Autor Thema: Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?  (Read 37955 times)

dregonfleischer

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 72
  • Karma: +0/-220
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #360 am: 07.10.2022 16:49 »
was soll man hier lange diskutieren für e5 würde ich nicht arbeiten ich arbeite in der buchhaltung und bin mit e8 seit jahren unterbezahlt

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,924
  • Karma: +584/-5353
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #361 am: 07.10.2022 17:10 »
Jeder halt so wie es seine persönliche Möglichkeiten hergeben.
Ich finde es gut, dass ein E5er sich dank Bürgergeld genauso gut 2 Kinder leisten kann, wie der von Bob genannte studierte E11er.
Ob man dann lieber zu 100% die Zeit mit seinen Kinder verbringt (und dann nach dem die Kinder aus dem Haus sind evtl. Nachteile hat) oder ob man Voll/Teilzeitbeschäftigt diese Zeit verbringt ist doch ein schöner Effekt dem einem das Bürgergeld schenkt.

daseinsvorsorge

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 307
  • Karma: +33/-279
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #362 am: 07.10.2022 21:31 »

Geht die Rechnung nicht deutlich zugunsten der Erwerbstätigkeit auf, ist es keine Erwerbstätigkeit, sondern eine Vollzeitbeschäftigungstherapie, weil man keine anderen Hobbies hat und Spaß daran hat, alle Probleme, die mit Kind und Kegel auftreten können, zu delegieren und zu managen, neben seiner Vollzeittätigkeit.

..oder man möchte seinen Kindern vorleben, das das Geld nicht vom "Amt" kommt...

skiveren

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 101
  • Karma: +35/-258
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #363 am: 07.10.2022 23:03 »
was soll man hier lange diskutieren für e5 würde ich nicht arbeiten ich arbeite in der buchhaltung und bin mit e8 seit jahren unterbezahlt
Sag ich doch..( Ob ich deinen Kommentar ernst nehme ist ne andere Sache ).
Bei der Müllabfuhr arbeiten..., Gärtner.., Hausmeister an Schulen..( Was es für unmögliche.., freche Eltern in D doch gibt, erschreckend ).., Busfahrer. ( s. Hausmeister ) , KFZ Mechaniker.., Straßenbauer.., Tischler.., Schwimmmeister usw..
Alle höchstens E 5...
Arbeiten für die lohnt sich ab dem 01.01.2023 nicht mehr im/für den ö.D zu arbeiten..( Natürlich ist Stolz und Vorbild sein..ausgeblendet )
Und je mehr Kinder desto mehr Geld ohne Arbeit..

Frau

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 23
  • Karma: +12/-67
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #364 am: 08.10.2022 08:21 »
Zitat
An welcher Hochschule wurde das Kind im IT-bereich mit einer 1,0 nicht zugelassen? Das würde ich gerne erfahren. Klingt sehr unrealistisch. Es gibt nur wenige sehr beliebte Uni-Fächer die bis 1,0 zulassen, die haben mit IT aber meist wenig am Hut.
Von den Hochschulen ganz zu schweigen.

Bitte richtig lesen, mein Kind hatte kein Abi mit 1,00, aber alle anderen in dem dem Jahrgang, die einen gewünschten Studienplatz wohlgemerkt bekammen, hatten alles dieses tolle Abi.

Es bringt ja nix, irgendwas zu studieren, nur um zu studieren. Siehe Nachbarin Tochter, die nach 8 Jahren Studium immer noch nicht ihren Master hat... und der Mutter immer noch auf der Tasche liegt.

Bezüglich der IT-Branche, man muss nicht IT studiert haben, um in der IT-Branche zu arbeiten, es müssen doch die vielen Inder usw. "verwaltet" werden.


WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,924
  • Karma: +584/-5353
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #365 am: 08.10.2022 09:21 »
Zitat
An welcher Hochschule wurde das Kind im IT-bereich mit einer 1,0 nicht zugelassen? Das würde ich gerne erfahren. Klingt sehr unrealistisch. Es gibt nur wenige sehr beliebte Uni-Fächer die bis 1,0 zulassen, die haben mit IT aber meist wenig am Hut.
Von den Hochschulen ganz zu schweigen.

Bitte richtig lesen, mein Kind hatte kein Abi mit 1,00, aber alle anderen in dem dem Jahrgang, die einen gewünschten Studienplatz wohlgemerkt bekammen, hatten alles dieses tolle Abi.

Es bringt ja nix, irgendwas zu studieren, nur um zu studieren. Siehe Nachbarin Tochter, die nach 8 Jahren Studium immer noch nicht ihren Master hat... und der Mutter immer noch auf der Tasche liegt.

Bezüglich der IT-Branche, man muss nicht IT studiert haben, um in der IT-Branche zu arbeiten, es müssen doch die vielen Inder usw. "verwaltet" werden.
Also sie hat keinen Informatikstudiengang machen können, weil sie kein einser Abi hat?
Oder welchen gewünschten Studiengang wurde ihr durch ein“nur“ gutem Abi versagt.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,924
  • Karma: +584/-5353
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #366 am: 08.10.2022 09:29 »
was soll man hier lange diskutieren für e5 würde ich nicht arbeiten ich arbeite in der buchhaltung und bin mit e8 seit jahren unterbezahlt
Sag ich doch..( Ob ich deinen Kommentar ernst nehme ist ne andere Sache ).
Bei der Müllabfuhr arbeiten..., Gärtner.., Hausmeister an Schulen..( Was es für unmögliche.., freche Eltern in D doch gibt, erschreckend ).., Busfahrer. ( s. Hausmeister ) , KFZ Mechaniker.., Straßenbauer.., Tischler.., Schwimmmeister usw..
Alle höchstens E 5...
Arbeiten für die lohnt sich ab dem 01.01.2023 nicht mehr im/für den ö.D zu arbeiten..( Natürlich ist Stolz und Vorbild sein..ausgeblendet )
Und je mehr Kinder desto mehr Geld ohne Arbeit..
Wieso soll es sich erst ab dem 1.1.23 nicht mehr lohnen? was ändert sich dort ausser, das der  hartz4 Satz an die Inflationangepasst wird? Mit ne Tütevoll Kinder lohnte es sich, nach dieser lesart, doch schon seit einige Jahre nicht mehr, also warum sollten sie jetzt plötzlich aufhören zu arbeiten?

Und mit eg5 hat man doch als Single oder Paar wesentlich mehr als Bürgergeld, wieso lohnt es sich da nicht zu arbeiten?
Wieso

teclis22

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 229
  • Karma: +37/-114
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #367 am: 08.10.2022 11:02 »
Vermutlich weil die Grundannahme ist:
Zahlen sind Beispielhaft.

500€ - null aufwand
1500€ - Vollzeitjob

1500-500€ = 1000€ tatsächlicher Mehrlohn für Vollzeitjob.

und dann die frage: lohnt es sich für 1000€ mehr 40h pro Woche zu arbeiten.

Bei einem wird die Antwort so ausfallen bei einem anderen so.

ich persönlich brauche jeden Cent und würde arbeiten gehen, die Entscheidung ist aber persönlich.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,924
  • Karma: +584/-5353
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #368 am: 08.10.2022 11:18 »
Vermutlich weil die Grundannahme ist:
Zahlen sind Beispielhaft.

500€ - null aufwand
1500€ - Vollzeitjob

1500-500€ = 1000€ tatsächlicher Mehrlohn für Vollzeitjob.

und dann die frage: lohnt es sich für 1000€ mehr 40h pro Woche zu arbeiten.

Bei einem wird die Antwort so ausfallen bei einem anderen so.

ich persönlich brauche jeden Cent und würde arbeiten gehen, die Entscheidung ist aber persönlich.
Und derzeit ist die Rechnung
450€ - null Aufwand
1500 - …
und es lohnt sich jetzt noch, aber erst ab nächstes Jahr nicht mehr?..

Frau

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 23
  • Karma: +12/-67
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #369 am: 08.10.2022 11:33 »
Zitat
Also sie hat keinen Informatikstudiengang machen können, weil sie kein einser Abi hat?
Oder welchen gewünschten Studiengang wurde ihr durch ein“nur“ gutem Abi versagt.
[/quote]

Warum fragst du das? Die Diskussion darüber bringt nix.

Damals war für viele Studienrichtungen das Abi von meinem Kind nicht gut genug. Das ist Fakt. Da die IT-Branche gut zahlt, ist es dann auf dem Weg über die "normale" Berufsausbildung dorthin gekommen. Letztendlich war es der bessere Weg, gerade was die Berufserfahrung, Persönlichkeitsentwicklung und Lebenserfahrung betrifft.


Frau

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 23
  • Karma: +12/-67
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #370 am: 08.10.2022 11:44 »
Vermutlich weil die Grundannahme ist:
Zahlen sind Beispielhaft.

500€ - null aufwand
1500€ - Vollzeitjob

1500-500€ = 1000€ tatsächlicher Mehrlohn für Vollzeitjob.

und dann die frage: lohnt es sich für 1000€ mehr 40h pro Woche zu arbeiten.

Bei einem wird die Antwort so ausfallen bei einem anderen so.

ich persönlich brauche jeden Cent und würde arbeiten gehen, die Entscheidung ist aber persönlich.
Und derzeit ist die Rechnung
450€ - null Aufwand
1500 - …
und es lohnt sich jetzt noch, aber erst ab nächstes Jahr nicht mehr?..

Naja, sind ja nicht nur die 450,00 Euro null Aufwand, sondern plus Sozialticket, Übernahme der Klassenfahrten fürs Kind, neue Laptop, Schulbedarf, Vereinsbeiträge usw. und Zeit ist auch Geld, also keinen Aufwand für Fahrten zur Arbeit und zurück, kein Stress, die Kinder morgens aus dem Bett zu holen, fertig zu machen und teilweise schon um 6.30 Uhr in die Betreuung zu bringen, dann abgehezt zur Arbeit zu fahren, in der Hoffnung das der Chef und die Kollegen gut drauf sind, dann wieder zurück, das Kind abholen, Einkaufen, Haushalt usw. noch irgendwie nebenbei.

All diesen zeitlichen Stress hat ein Null-Aufwand-Bezieher nicht. In Zukunft noch weniger, weil es nicht mehr so viele Sanktionen mehr geben wird.

JesuisSVA

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,599
  • Karma: +318/-586
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #371 am: 08.10.2022 11:57 »
Zitat
Also sie hat keinen Informatikstudiengang machen können, weil sie kein einser Abi hat?
Oder welchen gewünschten Studiengang wurde ihr durch ein“nur“ gutem Abi versagt.

Warum fragst du das? Die Diskussion darüber bringt nix.

Damals war für viele Studienrichtungen das Abi von meinem Kind nicht gut genug. Das ist Fakt. Da die IT-Branche gut zahlt, ist es dann auf dem Weg über die "normale" Berufsausbildung dorthin gekommen. Letztendlich war es der bessere Weg, gerade was die Berufserfahrung, Persönlichkeitsentwicklung und Lebenserfahrung betrifft.

Du hast den Gegenstand in die Diskussion eingeführt.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,924
  • Karma: +584/-5353
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #372 am: 08.10.2022 12:35 »
Zitat
Also sie hat keinen Informatikstudiengang machen können, weil sie kein einser Abi hat?
Oder welchen gewünschten Studiengang wurde ihr durch ein“nur“ gutem Abi versagt.

Warum fragst du das? Die Diskussion darüber bringt nix.

Damals war für viele Studienrichtungen das Abi von meinem Kind nicht gut genug. Das ist Fakt. Da die IT-Branche gut zahlt, ist es dann auf dem Weg über die "normale" Berufsausbildung dorthin gekommen. Letztendlich war es der bessere Weg, gerade was die Berufserfahrung, Persönlichkeitsentwicklung und Lebenserfahrung betrifft.
[/quote]Weil es mich verwundert, dass man für ein Informatikstudium einen Numerus Clausus braucht, was deine Aussage implizierte.

Deine Aussage kommt halt so rüber, als ob man nur mit nem 1.0 Abi studieren könnte und das erschreckt mich doch sehr, da in meinem Umfeld in den letzten 4 Jahrzehnte keiner der Kinder ein 1.0 Abi hatte (mich eingeschlossen), aber alle die wollten dann doch studiert haben.

Und Ja: Gerade im IT Bereich brauchen wir längst nicht so viele Studierte, sondern wesentlich mehr gut ausgebildete "Handwerker".
Häuser werden ja auch nicht vom Architekten gebaut.

Deswegen habe ich bei uns durchgesetzt, dass die angeblich BSC Jobs auch für nicht Studierte durch entsprechende Ausschreibungstexte geöffnet werden!

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,924
  • Karma: +584/-5353
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #373 am: 08.10.2022 12:43 »
Zitat
sondern plus Sozialticket, Übernahme der Klassenfahrten fürs Kind, neue Laptop, Schulbedarf, Vereinsbeiträge usw.
Dort wo das so ist, herrscht ein Asoziales Verhalten seitens der Mittelgeber.
Denn meines Erachtens nach sollten diese Kosten entweder im H4Satz drin sein oder eben nicht.

All diesen zeitlichen Stress hat ein Null-Aufwand-Bezieher nicht.
[/quote] Ja, war und ist aber auch jetzt schon genauso!
 
Zitat
In Zukunft noch weniger, weil es nicht mehr so viele Sanktionen mehr geben wird.
Das ist für mich eine unbewiesen Behauptung, da die von dir beschriebene Personenkreise auch jetzt schon keine nennenswerte Sanktionen bekommen haben (eine genauso steile Behauptung)

Frau

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 23
  • Karma: +12/-67
Antw:Bürgergeld vs. Morgens aufstehen?
« Antwort #374 am: 08.10.2022 12:59 »
Zitat
Du hast den Gegenstand in die Diskussion eingeführt
.

Nein, das Informatikstudium hast du zum Thema gemacht. Ich habe von div. Studienrichtungen geschrieben.