorbesprechungen Gewerkschaftsintern."

Im Moment sind alle mehr oder weniger in der Sommerpause - lediglich die Landesverbände der GEW und einige Interressengruppen innerhalb Verdis sind fest positioniert. Die Forderungen die bisher "eingereicht" wurden sind überschaubar. Mehr hab ich leider nicht zu berichten, melde mich aber wenns mehr gibt - ich rechne ende August mit belastbaren Fordrungen seitens der kleineren Gewerkschaften.

teclis22

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 66
  • Karma: +11/-63
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #1430 am: 17.08.2021 19:40 »

*snip*


Im Moment sind alle mehr oder weniger in der Sommerpause  *snip*.

Krass - ich hätte gedacht das die Zeit vor Verhandlungen die höchste Arbeitslast überhaupt hat. Sommerpause zu dieser Zeit klingt echt entspannt.

Sozialarbeiter

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 243
  • Karma: +32/-220
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #1431 am: 17.08.2021 20:06 »
- ich rechne ende August mit belastbaren Fordrungen seitens der kleineren Gewerkschaften.
Am 26.08. möchte ja auch die BTKöD ihre Forderungen veröffentlichen

YourBunnyWrote

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 20
  • Karma: +6/-21
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #1432 am: 17.08.2021 22:36 »

*snip*


Im Moment sind alle mehr oder weniger in der Sommerpause  *snip*.

Krass - ich hätte gedacht das die Zeit vor Verhandlungen die höchste Arbeitslast überhaupt hat. Sommerpause zu dieser Zeit klingt echt entspannt.

Gewerkschaftler muss man sein...

öfföff

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 273
  • Karma: +31/-253
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #1433 am: 18.08.2021 09:38 »
Hier wird gerne von Reallohnausgleich geschrieben.
Was wäre das denn in Prozenten ausgedrückt? Was stellt ihr euch da vor für 2021 und 2022 und 2023?
Wie die Coronadelle einbeziehen? Durch Corona wäre für 2020 ja selbst bei 0,0% Steigerung ein Reallohnplus zu verzeichnen gewesen. Jetzt nach der Delle gibt es natürlich obendrein noch einen Aufholeffekt im Wachstum/Inflation, was aber letztlich nur auf die Delle in 2020 zurückzuführen ist.

Jockel

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 189
  • Karma: +33/-143
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #1434 am: 18.08.2021 10:02 »

*snip*


Im Moment sind alle mehr oder weniger in der Sommerpause  *snip*.

Krass - ich hätte gedacht das die Zeit vor Verhandlungen die höchste Arbeitslast überhaupt hat. Sommerpause zu dieser Zeit klingt echt entspannt.

Gewerkschaftler muss man sein...
Es sind/waren Ferien... Lehrer... nicht verwunderlich. Am 26.8. gibt es die Forderungen.

LeKai

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 85
  • Karma: +9/-73
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #1435 am: 18.08.2021 10:08 »
Hier wird gerne von Reallohnausgleich geschrieben.
Was wäre das denn in Prozenten ausgedrückt? Was stellt ihr euch da vor für 2021 und 2022 und 2023?
Wie die Coronadelle einbeziehen? Durch Corona wäre für 2020 ja selbst bei 0,0% Steigerung ein Reallohnplus zu verzeichnen gewesen. Jetzt nach der Delle gibt es natürlich obendrein noch einen Aufholeffekt im Wachstum/Inflation, was aber letztlich nur auf die Delle in 2020 zurückzuführen ist.

Die EZB wird ihre expansive Geldpolitik sehr wahrscheinlich weiter durchziehen, damit die steigenden Staatsschulden entwertet werden.
Die Zielvorgabe von Frau Lagarde ist in den nächsten Jahren eine Inflationsrate von 2% + X.

Alles darunter wäre also ein Reallohnverlust.

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,654
  • Karma: +201/-1206
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #1436 am: 18.08.2021 10:43 »
Alles darunter wäre also ein Reallohnverlust.

Das wird so sicher wie das Amen in der Kirche. Verdi boxt niemals mehr als 2%/Jahr durch oder glaubt ihr auch an das Christkind?

teclis22

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 66
  • Karma: +11/-63
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #1437 am: 18.08.2021 10:44 »
Hier wird gerne von Reallohnausgleich geschrieben.
Was wäre das denn in Prozenten ausgedrückt? Was stellt ihr euch da vor für 2021 und 2022 und 2023?
Wie die Coronadelle einbeziehen? Durch Corona wäre für 2020 ja selbst bei 0,0% Steigerung ein Reallohnplus zu verzeichnen gewesen. Jetzt nach der Delle gibt es natürlich obendrein noch einen Aufholeffekt im Wachstum/Inflation, was aber letztlich nur auf die Delle in 2020 zurückzuführen ist.

Ganz persönlich könnte ich mit 3x 0% leben, wenn die Entgelttabelle auf 3 Stufen reduziert wird. 2-4-6. Einstieg ist die 2. Nach 1 Jahr die 4 und nach 2 Jahren dann die 6. Somit würde es 3 Jahre dauern die Endstufe zu erreichen.

Alternativ:
Schlicht die Kopplung an die Diäten der Abgeordneten. Jede Erhöhung wird prozentual übertragen und gut ist.

Zusätzlich: Stufengleiche Höhergruppierung und zwar rückwirkend.

Und auch wenn ich die Diskussion um Zulagen etc gelesen haben: Für mich ist das Hemd näher als die Hose. Ich habe kein Interesse daran die strukturellen Probleme des Arbeitgebers zu lösen, sondern möchte selber eine spürbare Gehaltsverbesserung.

Pädi07

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 76
  • Karma: +11/-59
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #1438 am: 18.08.2021 10:55 »
Hier wird gerne von Reallohnausgleich geschrieben.
Was wäre das denn in Prozenten ausgedrückt? Was stellt ihr euch da vor für 2021 und 2022 und 2023?
Wie die Coronadelle einbeziehen? Durch Corona wäre für 2020 ja selbst bei 0,0% Steigerung ein Reallohnplus zu verzeichnen gewesen. Jetzt nach der Delle gibt es natürlich obendrein noch einen Aufholeffekt im Wachstum/Inflation, was aber letztlich nur auf die Delle in 2020 zurückzuführen ist.

Ganz persönlich könnte ich mit 3x 0% leben, wenn die Entgelttabelle auf 3 Stufen reduziert wird. 2-4-6. Einstieg ist die 2. Nach 1 Jahr die 4 und nach 2 Jahren dann die 6. Somit würde es 3 Jahre dauern die Endstufe zu erreichen.

Alternativ:
Schlicht die Kopplung an die Diäten der Abgeordneten. Jede Erhöhung wird prozentual übertragen und gut ist.

Zusätzlich: Stufengleiche Höhergruppierung und zwar rückwirkend.

Und auch wenn ich die Diskussion um Zulagen etc gelesen haben: Für mich ist das Hemd näher als die Hose. Ich habe kein Interesse daran die strukturellen Probleme des Arbeitgebers zu lösen, sondern möchte selber eine spürbare Gehaltsverbesserung.
Eben. Und wo ist hier die Erhöhung für Leute in höheren Stufen?

cyrix42

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 150
  • Karma: +17/-76
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #1439 am: 18.08.2021 11:07 »
Alternativ:
Schlicht die Kopplung an die Diäten der Abgeordneten. Jede Erhöhung wird prozentual übertragen und gut ist.

Hm, das gibt dann einen netten Zirkelbezug:

"Das Verfahren zur Anpassung der Abgeordnetenentschädigung orientiert sich an der vom Statistischen Bundesamt ermittelten Lohnentwicklung des Vorjahres. Die Diäten werden regulär jeweils zur Jahresmitte entsprechend der allgemeinen Lohnentwicklung angepasst."; siehe [1].

Zwar macht der öD nur einen Teil der "allgemeinen Lohnentwicklung" aus; da aber IGMetall und Co. hier einen größeren Anteil haben, könnte das sogar sinnvoll sein. (Ich habe aber gerade keine Statistik zur Hand, wie sich die Löhne im öD vs. allgemein entwickelt haben, ob das also wirklich ein Gewinn wäre...)

[1]: https://www.bundestag.de/presse/hib/692286-692286