Autor Thema: Tarifverhandlungen und die Inflation  (Read 708758 times)

JesuisSVA

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,594
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #3060 am: 07.10.2022 11:05 »
Die Auflistung beim Laien-stimmen-über-Wahrheiten-ab-Portal zeigt doch sehr deutlich die enorme Sicherheit und Zuverlässigkeit unserer Kernkraftwerke. Das werden auch nur von German Angst erfasste Menschen, die Jodtabletten und Geigerzähler wegen einer KKW-Havarie in Japan in Hamsterkäufen erwerben, anders sehen.

daseinsvorsorge

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 749
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #3061 am: 07.10.2022 11:32 »
Wäre ja nicht für 30% weniger Geld im ÖD, wenn es nicht ein paar andere Vorteile bringen würde.

Können Sie die Vorteile benennen ?Wenn diese ein bisherigen Gehaltsverzicht von 30% gut begründet haben, können das ja keine Peanuts sein.


indianahorst

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 16
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #3062 am: 07.10.2022 11:33 »

Unsere guten., zuverlässigen Atomkraftwerke wurden platt gemacht..
Irre.., einfach irre..
[x] Du möchtest dich mal mit den Begriffen Grundlast und Spitzenlast beschäftigen und mit der Frage,
ob KKW spitzenlastfähig sind
[ ] Du hast verstanden, dass Strom aus KKWs (neben Gasverstromung) die teuerste aller Erzeugungsarten ist.

Opa

  • Gast
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #3063 am: 07.10.2022 11:40 »
Wäre ja nicht für 30% weniger Geld im ÖD, wenn es nicht ein paar andere Vorteile bringen würde.

Können Sie die Vorteile benennen ?Wenn diese ein bisherigen Gehaltsverzicht von 30% gut begründet haben, können das ja keine Peanuts sein.
Muss man jemandem, der im öD arbeitet, jetzt wirklich die Vorteile gegenüber der Privatwirtschaft aufzählen? Rund 5,1 Millionen Menschen haben zum Stichtag 30.06.2021 im öffentlichen Dienst gearbeitet. Jedes Jahr beginnen mehr als 250.000 junge Menschen eine Ausbildung im öD (im engeren Sinne, ohne Sozialversicherungszweige), obwohl in Industrie und Handwerk flächendeckend genügend Ausbildungsplätze angeboten werden und viele davon frei bleiben.
Also sind diese Menschen entweder alle masochistisch veranlagt und wählen einen schlechten Berufsweg, oder sie haben die individuellen Vorteile des Sektors für sich erkannt.

teclis22

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 331
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #3064 am: 07.10.2022 11:43 »
AKWs sind abolut Grundlastfähig. Regenerative Energien sind es eben nicht.

teclis22

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 331
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #3065 am: 07.10.2022 11:49 »

 Jedes Jahr beginnen mehr als 250.000 junge Menschen eine Ausbildung im öD (im engeren Sinne, ohne Sozialversicherungszweige), obwohl in Industrie und Handwerk flächendeckend genügend Ausbildungsplätze angeboten werden und viele davon frei bleiben.
Ich habe leider auf die Schnelle keine Studien gefunden, doch vermute ich die Vielzahl träumt dabei von einer Karriere mit Aufstiegen. Ob sie die erreichen ist ein ganz anderes Blatt.
Im Handwerk kommt nach Geselle halt kaum noch was an KArriere. Das ist es dann halt. Außnahme wäre der Meister.  Und die jungen Leute googeln halt alle nach: Lebensnetto und da werden andere Sachen als Handwerk in den Topplätzen sein.

Kat

  • Gast
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #3066 am: 07.10.2022 11:51 »
Nach dem Meister können zumindest einige noch studieren (im Bäckerhandwerk z.B. Lebensmitteltechnik), also ist nicht zwingend nach dem Meister schluß.

DiVO

  • Gast
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #3067 am: 07.10.2022 11:55 »
AKWs sind abolut Grundlastfähig. Regenerative Energien sind es eben nicht.

Warum sind Wasserkraftwerke nicht grundlastfähig?

JesuisSVA

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,594
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #3068 am: 07.10.2022 12:02 »
Das kommt auf den Typus des Wasserkraftwerkes an. Viele Laufwasserkraftwerke, die ganzjährig betrieben werden können, sind es. Pumpspeicherkraftwerke sind es nicht.

daseinsvorsorge

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 749
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #3069 am: 07.10.2022 12:05 »
Wäre ja nicht für 30% weniger Geld im ÖD, wenn es nicht ein paar andere Vorteile bringen würde.

Können Sie die Vorteile benennen ?Wenn diese ein bisherigen Gehaltsverzicht von 30% gut begründet haben, können das ja keine Peanuts sein.
Muss man jemandem, der im öD arbeitet, jetzt wirklich die Vorteile gegenüber der Privatwirtschaft aufzählen?

Wenn in diesem Forum Gehälter wie in der pW gefordert werden, dabei aber - wie in diesem Beispiel - bis zu 30% Vorteile ggü. einem vergleichbaren Arbeitsplatz in der pW bescheinigt werden , erscheinen diese Forderungen ziemlich bizarr.

teclis22

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 331
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #3070 am: 07.10.2022 12:12 »
Wenn in diesem Forum Gehälter wie in der pW gefordert werden, dabei aber - wie in diesem Beispiel - bis zu 30% Vorteile ggü. einem vergleichbaren Arbeitsplatz in der pW bescheinigt werden , erscheinen diese Forderungen ziemlich bizarr.
Ist ja rein anekdotisch, dass ein User dies mit 30% bewertet. Eventuell ist sein ÖD Arbeitsplatz fußläufig erreichbar und ein vergleichbarer Arbeitsplatz in der PW nur mit 40 Autofahrt pro Tour. Wir wissen es nicht.


daseinsvorsorge

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 749
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #3071 am: 07.10.2022 12:35 »
Wenn in diesem Forum Gehälter wie in der pW gefordert werden, dabei aber - wie in diesem Beispiel - bis zu 30% Vorteile ggü. einem vergleichbaren Arbeitsplatz in der pW bescheinigt werden , erscheinen diese Forderungen ziemlich bizarr.
Ist ja rein anekdotisch, dass ein User dies mit 30% bewertet. Eventuell ist sein ÖD Arbeitsplatz fußläufig erreichbar und ein vergleichbarer Arbeitsplatz in der PW nur mit 40 Autofahrt pro Tour. Wir wissen es nicht.

Wie hoch auch immer die Vorteile bewertet werden, ist sicherlich individuell, müssen aber im Vergleich mit Gehältern in der pw Berücksichtigung finden.

Gündsätzlich ist die Abwägung zwischen Geld/Vorteilen in Ordnung, bildet sich in der Diskussion in diesem Forum aber dem Grunde nach nicht ab.

JesuisSVA

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,594
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #3072 am: 07.10.2022 12:38 »
Welche Vorteile sollten das denn sein, die man berücksichtigen sollte?

JahrhundertwerkTVÖD

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 605
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #3073 am: 07.10.2022 12:49 »
Um Vor- und Nachteile aufzuzählen müsste eine differenziertere Betrachtung stattfinden.

Öffentlicher Dienst ist auch nicht gleich öffentlicher Dienst.
Gerade im Verwaltunsgbereich gibt es eine relativ hohe Nachfrage, dies ist im technischen Bereich eher gegen Null.
Geschuldet ist dies u.a. der höheren Vergütung im Verwaltungsbereich (im Vergleich zur Privatwirtschaft) und der nicht marktgerechten Vergütung im technischen Bereich.
Außerdem gibt es im Verwaltungsbereich sehr viele Teilzeitkräfte und dies kommt vor allem Müttern oder Vätern zu Gute, welche Morgens die Kinder in die Kita bringen und Nachmittags wieder zu Hause sein wollen.
Es gibt eine Vielzahl an Teilzeitmodelle, welche sich auch sehr gut mit den privaten Bedürfnissen und Wünschen deckt.

Wie erwähnt, sieht es im technischen Bereich leider völlig konträr aus.

JesuisSVA

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,594
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #3074 am: 07.10.2022 12:53 »
Und ausserhalb des öD gilt das TzBfG nicht? Oder warum sollte Teilzeitarbeit ein spezifischer Vorteil des öD sein?