Autor Thema: Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion  (Read 591531 times)

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,654
  • Karma: +201/-1206
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #4590 am: 26.11.2020 10:48 »
Weil im TVöD für die EG 1-8 eine Jahressonderzahlung von ursprünglich 90% festgesetzt war. Oder glaubt hier jemand, dass es irgendwann zweieinhalb oder drei Monatsgehälter als Jahressonderzahlung geben wird? Das ist doch Quatsch.

Ebenso ist es Quatsch den unteren EG´s überproportionale Erhöhungen zukommen zu lassen. Konsequenterweise wird es dazu kommen das die oberen EG´s irgendwann überholt werden.

Blödsinn.

[edit Admin2]. Natürlich kommt es mathematisch so, wenn unten überproportional erhöht wird. Je nach Höhe gehts schneller oder langsamer.
« Last Edit: 27.11.2020 03:31 von Admin2 »

JahrhundertwerkTVÖD

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 261
  • Karma: +46/-424
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #4591 am: 26.11.2020 10:53 »
Weil im TVöD für die EG 1-8 eine Jahressonderzahlung von ursprünglich 90% festgesetzt war. Oder glaubt hier jemand, dass es irgendwann zweieinhalb oder drei Monatsgehälter als Jahressonderzahlung geben wird? Das ist doch Quatsch.

Ebenso ist es Quatsch den unteren EG´s überproportionale Erhöhungen zukommen zu lassen. Konsequenterweise wird es dazu kommen das die oberen EG´s irgendwann überholt werden.

Blödsinn.

Da sind wir wieder beim Sozialismusgedanken von Verdi und Konsorten. Alle sollen möglichst gleich verdienen, egal welche Ausbildung, Verantwortung und Tätigkeiten übernommen werden.
Das dies nicht funktioniert, wurde ja in mehreren Ländern bereits bewiesen. Deckt sich halt nur nicht mit der Verdi Ideologie.

Ob sich die Verdi Bosse auch daran halten und sich kein höheres Einkommen gönnen, als deren Postwagenschubser?

Ich gönne jedem Mitarbeiter sein Gehalt und grundsätzlich sollen auch alle Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes ordentlich vergütet werden.
Die überproportionale Vergünstigung der Entgeltgruppen bis E8 ist einfach nicht nachvollziehbar und m.E. auch nicht gerecht.
Es ist eine Ungleichbehandlung der Mitarbeiter und der eingeschlagene Weg ist schlichtweg falsch.
Es gibt keine Rechtfertigung niedrigere Gruppen ständig mit höheren Prozentsätzen und höheren JSZ besser zu stellen.
Wenn schon Sozialismusgedanke, dann müsste dies für alle Gruppen gelten.

Wdd3

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 899
  • Karma: +114/-260
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #4592 am: 26.11.2020 11:05 »


Da sind wir wieder beim Sozialismusgedanken von Verdi und Konsorten. Alle sollen möglichst gleich verdienen, egal welche Ausbildung, Verantwortung und Tätigkeiten übernommen werden.

In E12 und E13 haben sie ihr Ziel erreicht, knapp 300 € Differenz p. A. in Stufe 6 ???

Lars73

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,870
  • Karma: +698/-439
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #4593 am: 26.11.2020 11:20 »
@Wdd3
Was ja im allgemeinen Bereich der Entgeltordnung sachgerecht ist (bzw. eigentlich wäre teilweise eine höhere Bezahlung der E12 gegenüber der normalen E13 gerechtfertigt.). Schräg ist es nur in Bereichen wie den Ingenieuren.

Schokobon

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 454
  • Karma: +55/-446
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #4594 am: 26.11.2020 11:47 »
Verdi führt die Verhandlungen für seine Mitglieder. Diese sind überproportional unterhalb der EG 9a angesiedelt. Wenn man darüber eingruppiert ist muss man froh sein überhaupt eine %-Erhöhung zu kriegen.
Sehe nicht, dass Verdi hier etwas falsch machen würde.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 18,587
  • Karma: +2974/-6453
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #4595 am: 26.11.2020 11:49 »
Es ergibt nur, welche Haltung ein rational denkender Nichtpostwagenschubser gegenüber Verdi haben sollte.

Kommunalgenie

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 110
  • Karma: +10/-122
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #4596 am: 26.11.2020 11:51 »
Weil im TVöD für die EG 1-8 eine Jahressonderzahlung von ursprünglich 90% festgesetzt war. Oder glaubt hier jemand, dass es irgendwann zweieinhalb oder drei Monatsgehälter als Jahressonderzahlung geben wird? Das ist doch Quatsch.

Ebenso ist es Quatsch den unteren EG´s überproportionale Erhöhungen zukommen zu lassen. Konsequenterweise wird es dazu kommen das die oberen EG´s irgendwann überholt werden.

Blödsinn.

[Edit Admin2]. Natürlich kommt es mathematisch so, wenn unten überproportional erhöht wird. Je nach Höhe gehts schneller oder langsamer.

Solche Erhöhungen gab es doch bisher erst in drei Tarifrunden. Und wenn ein Hobby TVÖDler wie du das Problem erkennen kann, dann werden es wohl die AG auch und dieses entsprechend in den nächsten Runden etwas zurecht biegen.
« Last Edit: 27.11.2020 03:33 von Admin2 »

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 18,587
  • Karma: +2974/-6453
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #4597 am: 26.11.2020 12:00 »
Das ist zutreffend, Sozialismuskomponenten gab es jedoch schon häufiger: 2008 (50€ Sockel), 2010 (Einmalzahlung Fixbetrag), 2014 (Mindesterhöhungsbetrag), 2018 (Einmalzahlung E1-E6), 2020 (Corona-Sonderzahlung, JSZ).

Wdd3

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 899
  • Karma: +114/-260
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #4598 am: 26.11.2020 13:31 »
Sozialismuskomponenten häufen sich je jünger die Vergangenheit ist in die wie schauen. Da ist die Prognose für die Zukunft aus mathematischer Sicht ungünstig. Wie schon anderweitig diskutiert lohnt es sich nicht zu studieren. :(

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,111
  • Karma: +208/-690
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #4599 am: 26.11.2020 14:22 »
Sozialismuskomponenten häufen sich je jünger die Vergangenheit ist in die wie schauen. Da ist die Prognose für die Zukunft aus mathematischer Sicht ungünstig. Wie schon anderweitig diskutiert lohnt es sich nicht zu studieren. :(

Es lohnt nicht, als Studierter im öffentlichen Dienst Tarifbeschäftigter zu sein.

Wdd3

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 899
  • Karma: +114/-260
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #4600 am: 26.11.2020 14:43 »
  ;D Genau, so wird ein Schuh ´draus

Novus

  • Gast
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #4601 am: 26.11.2020 15:10 »
Ich finde S15 Stufe 2 im Jugendamt als Berufseinsteiger mit 23 jetzt nicht unbedingt "schlecht" bezahlt :)

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 18,587
  • Karma: +2974/-6453
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #4602 am: 26.11.2020 15:21 »
46.000€ sind eher lächerlich. Dafür studiert man doch nicht.

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,179
  • Karma: +583/-1411
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #4603 am: 26.11.2020 15:30 »
46.000€ sind eher lächerlich. Dafür studiert man doch nicht.

...bei Sozialgedöns zählen andere Werte 8)
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

Novus

  • Gast
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #4604 am: 26.11.2020 19:59 »
Mit 23, nach einem Auslandsjahr und 6 Semestern an einer FH deiner Wahl finde ich ist das ein absolut akzeptables Einstiegsgehalt :)