Autor Thema: Tarifverhandlungen und die Inflation  (Read 236926 times)

SVA

  • Gast
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1335 am: 26.07.2022 08:33 »
Durfte er das?
Ja, vgl. u.a. 19 Sa 1835/09 des hessischen LAG.

Halte ich nicht für einschlägig, da es ja, wie auch das referenzierte BAG, Urteil vom 20.01.2009 - 1 AZR 515/08 davon ausgeht, dass die Beeinträchtigung der Arbeitszeit und damit der berechtigten Belange des Arbeitgebers gering sei, da nicht mehr zeitlicher Aufwand für die Rezeption erforderlich sei als für andere Werbe- und Informations-E-Emails. Hier wird aber zur Teilnahme an einer Umfrage aufgerufen, was derlei Annahmen nicht zuließe.

xap

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 452
  • Karma: +75/-249
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1336 am: 26.07.2022 08:35 »
Akzeptiert wird, was von geltender Rechtslage gedeckt ist. AfD-Sprech zählt zu großen Teilen nicht dazu, da schnell der Tatbestand der Volksverhetzung oÄ erfüllt ist und wird ggü. Mitarbeitern des öD mittlerweile zurecht sanktioniert, wenn sie Mitglied dieser Partei sind. Im Übrigen finden Sanktionen auch bei stramm rechtsextremistischen Äußerungen statt, dazu muss man kein Mitglied sein. Wer bei solchen Inhalten noch von freier (eigener) Meinungsäußerung spricht, sollte sich Gedanken machen, ob er beim richtigen AG beschäftigt ist. Jeder muss heute seine Rechnungen bezahlen, aber nicht jeder kommt auf die Idee seine Gehaltserhöhung gegen Asylanten aufzuwiegen. Kann man machen, ist trotzdem armselig.

Silentgalaxy

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 74
  • Karma: +23/-75
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1337 am: 26.07.2022 08:40 »
Das nennt man übrigens Framing. Ein beliebtes Mittel der öffentlich rechtlichen. Aus „Nazi Sprech“ wurde „AfD Sprech“. Hach, wenn ich das alles hier so lese, da freu ich mich auf die Zukunft. Moral, Haltung, Solidarität! Moment mal.. Asylanten? Bitte was?? Das ist AfD Sprech. Das sind geflüchtete. Unglaublich! Sowas hat hier nichts verloren.

DiVO

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 420
  • Karma: +46/-202
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1338 am: 26.07.2022 08:44 »
Nunja. Es gibt Leute die sagen, die Deutschen bekommen endlich das, was sie verdienen. In diesem Winter und in den nächsten Jahren werden hier alle sehen, dass sie Moral und Haltung nicht essen und nicht heizen können ;)

Ah ja. Was ist deine Alternative? Putin gewähren lassen? Lies dir mal seinen Essay "Zur historischen Einheit von Russen und Ukrainern"  durch und setze das Ganze in den Kontext seines Angriffskrieges gegen die Ukraine. Ich persönlich sehe da gewisse Parallelen zur Anexion des Sudetenlandes 1938. Was danach passiert wissen wir alle und ich stehe daher ganz klar dafür ein, dass Putin gestoppt werden muss und nicht seine Großmachtphantasien mit Landgewinnen auslebt.

Wahrscheinlich wird dieser Winter für alle eine Herausforderung darstellen. Aber mal ganz ehrlich:
Ich sehe seit dem Angriff auf die Ukraine auch eine noch nie da gewesene Motivation bei den Leuten Energie zu sparen.
Ich sehe wie in meinem Umfeld einer nach dem anderen eine kleine PV-Anlage kauft (geht auch bei Wohnungen, Stichwort Balkonkraftwerk), wie Solarthermie nachgerüstet wird und die Leute plörtzlich auch mal die 1000 Meter zum Bäcker laufen und das Auto stehen lassen.
Ich erlebe wie Firmen Produktionen aus dem Ausland wieder zuückholen und vor Ort produzieren.
Ich sehe wie Biogasanlagen das produzierte Gas in das öffentliche Netz einspeisen.
Ich sehe wie die Leute mehr und bewusster regional einkaufen, um Transportwerge zu vermeiden.
Ich sehe wie weniger Lebensmittel weggeworfen werden, weil die Supermärkte "Rette mich Tüten" anbieten und die Leute das mitnehmen.

Alles in allem glaube ich, dass wir in ein bis zwei Jahren deutlich besser als heute da stehen werden und einen geringeren Energiebedarf und deutlich mehr Energie aus erneuerbaren Quellen haben werden.

xap

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 452
  • Karma: +75/-249
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1339 am: 26.07.2022 08:45 »

Ich dachte, die Zeiten, dass ein  andersdenkender, für die Menschen, welche eine moralische Meinungshoheit generieren, unbequemer Mensch  "entfernt" , sozial und ökonomisch vernichtet wurde, haben wir längst überwunden!

Wo eignet man sich derlei Wortwahl eigentlich an? Bei der wöchentlich Montagsdemo, auf der laut gegen Corona-Diktatur (wahlweise auch Asylanten, Impffaschismus oÄ.) geschimpft wird? Niemand wird vernichtet, wenn er (womöglich zu recht) seinen Job verliert. Dann sucht man sich halt einen neuen. Gibt sicher Arbeitgeber, die Verständnis für gewisse Geisteshaltungen haben.

Keeper83

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 546
  • Karma: +59/-860
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1340 am: 26.07.2022 08:50 »
Nunja. Es gibt Leute die sagen, die Deutschen bekommen endlich das, was sie verdienen. In diesem Winter und in den nächsten Jahren werden hier alle sehen, dass sie Moral und Haltung nicht essen und nicht heizen können ;)

Und dann teilt es sich in die, die die Eier haben auch mal 2-3 Jahre Sanktionen und die daraus resultierenden Folgen mitzutragen um weiterhin und für die kommenden Genrationen in Freiheit und Demokratie leben zu können und in die, die nach 3 Monaten, Mitten im Juli, schon wieder nach Onkel Wladi´s Gas schreien und ganz brav den Popo dafür hinhalten. Erst den der Ukrainer und dann auch den eigenen wie ich vermute.
Erbärmlich.

xap

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 452
  • Karma: +75/-249
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1341 am: 26.07.2022 08:51 »
Nunja. Es gibt Leute die sagen, die Deutschen bekommen endlich das, was sie verdienen. In diesem Winter und in den nächsten Jahren werden hier alle sehen, dass sie Moral und Haltung nicht essen und nicht heizen können ;)

Ah ja. Was ist deine Alternative? Putin gewähren lassen? Lies dir mal seinen Essay "Zur historischen Einheit von Russen und Ukrainern"  durch und setze das Ganze in den Kontext seines Angriffskrieges gegen die Ukraine. Ich persönlich sehe da gewisse Parallelen zur Anexion des Sudetenlandes 1938. Was danach passiert wissen wir alle und ich stehe daher ganz klar dafür ein, dass Putin gestoppt werden muss und nicht seine Großmachtphantasien mit Landgewinnen auslebt.

Wahrscheinlich wird dieser Winter für alle eine Herausforderung darstellen. Aber mal ganz ehrlich:
Ich sehe seit dem Angriff auf die Ukraine auch eine noch nie da gewesene Motivation bei den Leuten Energie zu sparen.
Ich sehe wie in meinem Umfeld einer nach dem anderen eine kleine PV-Anlage kauft (geht auch bei Wohnungen, Stichwort Balkonkraftwerk), wie Solarthermie nachgerüstet wird und die Leute plörtzlich auch mal die 1000 Meter zum Bäcker laufen und das Auto stehen lassen.
Ich erlebe wie Firmen Produktionen aus dem Ausland wieder zuückholen und vor Ort produzieren.
Ich sehe wie Biogasanlagen das produzierte Gas in das öffentliche Netz einspeisen.
Ich sehe wie die Leute mehr und bewusster regional einkaufen, um Transportwerge zu vermeiden.
Ich sehe wie weniger Lebensmittel weggeworfen werden, weil die Supermärkte "Rette mich Tüten" anbieten und die Leute das mitnehmen.

Alles in allem glaube ich, dass wir in ein bis zwei Jahren deutlich besser als heute da stehen werden und einen geringeren Energiebedarf und deutlich mehr Energie aus erneuerbaren Quellen haben werden.

Danke! Sehe ich ganz ähnlich. Wenn es Putin gebraucht haben soll, damit die Energiewende zwangsläufig endlich in die Gänge kommt, dann bitte schön. Wird halt mal ein Winter ein Pullover mehr angezogen. Oder eben eine höhere Rechnung bezahlt. Muss jeder selbst wissen. Unabhängig davon darf Russland da drüben nicht gewinnen. Ja, Putin böse, ums mal mit den einfachen Worten eines Forumsmitglieds zu sagen.

yamato

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 271
  • Karma: +39/-253
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1342 am: 26.07.2022 08:58 »
Naja die Parteien die bisher regiert haben (SPD und CDU) könnten sich mal zu ihrer Schuld bekennen.
Aus ideologischen Gründen aus der CO2 Neutralen Kernenergie aussteigen und somit auch Strom über Gas zu produzieren und gleichzeitig sich einseitig abhängig zu machen von russischen Gas und zum Beispiel den Bau eines Flüssiggasterminals in Wilhelmshafen zu verhindern oder Fracking zu verbieten.
Die Bevölkerung könnte also somit zurecht sauer sein, aber eben nicht wegen der Sanktionen sondern wegen der dummen Politik, Jahre davor.

indianahorst

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
  • Karma: +7/-5
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1343 am: 26.07.2022 09:14 »
Das dachte ich auch...aber Toleranz hört ganz knapp hinter LGBTQ und andersfarbiger Haut auf ;)
Eine andere Meinung tolerieren nur noch die wenigsten.

+1 ... Akzeptiert wird nur das was ins eigene Meinungsbild passt.

Ich sehe nicht, dass dir und deinesgleichen (SilentGalaxy, Bob Kelso) deine Meinung verboten oder zensiert wurde.
Ihr bekommt halt Gegenwind. Ja, so ist das in einer Demokratie. Müsst ihr wohl aushalten. Dieses Konzept nennt sich übrigens "Meinungsfreiheit" und die gilt nicht nur für euch AfD-affine Schwurb Leerden Mitbürger.

Herbert Meyer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 145
  • Karma: +52/-44
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1344 am: 26.07.2022 09:18 »
Naja die Parteien die bisher regiert haben (SPD und CDU) könnten sich mal zu ihrer Schuld bekennen.
Aus ideologischen Gründen aus der CO2 Neutralen Kernenergie aussteigen und somit auch Strom über Gas zu produzieren und gleichzeitig sich einseitig abhängig zu machen von russischen Gas und zum Beispiel den Bau eines Flüssiggasterminals in Wilhelmshafen zu verhindern oder Fracking zu verbieten.
Die Bevölkerung könnte also somit zurecht sauer sein, aber eben nicht wegen der Sanktionen sondern wegen der dummen Politik, Jahre davor.

Das sehe ich genauso. Es gibt genügend Ansatz für legitime Kritik, da muss man nicht in die Absurditäten und Wahnwichtelei der Telegram-Gruppen abdriften.

Silentgalaxy

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 74
  • Karma: +23/-75
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1345 am: 26.07.2022 09:28 »
Nunja. Es gibt Leute die sagen, die Deutschen bekommen endlich das, was sie verdienen. In diesem Winter und in den nächsten Jahren werden hier alle sehen, dass sie Moral und Haltung nicht essen und nicht heizen können ;)

Ah ja. Was ist deine Alternative? Putin gewähren lassen? Lies dir mal seinen Essay "Zur historischen Einheit von Russen und Ukrainern"  durch und setze das Ganze in den Kontext seines Angriffskrieges gegen die Ukraine. Ich persönlich sehe da gewisse Parallelen zur Anexion des Sudetenlandes 1938. Was danach passiert wissen wir alle und ich stehe daher ganz klar dafür ein, dass Putin gestoppt werden muss und nicht seine Großmachtphantasien mit Landgewinnen auslebt.

Wahrscheinlich wird dieser Winter für alle eine Herausforderung darstellen. Aber mal ganz ehrlich:
Ich sehe seit dem Angriff auf die Ukraine auch eine noch nie da gewesene Motivation bei den Leuten Energie zu sparen.
Ich sehe wie in meinem Umfeld einer nach dem anderen eine kleine PV-Anlage kauft (geht auch bei Wohnungen, Stichwort Balkonkraftwerk), wie Solarthermie nachgerüstet wird und die Leute plörtzlich auch mal die 1000 Meter zum Bäcker laufen und das Auto stehen lassen.
Ich erlebe wie Firmen Produktionen aus dem Ausland wieder zuückholen und vor Ort produzieren.
Ich sehe wie Biogasanlagen das produzierte Gas in das öffentliche Netz einspeisen.
Ich sehe wie die Leute mehr und bewusster regional einkaufen, um Transportwerge zu vermeiden.
Ich sehe wie weniger Lebensmittel weggeworfen werden, weil die Supermärkte "Rette mich Tüten" anbieten und die Leute das mitnehmen.

Alles in allem glaube ich, dass wir in ein bis zwei Jahren deutlich besser als heute da stehen werden und einen geringeren Energiebedarf und deutlich mehr Energie aus erneuerbaren Quellen haben werden.

Danke! Sehe ich ganz ähnlich. Wenn es Putin gebraucht haben soll, damit die Energiewende zwangsläufig endlich in die Gänge kommt, dann bitte schön. Wird halt mal ein Winter ein Pullover mehr angezogen. Oder eben eine höhere Rechnung bezahlt. Muss jeder selbst wissen. Unabhängig davon darf Russland da drüben nicht gewinnen. Ja, Putin böse, ums mal mit den einfachen Worten eines Forumsmitglieds zu sagen.

Putin hat bereits gewonnen. Der Rubel ist stärker denn je. Im übrigen ist das ein Kampf USA vs Russland. Wie sich doch die Meinung ändern kann.  Übrigens: Von 2010 bis 2021 war die Ukraine ein korrupter Schurkenstaat in den Medien. Und da haben wir es wieder: Die ÖD Blase. Die Leute passen ihren Konsum an die Massiv steigenden Preise an, nicht weil Sie putin oder sonstwem die Stirn bieten wollen. Es geht hier schlicht um Armut für viele.

Kritik an den letzten 15 Jahren Steuer und Energiepolitik ist wohl auch schon rechts. Ninja, wie gesagt: ich freue mich auf die nächsten Jahre :)

Alfi

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 82
  • Karma: +14/-56
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1346 am: 26.07.2022 09:32 »
habe ich dann auch 25% eingetragen, denn ich wünsche meine tarifbeschäftigten Kollegen ein saftiges Plus.

Das ist echt lieb von dir :)




also ich gehe stark von unter 5 % aus, weil der öffentliche Dienst sich in schweren Zeiten immer zurück halten muss, verdienen ja schon soooo viel und haben soviele tolle Sachen wie Job ticket und ehm, das wars schon fast.  ::)

Ironie aus.

Platten

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 90
  • Karma: +23/-70
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1347 am: 26.07.2022 09:53 »
- arbeiten bis 97, 70 Stunden die Woche
- Umzug aus der ollen Wohnung in den mollig warmen Wärmehallen-Pod inkl. Käfer-Abo.. Lecker Proteinriegel

Zumindest auf diese beiden Punkte hast du doch direkt selbst Einfluss. Such dir einen entsprechend vergüteten Job, fange an Vermögen aufzubauen und kauf dir eine eigene Immobilie. Schwupp kannst du diese beiden Punkte so gestalten wie du möchtest und hast dadurch ein Stück Freiheit.

Vielen Dank für die Tipps, aber ich bin soweit versorgt.
Der Beitrag sollte nur etwas Schwung in die Bude holen - hat ja scheinbar gut funktioniert  ;D

Damit kann man immer so schön die Guten™ vorm Ofen hervorlocken.

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,496
  • Karma: +314/-1783
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1348 am: 26.07.2022 10:06 »
... Kritik an den letzten 15 Jahren Steuer und Energiepolitik ist wohl auch schon rechts. Ninja, wie gesagt: ich freue mich auf die nächsten Jahre :)

Und was bringt ein "teurer" Rubel wenn ich dafür nix bekomme? Kann man damit global einkaufen?

Solange die Ukrainer können und wollen, bin ich dafür neues Spielzeug zu liefern. Den Adolf konnte man auch nicht mit guten Worten aufhalten.


heike2106

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 57
  • Karma: +11/-99
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1349 am: 26.07.2022 10:06 »

also ich gehe stark von unter 5 % aus, weil der öffentliche Dienst sich in schweren Zeiten immer zurück halten muss, verdienen ja schon soooo viel und haben soviele tolle Sachen wie Job ticket und ehm, das wars schon fast.  ::)

Ironie aus.


In den schweren Zeiten soll sich der öD zurückhalten. In den guten Zeiten aber auch... Oder hatten wir da mehr als 2% p.A.?