Autor Thema: Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche  (Read 74814 times)

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 16,746
  • Karma: +2686/-5449
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #300 am: 20.03.2021 07:10 »
Inwiefern wären „verantwortliche Gewerkschafter“ Adressaten dieses Threads - oder auch nur anderweitig relevant?

Highwaystar

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 39
  • Karma: +5/-40
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #301 am: 21.03.2021 16:22 »
Beschäftigte in TVöD erhalten zum 1.04.21 plus 1,4% und zum 1.04.22 weitere 1,8%.
Zusätzlich wurden Vergünstigungen für einige Wenige vereinbart...

Uniklinik

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
  • Karma: +1/-5
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #302 am: 21.03.2021 21:21 »
Hallo zusammen,
TVÖD rennt dem TVL seit Jahren voraus, hier sollte eine schrittweise Angleichung, keine zunehmende Divergenz, erfolgen.
Weitere Einsparungen auf dem Rücken derer, die u.A. als Systemrelevant gelten vorzunehmen, während man diese zu Kriesenzeiten vollständig überlastet, wäre ein Armutszeugnis für die Wertschätzung derer, auf dessen Rücken das Ausmaß politischer Fehlentscheidungen ausgetragen wurde/wird.
Das Geldgedrucke der EZB und gleichzeitige Missverhältnis der Verteilung, sowie das im Stich lassen vieler Jung und Kleinunternehmer darf auf keinen Fall dazu führen, hier beim TVL eine Nullrunde oder Kürzungen zu rechtfertigen. Tatsächlich sollte für einen Aufschwung das Gegenteil erfolgen, auch mit Aussicht auf die erwartete Inflation:
Dauer 10/2021 bis 12/2023
0,5 % 2021,
2,0% 2022
2,5% 2023
Standardisierung auf 38h/Woche, Wahlweise 35 oder 40.

Das Recht auf z.B Homeoffice ist keine Sache des TVLs. Ich denke aber das wird in den nächsten 1-2Jahren politisch reformiert.

Lasst euch auf keinen Fall Kürzungen oder Nullrunde gefallen! Auf Sicht der nächsten Jahre wären 1% /annum ein erwartetes Minusgeschäft! Frechheit der AG, die sicher genug auch zu Coronazeiten verdient haben!

Anjabcool

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-9
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #303 am: 22.03.2021 20:20 »
Hi,

habe noch einen Punkt auf meiner TV-L-Wunschliste vergessen:

- dauerhafter Lohnkostenzuschuß bei Krankheit/ Krankengeldbezug

Mercie für's Vorschlagen in der großen Runde vorab.

A.

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,283
  • Karma: +162/-680
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #304 am: 23.03.2021 06:55 »

Weitere Einsparungen auf dem Rücken derer, die u.A. als Systemrelevant gelten vorzunehmen, während man diese zu Kriesenzeiten vollständig überlastet, wäre ein Armutszeugnis für die Wertschätzung derer, auf dessen Rücken das Ausmaß politischer Fehlentscheidungen ausgetragen wurde/wird.


Hallo??? Die haben für die systemrelevanten geklatscht! Sogar im Plenum!11!!!11!! Tagsüber!!! Jetz is langsam gut, gieriges Volk...

Jockel

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 127
  • Karma: +25/-78
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #305 am: 25.03.2021 14:35 »
Die meisten von Euch sind nicht wirklich systemrelevant. :-)

Die Pflegekräfte im öD werden anständig bezahlt.

Wenn die Chaoten unter Euch, die in Ministerien Eindämmungsverordnungen zusammengeschustert haben, jetzt auch noch mehr Kohle kriegen, haben wir offenen Krieg.  :D :D :D

Novus

  • Gast
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #306 am: 26.03.2021 21:07 »
Jeder Mitarbeiter der nicht unbedingt gebraucht wird wurde von meiner Behörde in die Impfzentren abkommandiert, Forschung, Übersetzungen und wissenschaftlicher Dienst haben 2/3tel des Personals den Impfzentren oder Gesundheitsämtern "überlassen". Das dürfte unter Systemrelevant fallen.

Und nein, die Ärzte und Pflegekräfte werden im ÖD NICHT anständig bezahlt, sonst hätten wir davon genug, haben wir aber nicht.

Nobbi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-3
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #307 am: 27.03.2021 13:13 »
Hallo, auch ich könnte mir vorstellen die Wochenarbeitszeit zu verkürzen. Vorstellbar wäre eine 38,5 Stundenwoche.
Der Tarifbereich arbeitet länger als die Beamten!
Ferner wäre auch eine Anhebung der jährlichen Sonderzahlungen wünschenswert.
Auch die allgemeine Höhergruppierung sollte man ansprechen.
Es werden von vielen Arbeitnehmern Arbeiten geleistet, die nicht in der Arbeitsplatzbeschreibung stehen, auf die die Dienststelle aber gar nicht verzichten kann.
In solchen Fällen sollte eine Höhergruppierung des Kollegen ermöglicht werden, zumal die ausfallenden Erhöhungen marginal sind, wenn man sich die Tariftabellen anschaut!

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 16,746
  • Karma: +2686/-5449
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #308 am: 27.03.2021 13:23 »
WAZ der Beamten liegt bei 40 bzw. 41 Stunden, je nach Land. Die WAZ der TB rangiert von 38:42 bis 40:06, wobei BY das einzige Land mit einer WAZ >40h ist.

Wer nicht tut, was er soll, erfüllt einen abmahnwürdigen Tatbestand. Wenn der AG die Ausübung der Tätigkeit wollte, würde er sie übertragen - tut er das nicht, besteht auch weder ein Bedarf noch ein Anspruch, und zwar von keiner der Parteien.

Uniklinik

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
  • Karma: +1/-5
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #309 am: 27.03.2021 18:02 »
Jahressonderzahlung wird vorerst nicht verhandelt. In der letzten Tarufrunde wurde diese ja mit Stand für 2018 (glaub ich) eingefroren! D.h. die steigt nicht mit für glaube ich insgesamt 5 Jahre? Mal nachlesen. Aber schön, dass die jährliche Erhöhung groß angepriesen wurde, während zeitgleich gekürzt wurde. Solange das alle tragen wird ehe so weitergemacht. Ich wette am Ende stehen wir diesjahr auch wieder schlechter als der ÖD da und es hagelt große Ausreden, wie ich bereits vorher schon geschrieben habe ist das ein Schlag in die Nieren. Aber so lange alle brav weiter machen ist das schnell wieder vom Tisch. Hauptsache Millionen  eurer Steuergelder werden nachweislich veruntreut (BER/PKW MAUT etc), entsprechende Verantwortliche genießen dafür Erhöhung ihrer Diäten und Immunität während Unternehmer dafür 10 Jahre in den Knast gingen.
TVL steht leider sehr weit hinten an. Ich bekomme weder Zulagen, noch Stunden angerechnet, noch sowas wie Urlaubsgeld etc..alles bürokratisch so, dass ich für Reisen selbst in Vorkasse gehen muss und super unfassbar viele Anträge auf den Cent genau genehmigen und abrechnen lassen muss. Das wissenschaftszeitvertragsgesetz ist der letzte Müll für Deutschlands Forschungen an Universitäten, das sind wir Wert. Sorry, aber lange mache ich das auch nicht mehr mit. Dennoch sollte auch das hier mit einfließen, da wir nach TVL bezahlt werden. Fingers crossed.

Uniklinik

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
  • Karma: +1/-5
Nachtrag: Jahressonderzahlung
« Antwort #310 am: 27.03.2021 18:06 »
Aus Tarifrunde 2019!
Einfrieren der Jahressonderzahlung auf dem Niveau des Jahres 2018
für die Jahre 2019 bis einschließlich 2022

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 16,746
  • Karma: +2686/-5449
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #311 am: 27.03.2021 18:18 »
Den TVP steht es nicht nur frei, etwas anderes zu vereinbaren als zuvor, sie machen auch regen Gebrauch davon.

thesisko

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
  • Karma: +3/-19
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #312 am: 28.03.2021 19:22 »
Auf keinen Fall darf man sich mit der Corona Ausrede und dem nicht vorhanden den sein bin Mitteln abfrühstücken lassen.
Gerade das ist ein Argument für eine angemessene Erhöhung. Die Preise steigen gerade ziemlich und eine deutliche Erhöhung ist gut für die Binnenwirtschaft.

Weil es mich betrifft, wünsche ich mir Verbesserungen für Meister und Techniker.
Eine angemessene Verbesserung die ein paar hundert Euro Brutto im Monat bringt.

Ich weiß der TVöD und TV-L sind unterschiedliche Tarifverträge. Aber wie kann es sein, dass eine normale Sachbearbeiterstelle mit E9b TVÖD bewertet wird und wir nur TV-L 9a bekomme.
Für ersteres benötigt man nur eine Ausbildung ins bearbeitet beispielsweise Anträge für neue Personalausweise.
Ich für eine eigene Werkstatt, habe bis zu 12 Auszubildende gleichzeitig zu unterweisen und zu führen, muss mich um die Beschaffungen kümmern, Unterweisungspläne erstellen, Förderanträge mit Begründungen vorbereiten, usw. usw.

Persönliche Voraussetzung ist dann nicht nur eine Ausbildung, sondern zusätzlich auch noch der Meister oder Techniker plus Ausbilderschein.

Natürlich weiß man das vorher und wer mit den Bedingungen nicht einverstanden ist, der soll woanders anfangen, aber man kann sich trotzdem für Verbesserungen einsetzen.
Ich bin mit meiner Arbeit ansonsten sehr zufrieden. Ja in der Privatwirtschaft könnte ich einiges mehr verdienen. Allerdings werden dann eher 60 Stunden die Woche erwartet.

Viele Grüße

Sozialarbeiter

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 204
  • Karma: +30/-192
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #313 am: 28.03.2021 19:25 »


Ich weiß der TVöD und TV-L sind unterschiedliche Tarifverträge. Aber wie kann es sein, dass eine normale Sachbearbeiterstelle mit E9b TVÖD bewertet wird und wir nur TV-L 9a bekomme.
Für ersteres benötigt man nur eine Ausbildung ins bearbeitet beispielsweise Anträge für neue Personalausweise.
Ich für eine eigene Werkstatt, habe bis zu 12 Auszubildende gleichzeitig zu unterweisen und zu führen, muss mich um die Beschaffungen kümmern, Unterweisungspläne erstellen, Förderanträge mit Begründungen vorbereiten, usw. usw.


Als Sachbearbeiter im Einwohnermeldeamt, die unter anderem Personalausweisanträge bearbeiten, werden - eher nach E6  als E9b bezahlt.... Ich weiß nicht, wie die Leute immer darauf kommen jeder in der Verwaltung für E8 und aufwärts arbeiten.

thesisko

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
  • Karma: +3/-19
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #314 am: 28.03.2021 19:44 »
Eben in der Nachbarschaft geschaut. Stellenangebot Sachbearbeiter Ordnung und Soziales. Ausgelobt ist 9b.
Persönliche Voraussetzung: Verwaltungsangestellter.

Ich gönne es denen wirklich, nur finde ich dann bei uns eine schlechtere Bezahlung nicht angemessen. Es passt nicht zusammen.