Autor Thema: Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche  (Read 239725 times)

Fritte

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 27
  • Karma: +3/-15
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #1500 am: 22.08.2021 14:19 »
https://www.welt.de/wirtschaft/article233275473/Oeffentlicher-Dienst-Gewerkschaft-ruestet-sich-fuer-harte-Tarifgespraeche.html?icid=search.product.onsitesearch

Hier ein bisschen Gewerkschaftsblabla:
Silberbach: "Wir werden dafür sorgen, dass die Kolleginnen und Kollegen am Ende mehr Geld im Portemonnaie haben als vorher – und zwar inflationsbereinigt."

Man wird auch träumen dürfen ...

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,489
  • Karma: +360/-1509
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #1501 am: 22.08.2021 14:22 »
Nein, so „versteht“ man es nur, wenn man es nicht versteht. Eine Leistung mittlerer Art und Güte kann absolut unterirdisch, aber auch eine weit überdurchschnittliche oder auch eine durchschnittliche Leistung sein. Sie hängt nämlich von der individuellen Leistungsfähigkeit ab.
Richtig und die Anreizsysteme vom der öD sorgen dafür, das sich diese individuelle Leistungsfähigkeit schneller nach unten bewegt. 8)
Wie könnten Anreizsysteme derlei bewirken?
Wie alle Systeme die Menschen motivieren ihre individuelle Leistungsfähigkeit zu steigern, können sie auch für eine Absenkung der individuelle Leistungsfähigkeit führen.
Denn die individuelle Leistungsfähigkeit ist ja keine lebenslang, gleichbleibende fixe Größe, sondern hängt zB vom Gesundheitszustand ab.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 18,601
  • Karma: +2976/-6464
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #1502 am: 22.08.2021 14:27 »
Nein. Leistungsfähigkeit ist von Motivation unabhängig. Es geht bei der Leistungsfähigkeit ja nicht darum, was man leisten möchte, sondern was man leisten kann.

Thiesi

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 68
  • Karma: +10/-33
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #1503 am: 22.08.2021 16:02 »
Hier ein bisschen Gewerkschaftsblabla:
Silberbach: "Wir werden dafür sorgen, dass die Kolleginnen und Kollegen am Ende mehr Geld im Portemonnaie haben als vorher – und zwar inflationsbereinigt."

Man wird auch träumen dürfen ...
Stimmt - das hat ja bei den TVÖD-Verhandlungen schon so gut geklappt. Es sei denn natürlich, man hat die eigene Verhandlungsinkompetenz endlich eingesehen & daher beschlossen, den Verhandlungen künftig fernzubleiben - ein schlechteres Ergebnis wäre dadurch ja nicht zu erwarten.
"We're with you all the way, mostly"

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,489
  • Karma: +360/-1509
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #1504 am: 22.08.2021 16:09 »
Nein. Leistungsfähigkeit ist von Motivation unabhängig.
Inwiefern hätte ich behauptet, dass die aktuelle individuelle Leistungsfähigkeit von Motivation abhängig wäre?
Ich rede von der Motivation seine individuelle Leistungsfähigkeit zu verändern.
Aber das geht ja nicht, da ja die individuelle Leistungsfähigkeit eine lebenslang, gleichbleibende fixe Größe ist!
Und nicht durch das Individuum geändert werden kann.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 18,601
  • Karma: +2976/-6464
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #1505 am: 22.08.2021 16:14 »
Sie hängt aber weder von Motivation noch von Anreiz ab, weil die Leistungsfähigkeit vom Willen unabhängig ist.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,489
  • Karma: +360/-1509
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #1506 am: 22.08.2021 16:16 »
Sie hängt aber weder von Motivation noch von Anreiz ab, weil die Leistungsfähigkeit vom Willen unabhängig ist.
Richtig, davon rede ich aber nicht.

Also ist deiner Meinung nach die Leistungsfähigkeit unveränderlich.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 18,601
  • Karma: +2976/-6464
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #1507 am: 22.08.2021 16:23 »
Nein. Sie ändert sich allein schon durch den permanenten geistigen und körperlichen Verfall vulgo Altern.

Amtsdenker

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 78
  • Karma: +16/-85
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #1508 am: 23.08.2021 06:34 »
Man sollte auch zwischen Leistungsfähigkeit  und Leistungsbereitschaft unterscheiden (geistig und körperlich). So mag ein älterer Kollege körperlich nicht immer topgesund sein. Hat aber vielleicht durch viel Erfahrung Vorteile, die summierend für das Unternehmen von hoher Bedeutung sind und auch zum Einsatz kommen. Ich sehe daher nicht unbedingt eine Abnahme der Leistungsfähigkeit sondern eine Veränderung derselben. Ältere AN stellen bereits gewonnene und erfahrene Ressourcen dar. Die WHO definiert zB. 45 jährige als ältere Arbeitnehmer. Und diese Gruppen gilt es auch künftig als wichtige qualifizierte Ressourcen zu halten im ÖD.

Daher: Die Stufe 6 deutlich aufwerten und gerne Richtung 35h Woche gehen, um die Leistungsfähigkeit auch bei vermutlich immer späteren Renteneintrittsalter auf gesundem Niveau zu erhalten.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 18,601
  • Karma: +2976/-6464
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #1509 am: 23.08.2021 06:58 »
„Erfahren“ ist ein Euphemismus für alt und nur im Weg - denn „erfahren“ sagt nicht einmal etwas zur Quantität dessen, was jemand erfahren hat, aus, geschweige denn zur Qualität. Als Überleben an sich aufgrund widriger Umstände noch eine Leistung war, zeugte „Erfahrung“ vulgo fortgeschrittener geistiger und körperlicher Verfall von Qualität, denn wenn man es nicht drauf hatte, wurde man halt nicht alt. Heute kann ein Zwanzigjähriger bereits die Welt gesehen und alles mögliche erlebt haben und ein Fünfzigjähriger kennt nur die eine Hälfte seines Dorfes und war dreimal in der „großen Stadt“.

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,654
  • Karma: +201/-1206
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #1510 am: 23.08.2021 07:22 »
https://www.welt.de/wirtschaft/article233275473/Oeffentlicher-Dienst-Gewerkschaft-ruestet-sich-fuer-harte-Tarifgespraeche.html?icid=search.product.onsitesearch

Hier ein bisschen Gewerkschaftsblabla:
Silberbach: "Wir werden dafür sorgen, dass die Kolleginnen und Kollegen am Ende mehr Geld im Portemonnaie haben als vorher – und zwar inflationsbereinigt."

Man wird auch träumen dürfen ...

Die Kommentare... herrlich.

Amtsdenker

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 78
  • Karma: +16/-85
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #1511 am: 23.08.2021 07:31 »
„Erfahren“ ist ein Euphemismus für alt und nur im Weg - denn „erfahren“ sagt nicht einmal etwas zur Quantität dessen, was jemand erfahren hat, aus, geschweige denn zur Qualität. Als Überleben an sich aufgrund widriger Umstände noch eine Leistung war, zeugte „Erfahrung“ vulgo fortgeschrittener geistiger und körperlicher Verfall von Qualität, denn wenn man es nicht drauf hatte, wurde man halt nicht alt. Heute kann ein Zwanzigjähriger bereits die Welt gesehen und alles mögliche erlebt haben und ein Fünfzigjähriger kennt nur die eine Hälfte seines Dorfes und war dreimal in der „großen Stadt“.

Darum sind wohl gefühlt über 90 % unserer Politiker eher ein älteres Semester, nicht wahr.... 8)?

sebbo83

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 40
  • Karma: +1/-44
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #1512 am: 23.08.2021 07:35 »
Wenn der AG nach TV-L nicht kann, dann möchte er nicht.

Wenn der TV-L nicht mehr hergibt, dann möchte der AG einfach nicht. Der Steuerzahler zahlt so oder so für die untragbaren Entscheidungen der Politik. Wenn der AG nicht für Qualität bezahlen möchte, dann immer im Namen des Steuerzahlers, aber der Steuerzahler zahlt.

Bist du nicht selber Steuerzahler? Grob gerechnet finanziere ich meinen eigenen Job über Steuern zu 1/3 mit. Und selbst wenn ich E15 mit allen erdenklichen Zulagen bekäme und in jedem Monat schön brav mein Geld ausgebe, wäre ich für meinen AG im öD doch genauso viel wert/teuer wie mit einer E1.  ???

Lothar57

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 207
  • Karma: +65/-111
Ein Klassiker
« Antwort #1513 am: 23.08.2021 07:39 »
Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.

Kurt Tucholsky
Ceterum censeo paralleltabellum esse einzufuehrendam.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 18,601
  • Karma: +2976/-6464
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #1514 am: 23.08.2021 07:46 »
Oder 45 Jahre - wie in seinem Fall.