Autor Thema: Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion  (Read 592063 times)

Thomasmueller

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
  • Karma: +0/-4
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #4965 am: 09.10.2021 23:15 »
Zitat
Outsourcing und Digitalisierung der einfachen Tätigkeiten wird ein Ergebnis sein.

Ersteres ja, zweiteres nein. Für eine intelligente und optimierendere Digitalisierung von Verwaltungsprozessen- und Unterlagen wird langfristig hochqualifiziertes IT-Personal (Projektleiter, IT-Planer und vor allem sozialisierte Entwickler!) benötigt.

Schon heute outsourcen wir Produkte für hunderttausende Euros im Jahr, welche wir mit qualifiziertem Personal selber entwickeln könnten. Da allerdings mit bestehender Bezahlung das Personal schwer gewonnen und noch schwerer gehalten werden kann, werden diese mit deutlichen Mehrkosten (Gewinn, MwSt.) extern eingekauft.

Gib mir 3 unbefristete Entwicklerstellen in EG14 oder EG15 und ich könnte binnen 12 Monaten unsere kommunale Kasse um einen 6-stelligen Betrag entlasten.

Opa

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 72
  • Karma: +15/-78
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #4966 am: 11.10.2021 10:49 »
Gib mir 3 unbefristete Entwicklerstellen in EG14 oder EG15 und ich könnte binnen 12 Monaten unsere kommunale Kasse um einen 6-stelligen Betrag entlasten.

„6-stellig“ ist aber etwas vage bei dieser Argumentation. 3 mal EG14/EG15 kostet weit über eine Viertelmillion pro Jahr und wenn du die unbefristet einstellst, müssen die dauerhaft einen höheren „6-stelligen Betrag“ erwirtschaften.

Und bitte bei der Gegenüberstellung nicht einfach  die Gehaltstabelle nehmen, sondern eine Vollkostenrechnung wie z.B. das aktuelle KGSt-Gutachten „Kosten eines Arbeitsplatzes“.