Autor Thema: Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion  (Read 591767 times)

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,102
  • Karma: +87/-693
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3315 am: 17.10.2020 13:51 »
Kollege Mädge erfüllt doch in erster Linie genau die Anforderungen, die an ihn gestellt werden: Er bedient das Klischee des selbstzufriedenen Fettsacks, der Wein trinkt und Wasser predigt. Wofür er seitens seiner verfressenen Mitstreiter Applaus erhält, erhält er Gegenwind durch die Arbeitnehmer.

Sollte Werneke auch nur ansatzweise etwas Grips in der Birne haben, wüsste er, was zu tun ist.  ;D

Ja, Generalstreik in Lüneburg bis Weihnachten.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,808
  • Karma: +107/-996
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3316 am: 17.10.2020 14:50 »

Wir sind alle überbezahlt. Vor 30 Jahren wurde mir das tatsächlich mal von oberstem Chef ins Gesicht gesagt. Was der täglich im Portemonnaie trägt und schamlos offen zeigt, entspricht meinem halben Monatsgehalt. Zu hohe Gehälter ....  (LOB gibts für uns auch nicht infolge Betriebsvereinbahrung vor Jahren,  Motivation womit ausser Applaus? = heiße Luft)

Ich habe nicht von unter- oder überbezahlt gesprochen.

Und Wertschätzung bringe ich meiner Frau gegenüber - bestimmt ist das aber keine Idee für die Beziehung von Tarifparteien.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,808
  • Karma: +107/-996
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3317 am: 17.10.2020 14:51 »

Das ist viel zu undifferenziert. Bezueglich der angekuendigten Nominalwertsteigerungen ist die inflationaere Gegenueberstellung/Betrachtung sehr wohl zielfuehrend, um z.B. Wertschaetzung real darzustellen.
Strukturelle  Aenderungen hingegegen unterliegen diesem Bezug nicht.

Das wäre - wenn überhaupt - marginal ggü. der nicht vollständigen Gehälter für bestimmt mehr als die Hälfte der Beschäftigten. Nicht alle sind in Stufe 6.

Sparkässler

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
  • Karma: +1/-10
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3318 am: 17.10.2020 14:52 »
Ich habe gerade das "Angebot" der VKA gelesen und bin fassungslos. Mal abgesehen von den mikrigen Tariferhöhungen, die ohnehin schon eine Frechheit sind soll nun also allen Ernstes den Sparkassenbeschäftigten tatsächlich ca. 25% der Sonderzahlung gestrichen werden und die Sonderzahlung soll dazu noch von zukünftigen  Tarifsteigerungen abgekoppelt werden. Das ist an Dreistigkeit nicht mehr zu überbieten. Das ist also der Dank dafür, dass wir in den letzten Monaten in systemrelevanter Weise massenhaft Überstunden gemacht haben, um u.a. eine kurzfristige Bewilligung und Auszahlung der staatlichen Hilfskredite zu gewährleisten. Ich hoffe, dass die Streiks der letzten Wochen in den kommenden Wochen bzw. Monaten nun massiv ausgeweitet werden, denn dies scheint die einzige Sprache zu sein, die man dort versteht. 
« Last Edit: 17.10.2020 15:07 von Sparkässler »

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,808
  • Karma: +107/-996
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3319 am: 17.10.2020 14:55 »
Auch wenn ich das verstehen kann, sind Sonderzahlungen und deren Konsequenzen  Bezug auf Kürzungen oder Streichungen, die zumeist nicht die Beiträge zu den Gewerkschaften tangieren, als Fehler im System eher den Gewerkschaften zuzurechnen.

Vor allem moralisch, aber teils auch tarifrechtlich.

TZSteinbock

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 52
  • Karma: +16/-11
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3320 am: 17.10.2020 14:59 »
Ich habe gerade das "Angebot" der VKA gelesen und bin fassungslos. Mal abgesehen von den mikrigen Tariferhöhungen, die ohnehin schon eine Frechheit sind soll nun also allen Ernstes den Sparkassenbeschäftigten tatsächlich ca. 25% der Sonderzahlung gestrichen werden und die Sonderzahlung soll dazu noch von zukünftigen  Tarifsteigerungen abgekoppelt werden. Das ist an Dreistigkeit nicht mehr zu überbieten. Das ist also der Dank dafür, dass wir in den letzten Monaten in systemrelevanter Weise massenhaft Überstunden gemacht haben, um u.a. eine kurzfristige Bewilligung und Auszahlung der staatlichen Hilfskredite zu gewährleisten. Ich hoffe, dass die Streiks der letzten Wochen in dem kommenden Wochen bzw. Monaten nun massiv ausgeweitet werden, denn dies scheint die einzige Sprache zu sein, die man dort versteht.

Offensichtlich halten die AG die Sparkassenangestellten aktuell fuer ueberbezahlt...

Unwissender20

  • Gast
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3321 am: 17.10.2020 15:07 »
Ich habe gerade das "Angebot" der VKA gelesen und bin fassungslos. Mal abgesehen von den mikrigen Tariferhöhungen, die ohnehin schon eine Frechheit sind soll nun also allen Ernstes den Sparkassenbeschäftigten tatsächlich ca. 25% der Sonderzahlung gestrichen werden und die Sonderzahlung soll dazu noch von zukünftigen  Tarifsteigerungen abgekoppelt werden. Das ist an Dreistigkeit nicht mehr zu überbieten. Das ist also der Dank dafür, dass wir in den letzten Monaten in systemrelevanter Weise massenhaft Überstunden gemacht haben, um u.a. eine kurzfristige Bewilligung und Auszahlung der staatlichen Hilfskredite zu gewährleisten. Ich hoffe, dass die Streiks der letzten Wochen in dem kommenden Wochen bzw. Monaten nun massiv ausgeweitet werden, denn dies scheint die einzige Sprache zu sein, die man dort versteht.

Offensichtlich halten die AG die Sparkassenangestellten aktuell fuer ueberbezahlt...

Die Sparkassen braucht kein Mensch (ob im oder außerhalb des öffentlichen Dienstes).

Unknown

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 119
  • Karma: +18/-155
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3322 am: 17.10.2020 15:46 »
Wird das insgesamte Ergebnis jetzt vom VKA gnadenlos runtergezogen? Denn der Bund sollte sich ja locker eine gute sinnvolle Erhöhung leisten können.

TZSteinbock

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 52
  • Karma: +16/-11
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3323 am: 17.10.2020 15:50 »
Wird das insgesamte Ergebnis jetzt vom VKA gnadenlos runtergezogen? Denn der Bund sollte sich ja locker eine gute sinnvolle Erhöhung leisten können.

So sieht es jedenfalls aus ... ist ja auch eine Tarifgemeinschaft. Von daher gut dafuer geeignet, selbst nicht schuld sein zu muessen....

Unknown

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 119
  • Karma: +18/-155
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3324 am: 17.10.2020 15:55 »
Warum lässt sich die Gewerkschaft auf Seite der Arbeitnehmer auf sowas ein? Ein hoher Abschluß mit dem Bund ist doch ideal um den VKA unter Druck zu setzen. In diesem Konstrukt gewinnt doch nur der VKA und sonst niemand.

Max

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 277
  • Karma: +34/-129
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3325 am: 17.10.2020 15:58 »
Die angebotene Neufassung der Protokollerklärung zu § 12 Abs. 2 (Eingruppierung) ist schon ein Klopper:
Kann mir jemand bitte kurz erklären warum das so problematisch ist?

Was ich ebenfalls nicht verstehe ist die Festlegung der Beitragsbemessungsgrenzen. Die sollten doch mit der Lohnentwicklung steigen. Da scheinen die ca. 3% für 2021 etwas hoch gegriffen.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 18,587
  • Karma: +2974/-6456
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3326 am: 17.10.2020 16:19 »
Es würde zu deutlich kleinteiligeren Arbeitsvorgängen führen, insbesondere bei Funktions- und Leitungstätigkeiten.

TZSteinbock

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 52
  • Karma: +16/-11
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3327 am: 17.10.2020 16:20 »
Die angebotene Neufassung der Protokollerklärung zu § 12 Abs. 2 (Eingruppierung) ist schon ein Klopper:
Kann mir jemand bitte kurz erklären warum das so problematisch ist?

Was ich ebenfalls nicht verstehe ist die Festlegung der Beitragsbemessungsgrenzen. Die sollten doch mit der Lohnentwicklung steigen. Da scheinen die ca. 3% für 2021 etwas hoch gegriffen.

Eine kleinteilige Betrachtung einzelner Taetigkeitspakete kann dazu missbraucht werden, den Anteil hoeherwertiger Bereiche gezielt abzuspalten, um dann in Summe zu weniger Gesamthochwertigbkeit zu kommen. Dies fuehrt dann tendenziell eher zu niedrigeren Stellenbewertungen, insbesondere bei Neueinstellungen...
Und zur Bemessungsgrenze
Fuer die Baschaeftigten der Post nicht, die landen exakt bei 3% dieses Jahr... Und natuerlich ist die Betragsbemessungsgrenze immer eine Umverteilungsoption der Politik um den Anstieg der Sozialabgaben zu daempfen..., und der wird spaetestens  ab 2022, dann wieder mit schwarzer Null, voll aufschlagen...

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,102
  • Karma: +87/-693
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3328 am: 17.10.2020 16:29 »
Es würde zu deutlich kleinteiligeren Arbeitsvorgängen führen, insbesondere bei Funktions- und Leitungstätigkeiten.

Was ist denn eine Funktionstätigkeit? Postwagenschubser, Bauingenieur, oder Verwaltungsfachangestellte? Oder ist mit Funktionstätigkeit sowas wie Arbeitsschutzbeauftragter gemeint?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 18,587
  • Karma: +2974/-6456
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3329 am: 17.10.2020 16:37 »
Arzt, Pfleger, FAS...