Autor Thema: Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?  (Read 37914 times)

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,915
  • Karma: +211/-1454
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #465 am: 26.10.2022 14:07 »
Das Gesetz ist im BR zustimmungspflichtig, da kann die Ampel Mehrheit haben, wie sie lustig ist.

Du schreibst doch, es wird bereits im Bundestag gesmasht...

Opa

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 434
  • Karma: +102/-426
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #466 am: 26.10.2022 14:40 »
Oh, danke für den Hinweis. Ich habe mich verschrieben, es geht tatsächlich um die erste Lesung im Bundesrat.

FGL

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 380
  • Karma: +87/-380
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #467 am: 26.10.2022 18:03 »
An das hübsche Mädel an der Ampel: Ey du Hündin, willst du 'ne Befruchtung?

Berlin ist so multikulti und schön und ach und überhaupt...
Fuckenmann etzala in Berlin?

Amiga

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 385
  • Karma: +196/-733
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #468 am: 26.10.2022 20:33 »
An das hübsche Mädel an der Ampel: Ey du Hündin, willst du 'ne Befruchtung?

Berlin ist so multikulti und schön und ach und überhaupt...

Das kann ein jeder toll oder scheiße finden:

Fakt ist aber, dass Berlin z.T. extrem unterschiedliche Wohn- und Lebensverhältnisse bietet, die man schlichtweg nicht verallgemeinern kann:

- Du kannst dem "piefigen" Kleinstadtleben in Berlin Karow frönen, wo der Bus ab 23 Uhr nicht mehr fährt
- Im Villenviertel im Grunewald deinen Porsche putzen
- Im Simon-Dach-Kiez Party 24/7 machen und hast trotzdem alle 2 Minuten einen Anschluss nach Hause
- Kannst aus deiner Gated Community mit deinen Expats-Freunden im VP FHain joggen gehen

und und und...

Wenn man Kohle hat, hat die Stadt viel zu bieten. ;)

Und mal als Gegenentwurf zum Hündin-Spruch: Bei mir in der Nähe spielt der BFC Dynamo, dementsprechend wird alle Tage wieder der White Trash aus ganz Berlin durch unseren kleinen Kiez gespült; gegen das, was die so vom Stapel lassen, ist der Spruchurheber oben Sokrates.

Du feierst also gern. Aha. Wenn wir die ganzen Langbärte und intellektuellen Inzestgestalten losgeworden sind, feiere ich. Dann mach ich mir ein Bier auf und grille ein Schwein.

Nun drehste dich mal besser um. Andere wollen sich auch noch ekeln.
Es heißt übrigens bald nicht mehr "Deutscher", sondern "maximal besteuerte und geduldete Altlast ohne Migrationshintergrund".

veeam

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 176
  • Karma: +52/-167
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #469 am: 27.10.2022 08:44 »
Man merkt, dass es morgens kälter wird. Da lässt so mancher seine braunen Handschuhe auch noch beim Schreiben an :)

Finanzer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 299
  • Karma: +35/-185
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #470 am: 27.10.2022 09:01 »
Und ein weiterer Thread, der mich an den guten alten "Das wird man ja wohl noch sagen dürfen"- Thread aus dem alten Forum erinnert :-D

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,017
  • Karma: +367/-930
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #471 am: 27.10.2022 10:02 »
Wer ein Problem mit ganz unterschiedlichen Menschen und Lebensentwürfen hat, ist in einer Großstadt eben nicht gut aufgehoben. Problemlösungsinteresse scheint aber nicht im Mittelpunkt der Posterin zu stehen, eher meckern vor allem über Zugereiste.

JC83

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 697
  • Karma: +77/-187
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #472 am: 27.10.2022 10:26 »

Du feierst also gern. Aha. Wenn wir die ganzen Langbärte und intellektuellen Inzestgestalten losgeworden sind, feiere ich. Dann mach ich mir ein Bier auf und grille ein Schwein.

Nun drehste dich mal besser um. Andere wollen sich auch noch ekeln.

Ich vermute, dass du dich in Ungarn, Russland oder Tschetschenien VIEL wohler fühlen würdest.


yamato

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 294
  • Karma: +45/-296
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #473 am: 27.10.2022 11:17 »

Ich vermute, dass du dich in Ungarn, Russland oder Tschetschenien VIEL wohler fühlen würdest.

Meinen Sie denn, dass die Einwanderung der letzten 40 Jahre immer förderlich und gut war und dass die Einwanderer allesamt eine Bereicherung darstellen ?
Und wie erklären Sie dann deren Überrepräsentanz in den Gewaltverbrechensstatistiken ?

oder solche Ergebnisse
https://www.welt.de/politik/deutschland/plus214574120/Gewalttaten-Deutsche-haeufiger-Opfer-von-Asylzuwanderern-als-umgekehrt.html

Außerdem meinen Sie vermutlich Tschechien, in Tschetchenien könnte das mit dem Schwein grillen schwierig werden aufgrund der hohen Toleranz des dort dominierenden Glaubens

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,287
  • Karma: +289/-941
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #474 am: 27.10.2022 11:33 »
Und ein weiterer Thread, der mich an den guten alten "Das wird man ja wohl noch sagen dürfen"- Thread aus dem alten Forum erinnert :-D
https://forum.oeffentlicher-dienst.info/index.php/topic,115953.0.html

JC83

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 697
  • Karma: +77/-187
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #475 am: 27.10.2022 11:38 »

Ich vermute, dass du dich in Ungarn, Russland oder Tschetschenien VIEL wohler fühlen würdest.
Und wie erklären Sie dann deren Überrepräsentanz in den Gewaltverbrechensstatistiken ?

Der naheliegendste Grund dürfte sein, dass es ob schwieriger(er) Lebens- und Startbedingungen (u.U. in Kombination mit einer Steinzeitreligion) auch wahrscheinlicher ist, dass man kriminell wird.

Oder wollest du andeuten, dass die Genetik Schuld ist ;) ?

Außerdem meinen Sie vermutlich Tschechien, in Tschetchenien könnte das mit dem Schwein grillen schwierig werden aufgrund der hohen Toleranz des dort dominierenden Glaubens

Nein, nein, das ist so korrekt: Ich meine, er passt dort hervorragend hin. Unter Seinesgleichen lässt er hier und da bestimmt Abweichungen seines Weltbildes zu.

Finanzer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 299
  • Karma: +35/-185
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #476 am: 27.10.2022 11:46 »
Und ein weiterer Thread, der mich an den guten alten "Das wird man ja wohl noch sagen dürfen"- Thread aus dem alten Forum erinnert :-D
https://forum.oeffentlicher-dienst.info/index.php/topic,115953.0.html

Der ist ja glatt an mir vorbeigegangen, werde ich mir mal bei Gelegenheit zu Gemüte führen  ;D

@JC83: Sollte passen mit Tschetschenien, insbesondere da die ganzen Langbärtigen Kollegen aktuell damit beschäftigt sind TIKTOK- Videos aus der Ukraine zu posten.

Bob Kelso

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 205
  • Karma: +266/-1108
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #477 am: 27.10.2022 12:05 »

Du feierst also gern. Aha. Wenn wir die ganzen Langbärte und intellektuellen Inzestgestalten losgeworden sind, feiere ich. Dann mach ich mir ein Bier auf und grille ein Schwein.

Nun drehste dich mal besser um. Andere wollen sich auch noch ekeln.

Ich vermute, dass du dich in Ungarn, Russland oder Tschetschenien VIEL wohler fühlen würdest.

Tschetschenien??

yamato

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 294
  • Karma: +45/-296
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #478 am: 27.10.2022 12:11 »
"Oder wollest du andeuten, dass die Genetik Schuld ist ;) ?"

Nein eher die falsche Auswahl bei der Einwanderung.
Eine Einwanderung von Fachkräften wäre mit willkommen, eine Einwanderung in die Sozialsysteme und die Kriminalitätsstatistik ist es nicht.

veeam

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 176
  • Karma: +52/-167
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #479 am: 27.10.2022 12:16 »
"Oder wollest du andeuten, dass die Genetik Schuld ist ;) ?"

Nein eher die falsche Auswahl bei der Einwanderung.
Eine Einwanderung von Fachkräften wäre mit willkommen, eine Einwanderung in die Sozialsysteme und die Kriminalitätsstatistik ist es nicht.

Ich denke da kann sich jeder wiederfinden ohne gleich in eine falsche Schublade gesteckt zu werden. Rosinenpicken gibt es aber in den seltensten Lebensbereichen. Schwarze Schafe und ganz extreme Negativbeispiele finden sich in der Zuwanderung genauso wie in der Politik oder bspw. bei der Begeisterung für Sportarten wie Fußball. Der Mix macht es und für die paar Extremfälle muss man auf die Judikative vertrauen.