Autor Thema: Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?  (Read 37990 times)

OrganisationsGuy

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 68
  • Karma: +17/-56
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #450 am: 26.10.2022 11:37 »
Ich "smash" euch alle gleich wenn ihr nicht still seid....

Wenn dann wollen wir schon auch noch das Jugendwort des Jahres mit in die Diskussion einbringen...  ;D

Dir ist klar, dass "smash"  in dem Kontext "Beischlaf" und nicht "zerhauen" bedeutet?

Lese ich da erregte Hoffnung heraus, dass ihm genau das klar ist?

BATKFMaui

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 166
  • Karma: +371/-1098
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #451 am: 26.10.2022 11:42 »
...smash dein Mudda, alter :D

"alder"!

Opa

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 434
  • Karma: +102/-426
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #452 am: 26.10.2022 11:44 »
Um den Bogen auf das eigentliche Thema zu schlagen: Übermorgen wird der Bundestag in erster Lesung das Bürgergeldgesetz smashen. Im Sinne von Zustimmung nicht erteilen. Hauptgründe sind die Vermögensfreibeträge, die 2jährige Kulanzfrist bei Unterkunftskosten, die Vertrauenszeit und ein paar andere Aspekte.
Zweite Lesung ist Ende November, danach geht’s in den Kooperationsausschuss. Wird also spannend, ob und wie das Gesetz zum 1.1.23 in Kraft treten kann.

yamato

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 294
  • Karma: +45/-297
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #453 am: 26.10.2022 11:47 »
"Also ich wohne seit mittlerweile 15 Jahren in Berlin; aber erlebt habe ich das persönlich noch nie.
Das wird alles nicht mal im Ansatz so heiß gekocht, wie es gegessen wird. "

Also ich wohne seit 50 Jahren in Berlin und habe hier schon einiges miterlebt, zum Glück nicht am eigenen Leib.
Aber 10 Jahre Arbeit im Sozialamt Kreuzberg und danach knapp 6 Jahre zweimal täglich mit der U6 von fast Endstation bis Endstation lassen einen schon viel sehen was man lieber nicht gesehen hätte. Auch durchaus handfestes allerdings immer innerhalb der migrantisches Gruppen, augenscheinlich Deutsche waren bei meinen Erlebnissen nie das Ziel.

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,288
  • Karma: +289/-941
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #454 am: 26.10.2022 12:05 »
Um den Bogen auf das eigentliche Thema zu schlagen: Übermorgen wird der Bundestag in erster Lesung das Bürgergeldgesetz smashen. Im Sinne von Zustimmung nicht erteilen. Hauptgründe sind die Vermögensfreibeträge, die 2jährige Kulanzfrist bei Unterkunftskosten, die Vertrauenszeit und ein paar andere Aspekte.
Zweite Lesung ist Ende November, danach geht’s in den Kooperationsausschuss. Wird also spannend, ob und wie das Gesetz zum 1.1.23 in Kraft treten kann.
Danke für die "Info". Verlässlich?

Amiga

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 385
  • Karma: +196/-733
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #455 am: 26.10.2022 12:37 »
An das hübsche Mädel an der Ampel: Ey du Hündin, willst du 'ne Befruchtung?

Berlin ist so multikulti und schön und ach und überhaupt...
Es heißt übrigens bald nicht mehr "Deutscher", sondern "maximal besteuerte und geduldete Altlast ohne Migrationshintergrund".

veeam

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 176
  • Karma: +52/-167
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #456 am: 26.10.2022 12:48 »
An das hübsche Mädel an der Ampel: Ey du Hündin, willst du 'ne Befruchtung?

Berlin ist so multikulti und schön und ach und überhaupt...

Vielleicht wollte er nur etwas Obst anbieten? So wegen Sprachbarrieren.

Die Frage ob man jemandem den Stuhl nach vorne schieben darf, ist auch nicht immer auf eine bestimmte Verkehrspraktik abgezielt.

Amiga

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 385
  • Karma: +196/-733
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #457 am: 26.10.2022 12:53 »
Vielleicht wollte er nur etwas Obst anbieten? So wegen Sprachbarrieren.

Für die deutsche Kartoffel einen Apfel. Genau. Sprachbarrieren gibt es nur von unserer Seite. Die anderen machen nie etwas falsch.

Die Frage ob man jemandem den Stuhl nach vorne schieben darf, ist auch nicht immer auf eine bestimmte Verkehrspraktik abgezielt.

Vielleicht zielt es auf eine ekelige Sexpraktik ab, die ich nicht kennenlernen möchte.
Es heißt übrigens bald nicht mehr "Deutscher", sondern "maximal besteuerte und geduldete Altlast ohne Migrationshintergrund".

Amiga

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 385
  • Karma: +196/-733
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #458 am: 26.10.2022 13:08 »
Hier ein Schmankerl aus Sachsen:
Hauptschüler, welche die Prüfung vergeigen und demzufolge die Schule ohne Abschluss verlassen würden, erhalten neuerdings ebenfalls einen "Abschluss" ausgestellt. Somit sieht die Statistik direkt wieder bombastisch aus.

Bitte mal die Quelle nennen. Das muss ich mir im Wortlaut antun.
Es heißt übrigens bald nicht mehr "Deutscher", sondern "maximal besteuerte und geduldete Altlast ohne Migrationshintergrund".

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,898
  • Karma: +719/-1627
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #459 am: 26.10.2022 13:27 »
Vielleicht wollte er nur etwas Obst anbieten? So wegen Sprachbarrieren.

...ja klar, ganz bestimmt...

..wenn du das wirklich glaubst, dann nimm jetzt den Apfel, du Hund!
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

JC83

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 697
  • Karma: +77/-187
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #460 am: 26.10.2022 13:41 »
An das hübsche Mädel an der Ampel: Ey du Hündin, willst du 'ne Befruchtung?

Berlin ist so multikulti und schön und ach und überhaupt...

Das kann ein jeder toll oder scheiße finden:

Fakt ist aber, dass Berlin z.T. extrem unterschiedliche Wohn- und Lebensverhältnisse bietet, die man schlichtweg nicht verallgemeinern kann:

- Du kannst dem "piefigen" Kleinstadtleben in Berlin Karow frönen, wo der Bus ab 23 Uhr nicht mehr fährt
- Im Villenviertel im Grunewald deinen Porsche putzen
- Im Simon-Dach-Kiez Party 24/7 machen und hast trotzdem alle 2 Minuten einen Anschluss nach Hause
- Kannst aus deiner Gated Community mit deinen Expats-Freunden im VP FHain joggen gehen

und und und...

Wenn man Kohle hat, hat die Stadt viel zu bieten. ;)

Und mal als Gegenentwurf zum Hündin-Spruch: Bei mir in der Nähe spielt der BFC Dynamo, dementsprechend wird alle Tage wieder der White Trash aus ganz Berlin durch unseren kleinen Kiez gespült; gegen das, was die so vom Stapel lassen, ist der Spruchurheber oben Sokrates.

E15TVL

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 151
  • Karma: +14/-70
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #461 am: 26.10.2022 13:47 »
Es scheint einem fast so als würden die es anstreben immer mehr Menschen abhängig von staatlichen Leistungen zu machen anstatt dafür zu sorgen, dass den Arbeitenden einfach mehr ihres Lohnes bleibt.
Exakt. Ich hege auch die Vermutung, dass die Bildungssysteme in den linken Sümpfen Berlin und Bremen mit Absicht so schlechte Ergebnisse liefern, um möglichst viele Wähler heranzuziehen, für die höhere und obliegenheitsärmere Tansferleistungen das zentrale Kriterium für die Wahlentscheidung sind.
Mhhm, spannende Theorie. Ich hge allerdings die Vermutung, dass die von angesprochenen Bildungssystem einfach so Scheisse sind wie sie sind!

[…]
Hier ein Schmankerl aus Sachsen:
Hauptschüler, welche die Prüfung vergeigen und demzufolge die Schule ohne Abschluss verlassen würden, erhalten neuerdings ebenfalls einen "Abschluss" ausgestellt. Somit sieht die Statistik direkt wieder bombastisch aus.
Was natürlich nicht im geringsten den Tatsachen entspricht. Aber umso erstaunlicher, dass sich hier das Bildungsvolk darüber echauffieren kann.

Opa

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 434
  • Karma: +102/-426
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #462 am: 26.10.2022 13:48 »
Um den Bogen auf das eigentliche Thema zu schlagen: Übermorgen wird der Bundestag in erster Lesung das Bürgergeldgesetz smashen. Im Sinne von Zustimmung nicht erteilen. Hauptgründe sind die Vermögensfreibeträge, die 2jährige Kulanzfrist bei Unterkunftskosten, die Vertrauenszeit und ein paar andere Aspekte.
Zweite Lesung ist Ende November, danach geht’s in den Kooperationsausschuss. Wird also spannend, ob und wie das Gesetz zum 1.1.23 in Kraft treten kann.
Danke für die "Info". Verlässlich?

Ja, was Freitag angeht. Der Rest ist Spekulation, weil es ja davon abhängig ist, wie die Bundesregierung auf das Ergebnis reagieren wird.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,915
  • Karma: +211/-1455
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #463 am: 26.10.2022 13:50 »
Hatte die Ampel nicht eine Mehrheit? Wer stört den Prozess? Darf ich schon wieder zur Briefwahl antreten?  ;)

Opa

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 434
  • Karma: +102/-426
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #464 am: 26.10.2022 13:52 »
Das Gesetz ist im BR zustimmungspflichtig, da kann die Ampel Mehrheit haben, wie sie lustig ist.