Autor Thema: Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion  (Read 497515 times)

Tagelöhner

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 849
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2235 am: 30.10.2022 14:05 »
https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/staatsbahn-stellt-sogar-zuege-bereit-schweizer-winken-migranten-nach-deutschland-81777928.bild.html

Passt wunderbar in die hier entstandene Diskussion...junge alleinreisende Kulturbereicherer werden von Schweizer Hoheitsträgern durchgewunken, weil sie eh nur in ein bestimmtes Land möchten, um dort den Asylantrag zu stellen  ;D

Aktienprimus

  • Gast
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2236 am: 30.10.2022 14:46 »
Und nun? Alles bekannt. Gefällt mir auch wirklich überhaupt nicht diese Entwicklung. Ich erwarte rasch Lösungen von der Politik. Wo bleiben diese? Lieber wird über Gendern diskutiert. Eines ist völlig klar: Deutschland wird noch massiv mehr Migrationsdruck bekommen und deutlich verändern. Das gefällt nicht jedem, mir auch nicht. Das ist schon lange bekannt und pure Mathematik. Beim BMVG findet sich in einem Artikel folgende Aussage mit Bezug auf Afrika:

"Experten prognostizieren, dass der Migrationsdruck weiter steigen wird, weil auch die Bevölkerung stetig wächst. Bis 2050 wird sich diese verdoppeln, von heute 1,3 Milliarden auf 2,6 Milliarden Menschen. Hinzu kommt eine steigende wirtschaftliche Ungleichheit in vielen Ländern, die einem Großteil der Bevölkerung noch mehr Armut bringt."

Hier im Forum würde mich aber mehr interessieren wie zum Beispiel eine Anstellung unter Bedingungen des TV-L endlich attraktiver wird. Vor allem für Mangelberufe wie IT und Ingenieure. Längst geht es zumindest bei uns auch darum, vorhandene gute Kollegen zu halten. Kapiert die Seite des AG aber nicht so recht. Zum Beispiel bleiben Anträge auf Verkürzung der Stufenlaufzeit seit einem Jahr liegen. Weil man nichts machen darf oder erst ein Arbeitskreis das Thema klären muss.

JesuisSVA

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,594
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2237 am: 30.10.2022 14:49 »
Kapiert die Seite des AG aber nicht so recht. Zum Beispiel bleiben Anträge auf Verkürzung der Stufenlaufzeit seit einem Jahr liegen. Weil man nichts machen darf oder erst ein Arbeitskreis das Thema klären muss.

Aber das ist ja kein tarifliches Problem, denn die tarifliche Regelung dazu gibt es ja, sondern ein Qualitätsproblem des jeweiligen Arbeitgebers.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9,710
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2238 am: 30.10.2022 16:55 »
Zitat
Hier im Forum würde mich aber mehr interessieren wie zum Beispiel eine Anstellung unter Bedingungen des TV-L endlich attraktiver wird. Vor allem für Mangelberufe wie IT und Ingenieure. Längst geht es zumindest bei uns auch darum, vorhandene gute Kollegen zu halten. Kapiert die Seite des AG aber nicht so recht. Zum Beispiel bleiben Anträge auf Verkürzung der Stufenlaufzeit seit einem Jahr liegen. Weil man nichts machen darf oder erst ein Arbeitskreis das Thema klären muss.
Wie SVA schon schrieb, eigentlich ein AG Problem und kann teilweise mittels TV gelöst werden.
Ich habe ein Projekte mit Ansage an die Wand fahren lassen und entsprechend einen Bericht geschrieben, dass alleinig der Unwille der Personalabteilung tarifliche Möglichkeiten auszunutzen zu den Personalausfall geführt hat, der zu dem Schaden führte.
Da wurden einige Wach, die Häuptlingen haben sich die tariflichen Möglichkeiten von mir erklären lassen und sich gewundert, warum die Personaler meinten, das so etwas nicht ginge.
Jetzt werden in Vorstellungsgesprächen die Menschen auf die tariflichen Regularien hingewiesen.
Also wo sie eingestuft werden aufgrund von einschlägiger Berufserfahrung, wo sie eingestuft werden könnten, wenn wir ein Einstellungsproblem haben, aufgrund von förderlicher Zeiten und die Zulage §16.5 als Option bei guter Leistung Ach weisen wir darauf hin, dass sie uns vorab mitteilen müssen, für welche Stufe sie kommen würden, damit wir ggfls. förderliche Zeiten bewilligen können.
Einige Pokern dann, andere nicht.

Damit klappt es nun auch ITler im Tätigkeitsbereich Bereich Eg11-Eg13 zu finden.
Allerdings nur durch Stepstone und Co!
Die Bewerberlage ist allerdings vermehrt mit Migrationshintergründlern, leider wird in den meisten Bereichen wo ich unterwegs bin, dann doch die Amtssprache D benötigt, so dass viele gute Kandidaten da rausfallen.

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,256
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2239 am: 30.10.2022 18:04 »
dann doch die Amtssprache D benötigt, so dass viele gute Kandidaten da rausfallen.

Dann sind sie auch nicht gut oder brauchbar. Was bringt mit der iranische Ing. wenn er keine Sachverhaltsaufklärung schreiben kann?

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,615
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2240 am: 30.10.2022 19:19 »
dann doch die Amtssprache D benötigt, so dass viele gute Kandidaten da rausfallen.

Dann sind sie auch nicht gut oder brauchbar. Was bringt mit der iranische Ing. wenn er keine Sachverhaltsaufklärung schreiben kann?
Grundsätzlich zutreffend. Es gibt aber auch Bereiche, insbesondere ohne Außenwirkung, wo es auf das einwandfreie Beherrschen der deutschen Sprache weniger ankommt.

Amiga

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 385
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2241 am: 30.10.2022 19:33 »
Grundsätzlich zutreffend. Es gibt aber auch Bereiche, insbesondere ohne Außenwirkung, wo es auf das einwandfreie Beherrschen der deutschen Sprache weniger ankommt.

Wie heißt dieses Land hier? Welche Sprache findet man überall vor? Esperanto?
Es heißt übrigens bald nicht mehr "Deutscher", sondern "maximal besteuerte und geduldete Altlast ohne Migrationshintergrund".

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,615
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2242 am: 30.10.2022 21:16 »
Grundsätzlich zutreffend. Es gibt aber auch Bereiche, insbesondere ohne Außenwirkung, wo es auf das einwandfreie Beherrschen der deutschen Sprache weniger ankommt.

Wie heißt dieses Land hier? Welche Sprache findet man überall vor? Esperanto?
Hast du zu meiner Aussage auch etwas sachliches oder sogar sinnvolles zu entgegnen?

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9,710
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2243 am: 30.10.2022 22:32 »
Grundsätzlich zutreffend. Es gibt aber auch Bereiche, insbesondere ohne Außenwirkung, wo es auf das einwandfreie Beherrschen der deutschen Sprache weniger ankommt.

Wie heißt dieses Land hier? Welche Sprache findet man überall vor? Esperanto?
Tja in deiner eindimensionalen Welt kann frau nur eine Sprache.
Dort wo man auf Menschen trifft, die mehr können, die können auch Lösungen und Ergebnisse ohne Deutsch Kenntnisse Produzieren.
Selbst für eindimensionale Menschen.

dann doch die Amtssprache D benötigt, so dass viele gute Kandidaten da rausfallen.

Dann sind sie auch nicht gut oder brauchbar. Was bringt mit der iranische Ing. wenn er keine Sachverhaltsaufklärung schreiben kann?
Doch sehr gut brauchbar sogar, für die rein fachliche Seite. Aber wenn man sie nicht aufgrund der Sprechbarriere nicht alleine auf den Kundenstamm loslassen kann, fallen sie halt raus, weil wir noch nicht breit genug aufgestellt sind.

Sobald wir Bereiche geschaffen haben, wo diese Arbeitskräfte keine SV ( um in deinem Kontext zu bleiben) schreiben müssen, sondern sie alleinig die Datenanalyse o.ä. auch ohne perfekt Deutsch erledigen können, sind sie wieder im Boot.
Für Dinge wie Cum Ex Betrügereien braucht es auch keine Amtssprache Deutsch.
Und da ist dann auch der besagte Iraner ein sehr guter!



Amiga

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 385
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2244 am: 30.10.2022 23:30 »
Dort wo man auf Menschen trifft, die mehr können, die können auch Lösungen und Ergebnisse ohne Deutsch Kenntnisse Produzieren.
Selbst für eindimensionale Menschen.

Was soll ein eindimensionaler Mensch genau sein? Gibt es dafür eine Definition? Ist das jemand, der sein Geschlecht genau kennt, keine Operation wünscht und auch sonst keine Veranlassung darin sieht, irgendwas daran zu ändern?

Ohne dir zu nahe treten zu wollen, aber ist Deutsch deine Muttersprache? Wenn nicht, ist es klar, dass du nur Nazis siehst. Migranten denken häufig, dass bei ihnen alles perfekt läuft, wenn man sie fragt. Weißt man auf Probleme und Missstände hin, wird man sofort als Nazi beschimpft.

Ich dagegen sehe viele Probleme oder Neudeutsch Herausforderungen im multikulturellen Bereich, erfahre sie, lehne sie ab. Es ist keine Bereicherung.
Es heißt übrigens bald nicht mehr "Deutscher", sondern "maximal besteuerte und geduldete Altlast ohne Migrationshintergrund".

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,615
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2245 am: 30.10.2022 23:47 »
Mit der Reduktion einer Person auf seine Muttersprache und den von dir gezogenen Folgerungen daraus trittst du jedem zu Nahe.
Versuche besser nicht, aus deinen Erfahrungen auf ganze Gruppen zu schließen. Oft sind eigene Erfahrungen auch nur das Spiegelbild der eigenen Handlungen.

Amiga

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 385
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2246 am: 30.10.2022 23:50 »
Mit der Reduktion einer Person auf seine Muttersprache und den von dir gezogenen Folgerungen daraus trittst du jedem zu Nahe.
Versuche besser nicht, aus deinen Erfahrungen auf ganze Gruppen zu schließen. Oft sind eigene Erfahrungen auch nur das Spiegelbild der eigenen Handlungen.
Hat hier einer die Null gewählt oder warum antwortest du für ihn? Bist du in Personalunion der WasDennNun? Wäre möglich.
Es heißt übrigens bald nicht mehr "Deutscher", sondern "maximal besteuerte und geduldete Altlast ohne Migrationshintergrund".

JC83

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 890
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2247 am: 31.10.2022 07:57 »
Mit der Reduktion einer Person auf seine Muttersprache und den von dir gezogenen Folgerungen daraus trittst du jedem zu Nahe.
Versuche besser nicht, aus deinen Erfahrungen auf ganze Gruppen zu schließen. Oft sind eigene Erfahrungen auch nur das Spiegelbild der eigenen Handlungen.
Hat hier einer die Null gewählt oder warum antwortest du für ihn? Bist du in Personalunion der WasDennNun? Wäre möglich.

Sag mal: Macht PI-News gerade eine Server-Wartung oder warum trollst du hier rum?

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9,710
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2248 am: 31.10.2022 08:05 »
Mit der Reduktion einer Person auf seine Muttersprache und den von dir gezogenen Folgerungen daraus trittst du jedem zu Nahe.
Versuche besser nicht, aus deinen Erfahrungen auf ganze Gruppen zu schließen. Oft sind eigene Erfahrungen auch nur das Spiegelbild der eigenen Handlungen.
Hat hier einer die Null gewählt oder warum antwortest du für ihn? Bist du in Personalunion der WasDennNun? Wäre möglich.
Nein, keine Personalunion. Ähnlich denkend und zu mehrdimensionalen Denke fähig halt.Erscheint aber für eindimensional Denkenden Menschen wie du einer zu sein scheinst halt dann wie eine Personalunion vor.
Um auf deine Frage zu antworten, ja Deutsch ist meine Muttersprache, auch wenn ich eine leichte Legasthenie habe.
Und nein ich sehe weder in dir noch überall drumherrum Nazis, das wäre zu einfach und eindimensionales Denken.
Eindimensionale Menschen sind für mich halt Menschen die die Komplexität von Ursache und Wirkung grundsätzlich auf einen Parameter reduzieren.
Sowas wie:
China braucht keine Entwicklungshilfe, ergo Entwicklungshilfe böse und Abschaffen.
Das Entwicklungshilfe Migrationsdruck von unseren zu sichernden Grenzen reduzieren könnte und somit ein billigeres Geldinstrument sein könnte, kommt dir nicht in den Sinn, wäre je ne Dimension mehr.
Migrantionshintergründler am Bahnhof vertickt Drogen, ergo Miigration abschaffen, alle Böse.
Das es aber auch eine Mehrheit geben könnte, die hier ne Klempnerlehre machen wollen, es aufgrund von Residenzpflicht, Papiere aus Heimatland, Anträge da dorten… nicht hinbekommen passt nicht ins Bild der böse Migranten.
Du kannst nicht fliessend Deutsch, ergo kannst du in einer deutschen Behörde auch nicht ein produktives Mitglied in einem Team sein.
Das ein Datenanalyst, Statistiker, .. nur die Sprache der Zahlen verstehen muss, um Ergebnisse zu produzieren och neee, dass selbst deutsche Beamte inzwischen des englischem mächtig sind und mit diesen Teammitglieder kommunizieren können… nenene darf nicht sein Amtssprache ist Deutsch!

So lösen wir aber die von dir tatsächlich existierenden Problem aber nicht.

Und wen Menschen in Schwule Lesben Transgender Muslime und den schwarzen Mann nur Gefahren sehen
und diese Menschengruppen ablehnen, weil damit angeblich die deutsche Kultur zu Grunde geht, dann sind sie für mich noch keine Nazis.

Auch ich möchte hier in Europa nicht Leute durchfüttern, die für sich selber sorgen können. Und Strafttäter haben hier auch ihr Gastrecht, was immer das auch sein Möge, verwirkt.
Wobei eine Verletzung der Residenzpflicht für mich keine Straftat ist/sein sollte. aber das ist schon wieder eine dimension weiter.
Und wenn solche Menschen eben nicht über ein Land der Wahl per Transall abgeworfen werden können, dann muss man sich andere Sanktionen für diese Menschen ausdenken und propagandieren.
Leider sind aber aufgrund der Menschenrechte die Massnahme stark eingeschränkt, Arbeitslager mit Steine kloppen ala Putin und Co ist leider in unsere Wertewelt schlecht umsetzbar, Schade!?
Oder zu komplex?

Das spinnerte gelaber von wegen alle Migranten sind gut ist genauso bescheuert wie das alle sind böse.

Ich dagegen sehe viele Probleme oder Neudeutsch Herausforderungen im multikulturellen Bereich, erfahre sie, lehne sie ab. Es ist keine Bereicherung.
Ich sehe die gleichen Probleme, erlebe gute und schlechte Situationen, sehe die Chancen und Risiken (ist ja schon mal eine Dimension mehr als du sie hast) und möchte bei der Risikominimierung nicht meinen Werte Kanon zu stark verlassen. Auch im Krieg sind nicht alle Mittel heilig (wodurch leider noch mehr Dimensionen in die  Entscheidungsfindung einfließen)

Oft sind eigene Erfahrungen auch nur das Spiegelbild der eigenen Handlungen.
Absolut korrekt, wenn ich den ganzen Tag am HBF arbeiten müsste und die Dealer dort ertragen müsste, hätte ich sicherlich auch ein anderes Menschenbild.
Ich bin Dankbar, dass ich auch sehr positive Erfahrungen erleben darf.

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,615
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2249 am: 31.10.2022 08:37 »
Mit der Reduktion einer Person auf seine Muttersprache und den von dir gezogenen Folgerungen daraus trittst du jedem zu Nahe.
Versuche besser nicht, aus deinen Erfahrungen auf ganze Gruppen zu schließen. Oft sind eigene Erfahrungen auch nur das Spiegelbild der eigenen Handlungen.
Hat hier einer die Null gewählt oder warum antwortest du für ihn? Bist du in Personalunion der WasDennNun? Wäre möglich.

Das ist ja das Schöne an einem Forum. Man darf auch ungefragt seine Meinung kundtun.
Aber leider erwartbar deine Antwort. Anschuldigungen in der Person statt Auseinandersetzung mit den Inhalten. Vielleicht wirds ja nochwas...