Autor Thema: Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion  (Read 290025 times)

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,516
  • Karma: +314/-1784
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #1920 am: 28.04.2022 07:54 »
Beim Aldi gibts sogar 14€ * 5h * 4,33 > jede Tariferhöhung, welche Verdi zustande bringt.

Johann

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 377
  • Karma: +48/-171
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #1921 am: 28.04.2022 09:17 »
Beim Aldi gibts sogar 14€ * 5h * 4,33 > jede Tariferhöhung, welche Verdi zustande bringt.

Zumal das dann auch noch netto aufm Konto landet.

Wobei 5 Stunden weniger schon 12,5% Stundenlohnerhöhung bedeuten würde. Das wäre ja fast schon wieder in Ordnung, wenn Verdi das durchbringen würde. Wird aber auch nicht stattfinden, weil auf der anderen Seite mit Fachkräftemangel, unbesetzten Stellen, die mit dem wenigen vorhandenen Personal ja schon schwierig sind, aufzufangen, begründet wird. Wenn die Mitarbeiter da auch noch weniger Arbeiten müssten, wo kämen wir denn da hin? ;D

Zinc

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 73
  • Karma: +7/-24
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #1922 am: 28.04.2022 09:51 »
Ich möchte einfach nochmal an Folgendes erinnern:

"Mit der steuerfreien Einmalzahlung von 1.300 Euro, der bereits für Januar 2021 vereinbarten Lohnerhöhung von 1,4 Prozent und den weiteren 2,8 Prozent ab 1. Dezember 2022 wird die Inflation in 2021 und 2022 ausgeglichen werden. Das statistische Bundesamt prognostiziert sie derzeit auf 2,5 Prozent."

Dann noch eine schöne Restwoche  ;D

Johann

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 377
  • Karma: +48/-171
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #1923 am: 28.04.2022 10:22 »
Ich möchte einfach nochmal an Folgendes erinnern:

"Mit der steuerfreien Einmalzahlung von 1.300 Euro, der bereits für Januar 2021 vereinbarten Lohnerhöhung von 1,4 Prozent und den weiteren 2,8 Prozent ab 1. Dezember 2022 wird die Inflation in 2021 und 2022 ausgeglichen werden. Das statistische Bundesamt prognostiziert sie derzeit auf 2,5 Prozent."

Dann noch eine schöne Restwoche  ;D

;D ;D ;D

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,409
  • Karma: +553/-5245
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #1924 am: 28.04.2022 10:22 »
Beim Aldi gibts sogar 14€ * 5h * 4,33 > jede Tariferhöhung, welche Verdi zustande bringt.
Plus Nachtzuschläge  8)

öfföff

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 382
  • Karma: +55/-344
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #1925 am: 28.04.2022 14:11 »
Naja die meisten jungen Berufseinsteiger suchen sich doch mittlerweile den Arbeitgeber mit der besseren Work-Life-Balance aus. Lieber 35h als 40h. Selbst wenns ein paar Euro weniger gibt.
Arbeitszeit reduzieren wird das Thema der nächsten 2 Dekaden.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,409
  • Karma: +553/-5245
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #1926 am: 28.04.2022 14:29 »
Am Samstag gehört der Papa mir.
War das nicht mal ein Slogan der IGM

teclis22

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 185
  • Karma: +28/-107
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #1927 am: 02.05.2022 21:08 »
Naja die meisten jungen Berufseinsteiger suchen sich doch mittlerweile den Arbeitgeber mit der besseren Work-Life-Balance aus. Lieber 35h als 40h. Selbst wenns ein paar Euro weniger gibt.
Arbeitszeit reduzieren wird das Thema der nächsten 2 Dekaden.

Das ändert sich dann wenn es um das Thema Hausbau Hauskauf geht. Dann wird ganz schnell wieder das Geld priorisiert

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,151
  • Karma: +265/-934
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #1928 am: 04.05.2022 08:44 »
Naja die meisten jungen Berufseinsteiger suchen sich doch mittlerweile den Arbeitgeber mit der besseren Work-Life-Balance aus. Lieber 35h als 40h. Selbst wenns ein paar Euro weniger gibt.
Arbeitszeit reduzieren wird das Thema der nächsten 2 Dekaden.

Das ändert sich dann wenn es um das Thema Hausbau Hauskauf geht. Dann wird ganz schnell wieder das Geld priorisiert

https://www.spiegel.de/panorama/bildung/studie-jugend-in-deutschland-geld-ueberholt-spass-als-leistungsmotivator-a-ae80338b-3fed-4692-a89d-88c4e282ac23

Und bevor jetzt die Analyse folgt: Nein, hab die Studie nicht gelesen!

BBBB

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 34
  • Karma: +4/-27
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #1929 am: 04.05.2022 08:46 »
Beim Aldi gibts sogar 14€ * 5h * 4,33 > jede Tariferhöhung, welche Verdi zustande bringt.

Zumal das dann auch noch netto aufm Konto landet.

Wobei 5 Stunden weniger schon 12,5% Stundenlohnerhöhung bedeuten würde. Das wäre ja fast schon wieder in Ordnung, wenn Verdi das durchbringen würde. Wird aber auch nicht stattfinden, weil auf der anderen Seite mit Fachkräftemangel, unbesetzten Stellen, die mit dem wenigen vorhandenen Personal ja schon schwierig sind, aufzufangen, begründet wird. Wenn die Mitarbeiter da auch noch weniger Arbeiten müssten, wo kämen wir denn da hin? ;D

Aber ist das nicht der Witz? Es werden Stellen nicht besetzt (unter anderem weil die Bezahlung nicht passt) aber eine marktgerechte Erhöhung will man mit Blick auf die angeblich leeren Kassen nicht...

Johann

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 377
  • Karma: +48/-171
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #1930 am: 04.05.2022 09:24 »
Beim Aldi gibts sogar 14€ * 5h * 4,33 > jede Tariferhöhung, welche Verdi zustande bringt.

Zumal das dann auch noch netto aufm Konto landet.

Wobei 5 Stunden weniger schon 12,5% Stundenlohnerhöhung bedeuten würde. Das wäre ja fast schon wieder in Ordnung, wenn Verdi das durchbringen würde. Wird aber auch nicht stattfinden, weil auf der anderen Seite mit Fachkräftemangel, unbesetzten Stellen, die mit dem wenigen vorhandenen Personal ja schon schwierig sind, aufzufangen, begründet wird. Wenn die Mitarbeiter da auch noch weniger Arbeiten müssten, wo kämen wir denn da hin? ;D

Aber ist das nicht der Witz? Es werden Stellen nicht besetzt (unter anderem weil die Bezahlung nicht passt) aber eine marktgerechte Erhöhung will man mit Blick auf die angeblich leeren Kassen nicht...

Zum Lachen find ich das nicht so recht. Ist eher traurig, dass es weder eine Reallohnerhöhung, noch eine mittlerweile übliche Reduzierung der definierten Vollzeit auf 35/37,5 Wochenarbeitsstunden gibt.

Aber ist leider wie überall im öffentlichen Bereich: Erwirken durch Scheitern. Es wird sich erst dann etwas ändern, wenn zuvor etwas grandios an die Wand gefahren wurde. Sei es jetzt ein Projekt, das wegen geiziger Personalabteilung und mangels Bereitschaft zur Zahlung konkurrenzfähiger Gehälter durch bspw. optionaler Zulagen kein qualifiziertes Personal findet. Oder im echten Leben eine unübersichtliche Kreuzung, die trotz jahrelanger Forderungen und Warnungen erst nach dem Tod eines Verkehrsteilnehmers eine Geschwindigkeitsbegrenzung oder andere Verkehrssteuerungsmaßnahmen erhält. Das Kind muss immer erst in den Brunnen gefallen sein, bevor sich etwas tut.

JC83

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 608
  • Karma: +60/-159
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #1931 am: 05.05.2022 15:40 »
Naja die meisten jungen Berufseinsteiger suchen sich doch mittlerweile den Arbeitgeber mit der besseren Work-Life-Balance aus. Lieber 35h als 40h. Selbst wenns ein paar Euro weniger gibt.
Arbeitszeit reduzieren wird das Thema der nächsten 2 Dekaden.

Das ändert sich dann wenn es um das Thema Hausbau Hauskauf geht. Dann wird ganz schnell wieder das Geld priorisiert

Das bezweifele ich hingegen; jemand der so reflektiert ist, um in jungen Jahren festzustellen, dass Arbeit und Geld eben nicht alles ist, dürfte wohl eher nicht der typische Hauskäufer sein.

Hinz

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 51
  • Karma: +10/-91
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #1932 am: 05.05.2022 19:19 »
Naja die meisten jungen Berufseinsteiger suchen sich doch mittlerweile den Arbeitgeber mit der besseren Work-Life-Balance aus. Lieber 35h als 40h. Selbst wenns ein paar Euro weniger gibt.
Arbeitszeit reduzieren wird das Thema der nächsten 2 Dekaden.

Das ändert sich dann wenn es um das Thema Hausbau Hauskauf geht. Dann wird ganz schnell wieder das Geld priorisiert

Das bezweifele ich hingegen; jemand der so reflektiert ist, um in jungen Jahren festzustellen, dass Arbeit und Geld eben nicht alles ist, dürfte wohl eher nicht der typische Hauskäufer sein.

Doch. Sobald Familie und entsprechender Wohnraum und Lebenshaltungskosten anfallen.

Im Gegenteil. Der AN wird sich dann doch eine Stelle in der freien Wirtschaft suchen. 35h/Woche bei einem höheren Gehalt zum Vergleich im öD bei 40h/Woche.

DiVO

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 425
  • Karma: +46/-202
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #1933 am: 05.05.2022 19:38 »
Naja die meisten jungen Berufseinsteiger suchen sich doch mittlerweile den Arbeitgeber mit der besseren Work-Life-Balance aus. Lieber 35h als 40h. Selbst wenns ein paar Euro weniger gibt.
Arbeitszeit reduzieren wird das Thema der nächsten 2 Dekaden.

Das ändert sich dann wenn es um das Thema Hausbau Hauskauf geht. Dann wird ganz schnell wieder das Geld priorisiert

Das bezweifele ich hingegen; jemand der so reflektiert ist, um in jungen Jahren festzustellen, dass Arbeit und Geld eben nicht alles ist, dürfte wohl eher nicht der typische Hauskäufer sein.

Doch. Sobald Familie und entsprechender Wohnraum und Lebenshaltungskosten anfallen.

Im Gegenteil. Der AN wird sich dann doch eine Stelle in der freien Wirtschaft suchen. 35h/Woche bei einem höheren Gehalt zum Vergleich im öD bei 40h/Woche.

Derjenige, der in jungen Jahren feststellt, dass Arbeit und Geld nicht alles ist, der hat sich kein Haus für eine Million gebaut, sondern etwas Kleineres mit einer vernünftigen Rate, die es erlaubt nicht jeden Cent umdrehen zu müssen.

Ich hatte in den letzten Jahren mehrere finanziell interessante Jobangebote, die ich wegen der Work-Life-Balance abgelehnt habe. Was bringt mir die die Kohle, wenn ich dafür meine Frau kaum sehe und von meiner Tochter nichts mehr mitbekomme? Dann lieber paar Euro weniger im Monat und dafür Zeit haben zu leben.

Hinz

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 51
  • Karma: +10/-91
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #1934 am: 05.05.2022 19:56 »
Naja die meisten jungen Berufseinsteiger suchen sich doch mittlerweile den Arbeitgeber mit der besseren Work-Life-Balance aus. Lieber 35h als 40h. Selbst wenns ein paar Euro weniger gibt.
Arbeitszeit reduzieren wird das Thema der nächsten 2 Dekaden.

Das ändert sich dann wenn es um das Thema Hausbau Hauskauf geht. Dann wird ganz schnell wieder das Geld priorisiert

Das bezweifele ich hingegen; jemand der so reflektiert ist, um in jungen Jahren festzustellen, dass Arbeit und Geld eben nicht alles ist, dürfte wohl eher nicht der typische Hauskäufer sein.

Doch. Sobald Familie und entsprechender Wohnraum und Lebenshaltungskosten anfallen.

Im Gegenteil. Der AN wird sich dann doch eine Stelle in der freien Wirtschaft suchen. 35h/Woche bei einem höheren Gehalt zum Vergleich im öD bei 40h/Woche.

Derjenige, der in jungen Jahren feststellt, dass Arbeit und Geld nicht alles ist, der hat sich kein Haus für eine Million gebaut, sondern etwas Kleineres mit einer vernünftigen Rate, die es erlaubt nicht jeden Cent umdrehen zu müssen.

Ich hatte in den letzten Jahren mehrere finanziell interessante Jobangebote, die ich wegen der Work-Life-Balance abgelehnt habe. Was bringt mir die die Kohle, wenn ich dafür meine Frau kaum sehe und von meiner Tochter nichts mehr mitbekomme? Dann lieber paar Euro weniger im Monat und dafür Zeit haben zu leben.

Immobilienpreise bekannt?