Autor Thema: [NW] Besoldungsrunde 2021-2023 Nordrhein-Westfalen  (Read 240579 times)

Floki

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 126
  • Karma: +18/-25
Antw:[NW] Besoldungsrunde 2021-2023 Nordrhein-Westfalen
« Antwort #1110 am: 18.10.2022 17:48 »
Die Nachzahlung für 2022 rückt näher. Eine Äußerung zu den Widersprüchen der Vorjahre gibt es aber immer noch nicht, oder?

Bisher noch nicht...

Aloha

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 87
  • Karma: +23/-12
Antw:[NW] Besoldungsrunde 2021-2023 Nordrhein-Westfalen
« Antwort #1111 am: 19.10.2022 11:41 »
Themen wie "verfassungsgemäße Alimentation" würden natürlich die gute Atmosphäre belasten zwischen Staude (CDU) und Wüst (CDU) und werden deshalb besser nicht angesprochen - https://www.dbb-nrw.de/aktuelles/news/auftaktgespraech-in-guter-atmosphaere/  >:(

NordWest

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 104
  • Karma: +22/-23
Antw:[NW] Besoldungsrunde 2021-2023 Nordrhein-Westfalen
« Antwort #1112 am: 19.10.2022 15:56 »
Themen wie "verfassungsgemäße Alimentation" würden natürlich die gute Atmosphäre belasten zwischen Staude (CDU) und Wüst (CDU) und werden deshalb besser nicht angesprochen - https://www.dbb-nrw.de/aktuelles/news/auftaktgespraech-in-guter-atmosphaere/  >:(

"Trotz der vielfältigen gegenwärtigen Krisen verlief dieser erste Austausch angenehm entspannt und überaus offen."

Der dbb bleibt also entspannt. Mh, ich hätte eher erwartet, dass man für die Interessen seiner Mitglieder kämpft und Kritik äußert, wenn Besoldungsgeber massiv gegen diese Interessen verstoßen.

Vorsitzender Staude war von 2007 bis 2014 Leiter des Ordnungsamtes der Stadt Bielefeld und ist ganz zufällig auch Mitglied der CDU Bielefeld:
https://www.cdu-bielefeld.de/index.php?ka=1&ska=profil&pid=169

Da war es sicher eine heimelige Runde mit Parteigenosse Wüst...

Ich würde im dbb NRW mal über Neuwahlen nachdenken.

Spaz

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-1
Antw:[NW] Besoldungsrunde 2021-2023 Nordrhein-Westfalen
« Antwort #1113 am: 19.10.2022 22:25 »
Hallo Spaz,

Das ist hier alles schon tausendmal erklärt worden! Ich glaube, dass es an nicht Verstand mangelt. Ich glaube, dass es an Lust mangelt, sich hier mal einzulesen.

Da es aber für Lehrer keine dummen Fragen gibt. 

Sie werden für das Jahr 2021 483,49€ monatlich im Dezember nachgezahlt bekommen. Das wird für jeden Monat dann einzeln versteuert. (Habe auf einer der letzten Seiten erklärt!)

Ab Januar 23 wird der Familienzuschlag fürs erste und zwei Kind um diese Summe steigen.

Wenn Sie diese Summe in den Rechner bei weitere Zulage eingeben, erhalten Sie auch den ungefähren Zuwachs an Netto.

Am Zuschlag für 3 ff. Kinder ändert sich außer der 2,8 % Anpassung nix.

Pardon, ich habe ganz vergessen mich für die rasche Antwort zu bedanken!
Ich hatte mir stichprobenartig ein paar Seiten des Threads durchgelesen. Das waren aber scheinbar die falschen, denn auf eine gleich gelagerte Frage/Antwort war ich dabei leider nicht gestoßen.

Naja, nichtsdestotrotz vielen Dank noch einmal!

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,881
  • Karma: +715/-1626
Antw:[NW] Besoldungsrunde 2021-2023 Nordrhein-Westfalen
« Antwort #1114 am: 20.10.2022 06:52 »

"Trotz der vielfältigen gegenwärtigen Krisen verlief dieser erste Austausch angenehm entspannt und überaus offen."

Der dbb bleibt also entspannt. Mh, ich hätte eher erwartet, dass man für die Interessen seiner Mitglieder kämpft und Kritik äußert, wenn Besoldungsgeber massiv gegen diese Interessen verstoßen.

Vorsitzender Staude war von 2007 bis 2014 Leiter des Ordnungsamtes der Stadt Bielefeld und ist ganz zufällig auch Mitglied der CDU Bielefeld:
https://www.cdu-bielefeld.de/index.php?ka=1&ska=profil&pid=169

Da war es sicher eine heimelige Runde mit Parteigenosse Wüst...

Ich würde im dbb NRW mal über Neuwahlen nachdenken.
..und wenn die Spitze der Landesregierung dann wechselt, soll beim dbb dann wieder neu gewählt werden und in der Folge bei verdi auch?...was ist das denn für ein Quatsch und vor allem für ein irres Demokratieverständnis
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

SuperIngo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 32
  • Karma: +2/-2
Antw:[NW] Besoldungsrunde 2021-2023 Nordrhein-Westfalen
« Antwort #1115 am: 20.10.2022 21:51 »
....Ich hoffe, dass wir jetzt nicht ein Jahr lang bis Winter 2023 mit 2,8 Prozent Besoldungserhöhung hinkommen sollen...
Aber, das wird sicherlich nix...
Oder?

NordWest

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 104
  • Karma: +22/-23
Antw:[NW] Besoldungsrunde 2021-2023 Nordrhein-Westfalen
« Antwort #1116 am: 21.10.2022 02:20 »

"Trotz der vielfältigen gegenwärtigen Krisen verlief dieser erste Austausch angenehm entspannt und überaus offen."

Der dbb bleibt also entspannt. Mh, ich hätte eher erwartet, dass man für die Interessen seiner Mitglieder kämpft und Kritik äußert, wenn Besoldungsgeber massiv gegen diese Interessen verstoßen.

Vorsitzender Staude war von 2007 bis 2014 Leiter des Ordnungsamtes der Stadt Bielefeld und ist ganz zufällig auch Mitglied der CDU Bielefeld:
https://www.cdu-bielefeld.de/index.php?ka=1&ska=profil&pid=169

Da war es sicher eine heimelige Runde mit Parteigenosse Wüst...

Ich würde im dbb NRW mal über Neuwahlen nachdenken.
..und wenn die Spitze der Landesregierung dann wechselt, soll beim dbb dann wieder neu gewählt werden und in der Folge bei verdi auch?...was ist das denn für ein Quatsch und vor allem für ein irres Demokratieverständnis

lol. Was eine potentielle Abwahl eines gewählten Interessenvertreters mit einem "irren Demokratieverständnis" zu tun haben soll, möchte ich gerne mal wissen. Nicht immer gleich in den Twitter-Modus schalten, bitte.

Die dbb-Spitze sollte meines Erachtens überparteilich aufgestellt werden, dann müsste sie keineswegs mit der nächsten Landesregierung wieder neu gewählt werden, wie Du es beschreibst, sondern sie wäre wirklich unabhängig. Als ob dbb-Vorsitzende immer Parteimitglieder sein müssten - im Gegenteil wäre es wünschenswert, wenn sie es gerade nicht wären, um Interessenskonflikte zu vermeiden.

Dass zwei Parteigenossen hier ganz offensichtlich zulasten der Beamtenschaft einen PR-Kuschelkurs fahren, finde ich jedenfalls überaus fragwürdig.

Verwaltungsbetriebswirt

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 48
  • Karma: +4/-11
Antw:[NW] Besoldungsrunde 2021-2023 Nordrhein-Westfalen
« Antwort #1117 am: 21.10.2022 09:00 »
....Ich hoffe, dass wir jetzt nicht ein Jahr lang bis Winter 2023 mit 2,8 Prozent Besoldungserhöhung hinkommen sollen...
Aber, das wird sicherlich nix...
Oder?

Der TV-L läuft noch bis September 2023.

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,881
  • Karma: +715/-1626
Antw:[NW] Besoldungsrunde 2021-2023 Nordrhein-Westfalen
« Antwort #1118 am: 21.10.2022 10:04 »
@NordWest:   also Verbote für bestimmte Berufe/Berufungen für Parteimitglieder... ::) ::) ::)...selbst, wenn sie nach demokratischen Regeln gewählt sind...und wenn sie zufällig in der falschen Partei sind, sofort weg... :D

...also Werneke als Verdi - Vorsitzender sofort abwählen...der kungelt doch als SPD-Mitglied mit Scholz... ;D
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,881
  • Karma: +715/-1626
Antw:[NW] Besoldungsrunde 2021-2023 Nordrhein-Westfalen
« Antwort #1119 am: 21.10.2022 11:10 »
....Ich hoffe, dass wir jetzt nicht ein Jahr lang bis Winter 2023 mit 2,8 Prozent Besoldungserhöhung hinkommen sollen...
Aber, das wird sicherlich nix...
Oder?

Der TV-L läuft noch bis September 2023.

...die Tarifparteien könnten sich aber auch hier auf ein "Entlastungspaket" vorzeitig einigen...mit Betonung auf könnten...
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

Floki

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 126
  • Karma: +18/-25
Antw:[NW] Besoldungsrunde 2021-2023 Nordrhein-Westfalen
« Antwort #1120 am: 21.10.2022 11:17 »
....Ich hoffe, dass wir jetzt nicht ein Jahr lang bis Winter 2023 mit 2,8 Prozent Besoldungserhöhung hinkommen sollen...
Aber, das wird sicherlich nix...
Oder?

Der TV-L läuft noch bis September 2023.

Der TV-L wurde zwar auf die Beamten übernommen, ist aber keinesfalls bindend. Der Gesetzgeber könnte jederzeit Besoldungsanpassungen vornehmen (im entsprechenden Gesetzgebungsverfahren). Das wird zwar nicht passieren, aber die Laufzeit des TV-L ist irrelevant. Vielleicht gibt es auch im März Urteile zur A-Besoldung vom Verfassungsgericht und der Gesetzgeber ist gezwungen vorher zu handeln.

Aloha

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 87
  • Karma: +23/-12
Antw:[NW] Besoldungsrunde 2021-2023 Nordrhein-Westfalen
« Antwort #1121 am: 21.10.2022 12:19 »
Als Abgeordnete/r könnte man nach Teilnahme an der gestrigen Landtags-Ausschusssitzung
(https://www.landtag.nrw.de/home/mediathek/video.html?kid=02182189-bac2-44a7-be8b-534a09fc284a) als Message der Gewerkschaften mitnehmen: A13 für Lehrer super/endlich, bessere Ausbildung für Polizist:innen notwendig und Einmalzahlung auch für Pensionäre wäre sinnvoll. Das grundlegende Problem der aktuellen Minder-Alimentation hat mal wieder keiner angesprochen, wobei mehrfach die Frage von Seiten der Politik aufkam, wofür man denn die üppig fliessenden Steuereinnahmen nutzen könnte.

SuperIngo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 32
  • Karma: +2/-2
Antw:[NW] Besoldungsrunde 2021-2023 Nordrhein-Westfalen
« Antwort #1122 am: 21.10.2022 14:17 »
....Ich hoffe, dass wir jetzt nicht ein Jahr lang bis Winter 2023 mit 2,8 Prozent Besoldungserhöhung hinkommen sollen...
Aber, das wird sicherlich nix...
Oder?

Der TV-L läuft noch bis September 2023.

Der TV-L wurde zwar auf die Beamten übernommen, ist aber keinesfalls bindend. Der Gesetzgeber könnte jederzeit Besoldungsanpassungen vornehmen (im entsprechenden Gesetzgebungsverfahren). Das wird zwar nicht passieren, aber die Laufzeit des TV-L ist irrelevant. Vielleicht gibt es auch im März Urteile zur A-Besoldung vom Verfassungsgericht und der Gesetzgeber ist gezwungen vorher zu handeln.

Hallo,

Was könnte denn im März entschieden werden? Steht da was Konkretes an?

Grüße

Floki

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 126
  • Karma: +18/-25
Antw:[NW] Besoldungsrunde 2021-2023 Nordrhein-Westfalen
« Antwort #1123 am: 21.10.2022 14:27 »
Der März war nur ein Beispielszeitraum, da derzeit diverse Verfahren wegen der Beamtenbesoldung anhängig sind. Explizit wegen der A-Besoldung ist Berlin und Bremen betroffen (soweit ich weiß). Jedoch könnte hier ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts auch Folgen für andere Bundesländer entfalten, wie bereits bei den Urteilen aus 2020.

BerndStromberg

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 50
  • Karma: +7/-113
Antw:[NW] Besoldungsrunde 2021-2023 Nordrhein-Westfalen
« Antwort #1124 am: 21.10.2022 15:48 »
....Ich hoffe, dass wir jetzt nicht ein Jahr lang bis Winter 2023 mit 2,8 Prozent Besoldungserhöhung hinkommen sollen...
Aber, das wird sicherlich nix...
Oder?

Der TV-L läuft noch bis September 2023.


...die Tarifparteien könnten sich aber auch hier auf ein "Entlastungspaket" vorzeitig einigen...mit Betonung auf könnten...

Zumindest in Hessen konnte man (2x 3% zusätzlich), aber da sind ja auch 2023 Wahlen…  ::)

https://www.hessen.de/presse/eckpunkte-fuer-kuenftige-beamtenbesoldung-praesentiert