Autor Thema: Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion  (Read 375180 times)

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13,245
  • Karma: +1972/-3811
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #405 am: 24.06.2020 14:32 »
Werden Sie etwa für mehr bezahlt, und wenn ja, von wem?
U.U. LOB durch den gleichen AG

Eigentlich nicht. Da die Arbeitsleistung mittlerer Art und Güte von der eigenen Qualität abhängt, LOB - so sie tatsächlich leistungsbezogen erfolgt - hingegen anhand absoluter oder zumindest relativ zu anderen Maßstäben abhängt, besteht da kein tatsächlicher Zusammenhang. Man kann Arbeitsleistung mittlerer Art und Güte erbringen und dadurch Topleistungen erbringen oder grottenschlecht sein, kommt ganz auf die individuelle Qualität an.

horstman

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
  • Karma: +0/-4
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #406 am: 24.06.2020 14:56 »
Was das hier Kindergarten kleine Gruppe?

Ich war auch zu Hause habe gleichzeitig gearbeitet, meiner Tochter Mittag gekocht und ihr Schimpfwörter beigebracht, damit Sie im Kindergarten mitreden kann.

Und was bekomme ich?

Sofern du der Kindergeldberechtigte für deine Tochter bist, erhältst du 300,- € aus dem Konjunkturpaket.
Herzlichen Glückwunsch! Einer hier hat von Corona schon mal profitiert.
 ;D

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,036
  • Karma: +112/-454
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #407 am: 24.06.2020 14:58 »

Sofern du der Kindergeldberechtigte für deine Tochter bist, erhältst du 300,- € aus dem Konjunkturpaket.
Herzlichen Glückwunsch! Einer hier hat von Corona schon mal profitiert.
 ;D
Auch dies bleibt abzuwarten...

Wastelandwarrior

  • Gast
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #408 am: 24.06.2020 15:50 »
nur, wenn er unterhalb von ca. 80K zvE hat... denn sonst ist der Freibetrag besser. :-)

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 990
  • Karma: +65/-512
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #409 am: 24.06.2020 18:33 »
leute, es geht hier um eine Diskussion bzgl. der Tarifrund 2020! Und nicht wird wo in welcher teuren Stadt wohnt oder wer keinen funktionierenden Arbeitsplatz hat!!! Aufhören mit mimimi und ran an die Arbeit. Jeder sollte den Anspruch haben den öD voranzubringen und etwas zu bewegen... nur dafür ist ein höheres Grundgehalt gerechtfertigt !!! Fürs große Reden schwingen werden andere bezahlt.

Das Problem ist das Grundgehalt. Es ist zum Teil nicht marktgerecht. Eine E2 ist sogar in München konkurrenzfähig. Eine E13 nicht!

Davon abgesehen hatte ich ja schonmal etwas vorgeschlagen:

Laufzeit 12 Monate
Lineare Erhöhung in Höhe von 3%
Arbeitszeit: 38 Wochenstunden (auch für Beamte)
echtes 13. Monatsgehalt
Option der monatlichen Auszahlung des 13. Monatsgehalts
echte stufengleiche Höhergruppierung
Entgeltgruppe 16
Strukturelle Verbesserung der Entgeltgruppen E9-16 durch Steigerung der Entgelte
Anpassung der Entgeltordnung u. a. im Bereich der Mangelberufe
Verringerung der Stufenlaufzeiten und Reduzierung der Stufenanzahl
Technische Berufe werden gemäß der Tabellenentgelte TV-V vergütet oder irgendwie anders, Hauptsache besser, sodass man mal jemanden bekommt
keine Unterscheidung der Tarifgebiete West und Ost
Abschaffung/Umlage LOB
Ballungsraumzulage

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,204
  • Karma: +64/-656
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #410 am: 24.06.2020 18:48 »
Eine Ballungsraumzulage würde die Nachfrageseite stärken und nach derzeitigem Stand die Probleme dort verschärfen.

So etwas muss an der Wurzel angepackt werden.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13,245
  • Karma: +1972/-3811
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #411 am: 24.06.2020 18:53 »
Die Probleme von anderen, die dann nicht mithalten können - adelige Probleme sind die besten Probleme.

Wurstberg

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
  • Karma: +2/-23
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #412 am: 24.06.2020 19:22 »
Entgeltgruppe 16
Anpassung der Entgeltordnung u. a. im Bereich der Mangelberufe
Abschaffung/Umlage LOB

Was würde eine Entgeltgruppe 16 von der 15Ü unterscheiden und was würde mit ebendieser passieren?

Was sind für dich (Mangel)Berufe die flächendenkend fehlen?

Was kommt anstelle des LOB? Oder fällt dieses ersatzlos weg (Urlaubsgeld wäre m. E. eine gute Alternative)?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13,245
  • Karma: +1972/-3811
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #413 am: 24.06.2020 19:56 »
In der E15Ü gibt es nur Altfälle, die aus dem BAT übergeleitet wurden. Für diese Entgeltgruppe sind keine Tätigkeitsmerkmale hinterlegt.

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 990
  • Karma: +65/-512
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #414 am: 24.06.2020 20:49 »
Entgeltgruppe 16
Anpassung der Entgeltordnung u. a. im Bereich der Mangelberufe
Abschaffung/Umlage LOB

Was würde eine Entgeltgruppe 16 von der 15Ü unterscheiden und was würde mit ebendieser passieren?

Was sind für dich (Mangel)Berufe die flächendenkend fehlen?

Was kommt anstelle des LOB? Oder fällt dieses ersatzlos weg (Urlaubsgeld wäre m. E. eine gute Alternative)?

Eine Spreizung der EG Tabelle würde eine stärkere Differenzierung ermöglichen. EG 15 Ü wird nicht ausgeschrieben (oder?).  Im unteren Bereich wird ja auch munter differenziert.

Mangelberufe sind nach meinem Kenntnisstand unter anderem: Krankenpfleger, Erzieher, Bauingenieure, Informatiker, Techniker, technischer Bereich allgemein und Führungskräfte (die werden zumeist mit einer EG mehr als die Untergebenen abgespeist, was in der Regel 150-300€ ausmacht).
Gemäß der pwc Studie werden bis 2030 320.000 Akademiker, 315.000 gehobene Fachkräfte und 146.000 Fachkräfte fehlen und 4.000 Hilfskräfte (bestimmt die Postschubser) zu viel da sein. Gemäß der Studie versteht man unter den gehobenen Fachkräften die EG 9-12 und unter Akademikern die EG 13-15 und unter den Fachkräften sind laut Studie vor allem die technischen Berufe und Lehrer gesucht. Dementsprechend und gemäß der McKinsey Studie die das Gleiche sagt sowie dem Personalreport des DBB ist die Tarifpolitik HAARSTRÄUBEND.

https://www.daserste.de/information/wirtschaft-boerse/plusminus/sendung/studie-pwc-oeffentlicher-dienst-100.pdf

https://www.mckinsey.de/~/media/mckinsey/locations/europe%20and%20middle%20east/deutschland/news/presse/2019/2019-04-03%20die%20besten%20bitte/20190402_die%20besten%20bitte_studie%20fachkrftemangel%20ffentlicher%20sektor.pdf

LOB auf das Gehalt umlegen und ggf. eine Leistungsstufe einführen?

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 990
  • Karma: +65/-512
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #415 am: 24.06.2020 20:57 »
Hinzu kommt dann noch so etwas aufgrund der Überalterung und Personalmangel:

Herausgeber: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)

https://www.baua.de/DE/Angebote/Publikationen/Fakten/BIBB-BAuA-32.pdf?__blob=publicationFile&v=5


Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 990
  • Karma: +65/-512
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #416 am: 24.06.2020 21:17 »
Passend kommt hinzu, dass man auf Seite des AG ja davon genau bescheid weiß, da er entsprechendes in Auftrag gegeben hat:

1Gradmesser der Attraktivität des Öffentlichen Dienstes als Arbeitgeber bei Studierenden aller Fachrichtungen bundesweitNachwuchsbarometerÖffentlicher Dienst 2019 

https://www.nachwuchsbarometer-oeffentlicher-dienst.de/wp-content/uploads/2019/06/Inhaltsverzeichnis_verlinkt_Nachwuchsbarometer_Oeffentlicher_Dienst_2019.pdf

"5Damit Sie die Zukunft kraftvoll gestalten könnenWas uns antreibtWas  erwartet  die  zukünftige  Generation  von  Arbeit-nehmerinnen  und  Arbeitnehmern  vom  Öffentlichen  Dienst  als  Arbeitgeber?  Wie  nehmen  sie  die  Ebenen  Staat, Land und Kommune wahr und welche Ansprü-che stellen sie an ihren zukünftigen Arbeitsplatz? Mit welchen Bedürfnissen und welchen Wünschen muss sich  der  Öffentliche  Dienst  auseinandersetzen,  um  im  oft  zitierten  „war  for  talents“  mithalten  zu  kön-nen?  Das  Nachwuchsbarometer  2019  gibt  erstmals  Antworten auf all diese Fragen und stellt die Studie-renden der Generation Y und Z in den Fokus der Dis-kussion. Nur mittels einer fundierten Analyse können wir in den kommenden Jahren adäquate Instrumente für  die  Verwaltung  entwickeln,  um  den  Öffentlichen  Dienst  attraktiver  zu  gestalten  und  die  Bedürfnisse  der Fachkräfte der Zukunft zu berücksichtigen. Denn eine gut ausgestattete Verwaltung ist im Interesse al-ler.  Nur  eine  funktionierende  Verwaltung  ermöglicht  uns  ein  wirtschaftliches,  demokratisches  und  ge-samtgesellschaftliches Zusammenleben.Der  Öffentliche  Dienst  steht  vor  enormen  Herausforderungen.  Bis  2030  werden mehr als 1,2 Millionen Beschäftigte altersbedingt aus dem Öffentli-chen Dienst ausscheiden. Bis 2040 sind es mehr als 2,6 Millionen.1 Dies ent-spricht knapp 60 Prozent aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Um diesen enormen personellen Aderlass kompensieren zu können, muss sich der Öf-fentliche Dienst als Arbeitgeber neu erfinden und deutlich zielgerichteter als bisher Fachkräfte ansprechen."  :-X

"Für  die  Gruppe  der  Ingenieure  ist  der  Öffentliche  Dienst  nahezu  irrelevant.  Nur  5,5  %  streben  beson-ders  stark  in  den  Öffentlichen  Dienst.  Wirft  man  ei-nen  genaueren  Blick  auf  den  Fachstudiengang,  so  könnte  der  Öffentliche  Dienst  besonders  mit  den  Eigenschaften  Arbeitsplatzsicherheit  und  guter  Ar-beitsatmosphäre  punkten  und  Wünsche  wie  Kun-denkontakt  und  Arbeit  für  das  gesellschaftliche  Ge-meinwohl verwirklichen. Dennoch streben Ingenieure deutlich  stärker  in  die  Privatwirtschaft.  Die  Gruppe  der Ingenieure ist in ihrem Antwortverhalten äußerst divers und sticht im Vergleich zu anderen Studieren-den  kaum  heraus.  Es  ist  jedoch  klar,  dass  der  Hygi-enefaktor  hoher  Lohn  nur  bedingt  vom  Öffentlichen  Dienst erreicht werden kann.:-X

"Die  Gruppe  der  Informatikstudierenden  strebt  nach  wie  vor  nur  bedingt  in  den  Öffentlichen  Dienst  und  sieht   ihre   Zukunft   vornehmlich   in   der   Privatwirt-schaft.   Durch   die   weiterhin   steigende   Nachfrage   nach  Informatikfachkräften,  konkurrieren  Arbeitge-ber um die knappe Zahl an Studierenden. Gerade die Privatwirtschaft  bietet  den  Informatikern  eine  hohe  Vergütung,  bei  welcher  der  Öffentliche  Dienst  mit  seiner Bindung an Tarifverträge nicht mithalten kann. Doch mangelt es dem Öfenntlichen Dienst nicht nur an  einer  adäquaten  Bezahlung,  sondern  er  verpasst  es  im  Bewerbungsprozess  die  notwendigen  Stell-schrauben  anzupassen,  um  schnelle  Rückmeldun-gen bzgl. Bewerbungsgesprächen, Telefoninterviews, Einstellungsbescheide   und   Vertragsunterlagen   zu   ermöglichen. Dadurch werden potentielle Interessen-ten verprellt. Darüber hinaus arbeiten die Informatiker gerne unter guten technischen Rahmenbedingungen, wodurch der Öffentliche Dienst in der Lage sein soll-te,  mobiles  Arbeiten  und  eine  private  und  berufliche  Techniknutzung anbieten zu können."  :-X


Und jetzt dürfen alle mal raten was die Autoren der Studie nun empfehlen was der Öffentliche Dienst nun tun kann...  ;)


Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,036
  • Karma: +112/-454
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #417 am: 25.06.2020 07:11 »


Laufzeit 12 Monate dabei
Lineare Erhöhung in Höhe von 3% Inflationsausgleich x 2
Arbeitszeit: 38 Wochenstunden (auch für Beamte)  Inflation x 2 oder x1 +Reduzierung=Wahlrecht
echtes 13. Monatsgehalt dabei
Option der monatlichen Auszahlung des 13. Monatsgehalts Wendler: Egal!
echte stufengleiche Höhergruppierung Bin generell für Überarbeitung der Stufen, max 3 Stufen
Entgeltgruppe 16 Egal!
Strukturelle Verbesserung der Entgeltgruppen E9-16 durch Steigerung der Entgelte Zu viel für diese Tarifrunde!
Anpassung der Entgeltordnung u. a. im Bereich der Mangelberufe Nicht in dieser Tarifrunde; sollte generell dem AG freigestellt sein über Zulagen zu entscheiden
Verringerung der Stufenlaufzeiten und Reduzierung der Stufenanzahl siehe oben
Technische Berufe werden gemäß der Tabellenentgelte TV-V vergütet oder irgendwie anders, Hauptsache besser, sodass man mal jemanden bekommt Siehe Mangelberufe
keine Unterscheidung der Tarifgebiete West und Ost Grds. ja, ich meine Spid hätte mal was erhellendes dazu geschrieben warum die Unterschiede bis heute noch bestehen (Bildungsabschlüss z.B.??)
Abschaffung/Umlage LOB Dabei
Ballungsraumzulage siehe oben
Meine Meinung dazu siehe Block

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 990
  • Karma: +65/-512
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #418 am: 25.06.2020 07:35 »
Der Punkt mit dem Ost/West stammt nicht von mir, aber es wurde mal diskutiert, dass es einem nach der Wiedervereinigung Geborenen schwer zu vermitteln sei, dass er weniger Wert sei. Insbesondere hat er ja den gleichen Abschluss, oder denkt hier jemand, dass einer aus West, der in Leipzig studiert hat, in Bayern weniger verdienen sollte...

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,477
  • Karma: +157/-738
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #419 am: 25.06.2020 07:40 »
Bei einer Ballungsraumzulage ist es doch das gleiche Problem wie bei der Ost/West "Zulage".

Insofern Abschaffung des Ost/West geraffels, bei gleichzeitiger Einführung einer regionalen Kaufkraftkomponente.

Ansonsten bin bei des Kaisers Anmerkungen.