Autor Thema: Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion  (Read 287635 times)

Zinc

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 70
  • Karma: +6/-24
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2070 am: 08.09.2022 09:03 »
Mal was anderes. War eigentlich die 39 Stunden-Woche Thema bei den letzten Verhandlungen? Oder weiß man schon, ob das in den nächsten Verhandlungen thematisiert wird? Habe hierzu nichts gefunden.

Meine Kollegin, die eine ähnliche Tätigkeit ausübt, jedoch nach TVöD beschäftigt ist, arbeitet Vollzeit in einer 39 Stunden-Woche. Sie ist auch eine Gehaltsstufe unter mir, wobei das in der Tabelle tatsächlich nur 7,06 Euro! netto Unterschied sind (selbe Stufe, selbe Steuerklasse etc.). Warum gibt es eigentlich zwischen TVöD und TVL solche Unterschiede? Unsere Tarifabschlüsse lagen zuletzt auch immer hinter denen des TVöD, oder war das nur meine Wahrnehmung?

Generell ist das Thema auf dem Tisch, aber Verdi hat sich in den letzten Runden den Mitgliederbefragungen widersetzt und wollte lieber eine Schlagzeile mit möglichst großer Prozentzahl. Die Mehrheit liest Dinge wie Laufzeit, JSZ-Reduktion, Arbeitszeit etc eben gar nicht erst. Verdi hat 8% mehr Lohn rausgehandelt, geil! Verdi hat 1300 Corona-Prämie rausgehandelt, geil!

Und wenn ich mir die aktuelle Lage so anschaue, dann wird das auch in der nächsten Verhandlungsrunde wohl nichts werden. Alle schreien nur nach mehr Geld, finanzieller Entlastung, Inflationsausgleich, etc. Die mögliche steuerfreie Sonderzahlung wird garantiert auch in die Verhandlungsmasse geworfen.

Daher gehe ich nicht davon aus, dass Arbeitszeit überhaupt ein Thema sein wird.
Generell wäre der §6 des TV-L mMn längst mal eine Überholung wert. Da wird mit Werten von 2006 jongliert und es kommt ein völlig unverständlicher Wildwuchs bei den Arbeitszeiten heraus, den längst niemand mehr nachvollziehen kann. Eine Kollegin die in einer hiesigen Klinik in der Verwaltung arbeitet hat mich letztens in einem Gespräch korrigieren wollen, als ich sagte, "wir" arbeiten 39,5 Stunden. Ihrer "Sonderstellung" war sie sich gar nie bewusste geworden und der festen Meinung, alle im TV-L arbeiten gleich lange.

Ich war nach dem letzten Ergebnis bei diesem Live-Talk dabei, wo man interaktiv Fragen beantworten wollte. Da wurde einfach alles ignoriert. Es kam nur blabla "gutes Ergebnis" blabla "man sollte froh sein" blabla "wir sind stolz auf unsere Leistung". Das mündete verständlicherweise in diverse Shitstorms auf den Social-Media Seiten, die dann auch gar nicht mehr beantwortet wurden. Ist zwar noch eine Weile hin bis zur nächsten Verhandlung, aber mit denselben Leuten bzw. dieser Mentalität wird das nichts. 

Sozialarbeiter

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 321
  • Karma: +39/-249
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2071 am: 08.09.2022 10:11 »
Also beim Hamburger Talk kam durchaus Kritik durch, auch von der Moderation.

BerlinBerlin1

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 47
  • Karma: +4/-18
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2072 am: 08.09.2022 13:38 »
Mal was anderes. War eigentlich die 39 Stunden-Woche Thema bei den letzten Verhandlungen? Oder weiß man schon, ob das in den nächsten Verhandlungen thematisiert wird? Habe hierzu nichts gefunden.
.....

Ich könnte mir sehr gut vorstellen das die Arbeitszeit um 1h reduziert wird, das entspricht ja rund 2,6% weniger Arbeitszeit. Und um das Ergebnis schön zu reden wird die Politik natürlich sagen das diese 2,6% weniger AZ ja quasi auch eine Entgelterhöhung sind.

cyrix42

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 329
  • Karma: +39/-148
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2073 am: 08.09.2022 19:58 »
Ich will doch keine Arbeitszeit-Erhöhung, am besten noch ohne Lohnausgleich.

Romsen

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 94
  • Karma: +11/-38
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2074 am: 09.09.2022 19:56 »
Ich will doch keine Arbeitszeit-Erhöhung, am besten noch ohne Lohnausgleich.

soll ja auch reduziert werden

JesuisSVA

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 661
  • Karma: +94/-221
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2075 am: 09.09.2022 20:02 »
In Schleswig-Holstein wäre eine Wochenarbeitszeit von 39 Stunden jedoch eine Verlängerung der wöchentlichen Arbeitszeit.

Zinc

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 70
  • Karma: +6/-24
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2076 am: 10.09.2022 10:15 »
In Schleswig-Holstein wäre eine Wochenarbeitszeit von 39 Stunden jedoch eine Verlängerung der wöchentlichen Arbeitszeit.

Dann werdet ihr wohl etwas länger arbeiten müssen, soziale Gerechtigkeit  :P ;D

JesuisSVA

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 661
  • Karma: +94/-221
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2077 am: 10.09.2022 10:23 »
Ich arbeite nicht in Schleswig-Holstein. Mir sind aber die tariflichen Arbeitszeitregelungen geläufig. Das sollte auch besser der Fall sein, wenn man irgendwelche Forderungen erhebt, weil man Dinge immer vom Ende her denken sollte. Ich weiß, das machen die Tarifpartner auch oft nicht. Mit den bekannten Ergebnissen und lächerlichen Fehlern, die hier im Forum ja hinreichend ausgewalzt worden sind.

Suntzu

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 71
  • Karma: +14/-23
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2078 am: 11.09.2022 13:06 »
Verdi macht aktuell wieder eine Umfrage.

Ich kann nur warnen vor Taschenspieler Tricks.

Wobei die letzte tv-L Verhandlung gezeigt hat was geht. Aus Sicht des AG. Bedeutet natürlich nicht viel für die Beschäftigten, auch des TVöD

sebbo83

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 97
  • Karma: +4/-58
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2079 am: 12.09.2022 13:18 »
Verdi macht aktuell wieder eine Umfrage.


Und da scheint es tatsächlich auch um eine Arbeitszeitverkürzung oder einer Art Wahlmodell zu gehen (entweder kürzer Arbeiten oder halt mehr und mehr Geld am Ende).

Armin

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
  • Karma: +0/-4

Romain1974

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
  • Karma: +0/-3
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2081 am: 12.09.2022 14:49 »
https://zusammen-geht-mehr.verdi.de/beschaeftigtenbefragung

Den Scheiß kann man sich sparen, das Interessiert Verdi nicht im geringsten. Die haben seit über Zehn Jahren nicht mehr für den TV-L gestreikt. Immer nur geringe Abschlüsse, alle sollten Ihre Ihre Mitgliedschaft kündigen, und sich neu Organisieren. In kleine Gewerkschaften je Betrieb und dann mal wie die GDL auf den Busch hauen. Verdi ist Satt und Fett.

JesuisSVA

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 661
  • Karma: +94/-221
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2082 am: 12.09.2022 15:07 »
Ich frage mich ohnehin, warum in letzter Zeit dieser Verdi-Spam im Forum Überhand nimmt.

Zinc

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 70
  • Karma: +6/-24
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2083 am: 12.09.2022 16:43 »
Ich frage mich ohnehin, warum in letzter Zeit dieser Verdi-Spam im Forum Überhand nimmt.

Hier gibt es doch immer noch Leute, die meinen, dass die hier diskutierten Beiträge irgendeine Relevanz für die nächsten Verhandlungen hätten.

blauesviereck

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
  • Karma: +4/-25
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #2084 am: 14.09.2022 17:10 »
Bei der WELT ist unter dem Titel "fatale Wegmarke" zum Bürgergeld zu lesen dass für die Berechnung des Regelsatzes künftig die bevorstehende Inflationsrate Richtschnur wird. Konsequent weitergedacht implementiert dies, über die 115 % Regel, die unmittelbare Umstellung unserer Besoldung auf das belgische System, welches automatisch bei Inflation die Besoldung erhöht. Seht ihr das auch so?