Autor Thema: Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche  (Read 70527 times)

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 16,669
  • Karma: +2671/-5413
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #495 am: 02.06.2021 12:35 »
Nein.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 16,669
  • Karma: +2671/-5413
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #496 am: 02.06.2021 12:54 »
Nein.

Stimmt nicht. Du hast recht mit
Ein Ehepaar mit 40.001€ und 39.999€ Einkommen
zahlt doch genauso viel Steuern wie ein 2xSingle mit 40T€

Aber zu vergleichen wären ja ein Ehepaar und 2 Single mit 40.001€ vs. 39.999€ Einkommen.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,804
  • Karma: +281/-1178
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #497 am: 02.06.2021 13:19 »
Nein.
Schlimmer noch, wenn der/die/das eine 80T€ verdient und der/die/dasdas Haus hütet dann zahlt das verheiratet Paar sogar mehr Steuern, da nur einmal der Pauschbetrag abgezogen wird  8)

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 16,669
  • Karma: +2671/-5413
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #498 am: 02.06.2021 13:48 »
Da der AN-Pauschbetrag einen Steuervorteil von mehr als 8.000€ bei gemeinsamer Veranlagung ausgleichen müßte, ist das schlicht nicht der Fall.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,804
  • Karma: +281/-1178
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #499 am: 02.06.2021 14:22 »
Da nur ein Arbeitnehmer den Arbeitnehmerpauschbetrag beanspruchen kann, kann eine nicht arbeitende Hausfrau/mann auch bei der gemeinsamen Veranlagung keinen Arbeitnehmerpauschbetrag steuermindernd einbringen.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 16,669
  • Karma: +2671/-5413
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #500 am: 02.06.2021 14:35 »
Das ist unbestritten, ändert aber nichts an meiner Aussage.

öfföff

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 188
  • Karma: +17/-156
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #501 am: 02.06.2021 15:00 »
Warum sollten Arbeitgeber ihre Mitarbeiter fürs Kinderkriegen bezahlen? Das finde ich nicht gut. Kindersubventionierung muss über Bund und Land erfolgen, nicht über Arbeitgeber.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,804
  • Karma: +281/-1178
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #502 am: 02.06.2021 15:42 »

Nun wenn man die anderen Dinge nicht berücksichtigt, dann sind es halt 79T€ zu versteuerndes Einkommen vs. 78T€ zu versteuerndes Einkommen, rate mal wer mehr Steuern zahlt.
Also zahlt der alleinverdienende Ehegatte mehr Steuern, als wenn er eine mitverdienende Gattin hat.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 16,669
  • Karma: +2671/-5413
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #503 am: 02.06.2021 16:00 »
Welche "anderen Dinge" soll man denn unberücksichtigt lassen? Das Ehegattensplitting, um das es ging?

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,804
  • Karma: +281/-1178
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #504 am: 02.06.2021 16:10 »
Nein.

Stimmt nicht. Du hast recht mit
Ein Ehepaar mit 40.001€ und 39.999€ Einkommen
zahlt doch genauso viel Steuern wie ein 2xSingle mit 40T€
Aber zu vergleichen wären ja ein Ehepaar und 2 Single mit 40.001€ vs. 39.999€ Einkommen.
Der eine Euro macht 0€ unterschied bei der Besteuerung.

Ein 80T€ Alleinverdiener Ehepaar zahlt mehr Steuern (~340€ mehr), als zwei nicht miteinander verheiratete Steuerzahler mit 39T€ und 41T€ Einkommen. letztere zahlen bei gleicher Einkommensverteilung jedoch max 4€ im Jahr mehr Steuern als ein Ehepaar mit der 39T€/41T€ Einkommensverteilung.
Edit: Die Unverheirateten zahlen damit weniger Steuern als der 80T€ Alleinverdiener.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 16,669
  • Karma: +2671/-5413
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #505 am: 02.06.2021 16:15 »
Der eine Euro wirkt sich durch das Ehegattensplitting bereits aus - und zwar mit mehr als einem Euro Steuerersparnis.

Und jemand mit 80.000€ zvE zahlt mehr Einkommenssteuer als jemand mit 2.000€ zvE. So what. Wenn Du die steuerlichen Vorteile des Ehegattensplittings untersuchen möchtest, mußt Du ceteris paribus vergleichen.

Alitalia

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 42
  • Karma: +3/-10
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #506 am: 02.06.2021 20:31 »
Zum ursprünglichen Thema:
- Beibehaltung der aktuell geltenden wöchentlichen Arbeitszeit
- stufengleicher Aufstieg bei Erhalt einer höheren EGr.
- wieder 100% Weihnachtsgeld
- min. Inflationsausgleich
- kostenloses Öffiticket für die Fahrt zur Arbeit
- bessere IT Ausstattung und Digitalisierung (ist aber wohl der falsche Ort dafür)

Realistisch werden sie an der wöchentlichen Arbeitszeit rumprokeln, stufengleicher Aufstieg fliegt (sofern im Katalog überhaupt vorhanden) sowieso mit als erstes raus. Wenn sie das Weihnachtsgeld unangetastet lassen können wir schon froh sein.
Einen Inflationsausgleich wird es nur in Bezug auf das letzte Jahr geben und da war die Inflation ja recht niedrig, auch aufgrund der temporären Mehrwertsteuersenkung. Das jetzt eine starke Inflation auf uns zukommt wird ignoriert werden. An sich müsste man allein deshalb schon dieses Jahr eine Entgelterhöhung von 2,5% und 3% im nächsten Jahr erhalten. Das wäre in der aktuellen Lage aber keinem außerhalb des Öffentlichen Dienstes zu vermitteln, auch wenn wir in wirtschaftlich starken Zeiten dafür immer kaum etwas bekommen haben.
Das Argument der leeren Kassen kennt man ja seit Jahrzehnten. Das man seit Jahren aber auch kein Personal gewinnen oder gar auf Dauer binden kann, ist eine traurige Realität. Selbst verbeamtete Personen (2. Einstiegsamt 1. Laufbahngruppe hauptsächlich) verlassen mitunter den Öffentlichen Dienst.
Mit diesen Minierhöhungen, ausbleibender Digitalisierung in der Breite und der allgemeinen Einstellung kleckern statt klotzen wird man nie weiter kommen. In 10 Jahren bricht das ganze Konstrukt eh zusammen, wenn sich bis dahin nicht etwas massiv geändert hat.

Seb6nf

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
  • Karma: +1/-11
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #507 am: 02.06.2021 21:26 »
Ich muss schon etwas schmunzeln, wenn hier von Kinderzulagen ausgehend, plötzlich vom Ehegattensplitting gesprochen wird. Was hat denn bitte das eine mit dem anderen zu tun? Nochmal: Kinderzulagen attraktivieren einen Arbeitsplatz und haben eine hohe, sinnvolle soziale Komponente. Auch wenn es dem ein oder anderen Kinderlosen vielleicht nicht passt. Aber es bleibt auch diesen Nörglern zu sagen: Eine Gesellschaft ohne Kinder ist nichts.

Schönen Abend allerseits!

Viele Grüße

Sebastian

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 16,669
  • Karma: +2671/-5413
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #508 am: 02.06.2021 21:33 »
Da es bei Arbeitsverhältnissen nicht um die Gesellschaft, sondern um den Tausch von Arbeit gegen Geld geht, trägt auch Dein neuerlicher Versuch, Karnickelprämien zu bewerben, nicht.

Seb6nf

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
  • Karma: +1/-11
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #509 am: 02.06.2021 21:36 »
Doch doch, nur willst du das nicht verstehen. Dein gutes Recht, aber kein objektives Argument. Deine despektierliche Ausdrucksweise sagt ansonsten viel aus über dich.

Kinderzulagen machen einen AG attraktiver für Fachkräfte mit Kindern.

Viele Grüße

Sebastian