Autor Thema: Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion  (Read 591813 times)

BATKFMaui

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 132
  • Karma: +69/-359
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #660 am: 02.07.2020 12:12 »
Zum " Sozial Blub" "keine Relevanz"!

Unsere Erfahrung ( med. / psychotherapeutischer Bereich im Gesundheitswesen) ist, dass viele Menschen diese Einstellung in sich tragen; und solche Dienste als "finanzielle Last" und "überflüssig" erleben.  Liebe Grüße an spid!
Wenn sich jedoch ein Bedarf für sie selbst, oder einen Familienangehörigen einstellt, klagen diese Menschen, dass sie nicht "sofort" einen Termin in der Ambulanz / der Psychologischen Beratungsstelle erhalten. Besonders ärgerlich finden diese (bisher nicht betroffen und abwertenden ) Pat. den Umstand, dass im psychotherapeutischen Bereich Fachkräfte fehlen.
Liebe Grüße!

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 18,587
  • Karma: +2974/-6456
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #661 am: 02.07.2020 12:18 »
Warum sollte man dazu auf staatliche Stellen angewiesen sein und warum sollte staatlicherseits derlei bereitgestellt werden?

BATKFMaui

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 132
  • Karma: +69/-359
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #662 am: 02.07.2020 12:24 »
Warum sollte man dazu auf staatliche Stellen angewiesen sein und warum sollte staatlicherseits derlei bereitgestellt werden?

Die "Gesundheit" der Bürger ist ein hohes Gut! Gesunde Kinder / Schüler / Arbeitnehmer sind produktiv. Zudem ist es ein Indiz einer Gesellschaft, wenn sie ihre Mitglieder nicht leiden lässt.
Sicherlich könnte man dies staatlicherweise einstellen. Doch dann werden sich nur bestimmte Mesnschen psychische Gesundheit leisten können; der "Rest" hockt herum, wird dann reaktiv staatlich alimentiert. Die Folge wäre eine Generierung von slums! Soziale Brennpunkte haben wir bereits; diese nehmen an Fläche und Anzahl rapide zu!

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,179
  • Karma: +583/-1411
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #663 am: 02.07.2020 12:25 »
Warum sollte man dazu auf staatliche Stellen angewiesen sein und warum sollte staatlicherseits derlei bereitgestellt werden?
Soziale Brennpunkte haben wir bereits; diese nehmen an Fläche und Anzahl rapide zu!

...aber dort ist doch nicht Spid´s Lieblingsrestaurant! Also was solls....
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 18,587
  • Karma: +2974/-6456
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #664 am: 02.07.2020 12:28 »
Wer selbst- oder fremdgefährdend ist, wird weggesperrt. Wer es nicht ist, ist vielleicht ja sogar ganz amüsant. Sozialgedöns ist überflüssig. Und wenn es um Gesundheit geht, ist es kein Sozialgedöns, sondern Gesundheitsgedöns. Da ist staatlicherseits auch vieles überflüssig.

daseinsvorsorge

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 214
  • Karma: +25/-218
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #665 am: 02.07.2020 12:57 »
Warum sollte man dazu auf staatliche Stellen angewiesen sein und warum sollte staatlicherseits derlei bereitgestellt werden?

Na ja- z.B für Menschen wie Sie mit offensichtlichem Behandlungsbedarf aber keinerlei Krankheitseinsicht. Ok - ich räume ein, dass die Diagnostik nicht ganz einfach ist. Aber unter F 99 müßte auch Ihnen - ggf. auch unter Zuhilfenahme des örtl. Gesundheitsamtes - endlich entsprechende Behandlung zuteilwerden.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 18,587
  • Karma: +2974/-6456
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #666 am: 02.07.2020 13:04 »
Du meinst also eine auf die Gesundheit abzielende Behandlung? Das ist Gesundheitsgedöns und kein Sozialgedöns. Dazu braucht man doch eine tatsächliche Qualifikation - also nichts für Dich.

BATKFMaui

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 132
  • Karma: +69/-359
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #667 am: 02.07.2020 13:09 »
Warum sollte man dazu auf staatliche Stellen angewiesen sein und warum sollte staatlicherseits derlei bereitgestellt werden?
Soziale Brennpunkte haben wir bereits; diese nehmen an Fläche und Anzahl rapide zu!

...aber dort ist doch nicht Spid´s Lieblingsrestaurant! Also was solls....

Noch nicht, aber ......!

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,179
  • Karma: +583/-1411
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #668 am: 02.07.2020 13:32 »
..du meinst, er steht bald auf Döner? 8) ;D
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

BATKFMaui

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 132
  • Karma: +69/-359
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #669 am: 02.07.2020 13:46 »
..du meinst, er steht bald auf Döner? 8) ;D

Möglich! Ich meinte, die Sozialen Brennpunkte expandieren mit enormer Geschwindigkeit. Vor ca. 20 Jahren war der Stadtteil, in dem unsere Einsrichtung beheimatet ist, weit entfernt, ein Brennpunkt zu sein.
Wir wurden sogar von den Grüninnen und Linkinnen angegriffen, wir würden nur die "Besserern" versorgen. Heute befinden wir uns in einer Brennpunktlage: Wir benötigen Selbstverteidigung; Haben Sorge um unserere KFZ und meine weibl. MA arbeiten abends nicht mehr allein in der Einrichtung. Die bisherigen Programme werden auf spezifische Einwanderer-Ethnien zugeschnitten. Und die hier alle 100 Meter angebotenen Döner machen einen ( entgegen des Sprichwortes) auch nicht "schöner"! 

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 18,587
  • Karma: +2974/-6456
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #670 am: 02.07.2020 13:55 »
Also brauchen wir nicht mehr Sozialgedöns, sondern mehr und bessere Polizeikräfte mit mehr und besserer politischer Rückendeckung, eine besser ausgestattete Justiz und mehr Gefängnisse, auch Zuchthäuser könnte man wieder einführen. Vielleicht brauchen wir auch bessere Strafgesetze.

DerLustigeOpa

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
  • Karma: +4/-33
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #671 am: 02.07.2020 13:58 »
Richtig. Wir sollten uns dabei an Best Practice-Beispielen wie den USA orientieren.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,808
  • Karma: +107/-996
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #672 am: 02.07.2020 14:06 »
Richtig. Wir sollten uns dabei an Best Practice-Beispielen wie den USA orientieren.

Bayern reicht schon für die Erkenntnis, was eine gute Ordnungspolitik bringt. ;)

Vielleicht sollten wir mal zurück zum Thema?

Ich bin für 35 Urlaubstage!

BATKFMaui

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 132
  • Karma: +69/-359
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #673 am: 02.07.2020 14:12 »
Also brauchen wir nicht mehr Sozialgedöns, sondern mehr und bessere Polizeikräfte mit mehr und besserer politischer Rückendeckung, eine besser ausgestattete Justiz und mehr Gefängnisse, auch Zuchthäuser könnte man wieder einführen. Vielleicht brauchen wir auch bessere Strafgesetze.

Die fehlende gesellschaftliche Rückendeckung der Polizisten und die minder ausgesattete Justiz ist sicherlich in einigen Teilen der Gesellschaft als Problem erkannt worden.
Ob allerdings das "Wegsperren" Veränderungen bringen mag, ist zu bezweifeln. Der Strafvollzug kostet MRD und anschließend kommen diese "Rehabilitanten" unbehandelt in die Gesellschaft zurück und das Rädchen dreht sich. Die USA gibt mehr Geld für die "Inhaftierten" ( Privat-Investoren) aus, als sie in die iher Bürger Bildung investiert. Und wie sieht es dort aus?? Mörderische Probleme mit , sagen wir mal, bestimmten Einwohnern.
 

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,808
  • Karma: +107/-996
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #674 am: 02.07.2020 14:16 »
Wer sehr schnell wegsperrt wird im Regelfall mehr reüssieren, als derjenige, wer zaghaft anfängt und in späteren Jahren die Früchte seiner Geduld in subsumarum mehr staatlicher Umwölbung und Kosten wieder findet.